Hockey Nachrichten

DHB-Silberschild: Dritter Platz für die BHV-Auswahl

Team darf stolz sein auf überraschend starke Platzierung

 

Bayerns Team 2022

Das Bayern-Team 2022 beim Silberschild-Turnier: (hinten von links) Phillip Rank (Nürnberger HTC), Andreas Büdel (SpVgg Greuther Fürth), Christian Leipacher (Düsseldorfer SD), Wolfgang Then (Nürnberger HTC), Marcel Biesmans (Hockey Vereinigung Mijdrecht-Holland), Michael Ressel (Karlsruher TV), Uwe Schabel (SpVgg Greuther Fürth); (vorne von links) Christoph Gramann (Münchner SC), Jan Aichinger (Münchner SC), Axel Schwarz (Münchner SC), Klaus Schabel (ESV Dresden/HG Nürnberg), Georg Stolle (Wacker München), Pieter Boogaard (Qui Vive-Holland).

 

Mit einem sensationellen dritten Platz kehrte die bayerische Auswahl vom DHB-Silberschild-Turnier 2022 in Dortmund zurück. Beim Verbandsvergleich der männlichen Auswahlteams über 50 Jahre steigerte sich das bayerische Team, das in dieser Form noch nie zusammengespielt hatte, von Spiel zu Spiel und gewann schließlich im Siebenmeterschießen das kleine Finale gegen die Mannschaft des Hessischen Hockey-Verbands.


Bei brütender Hitze musste sich die bayerische Auswahl am ersten Tag des vom TSC Eintracht Dortmund und dem DHB hervorragend ausgerichteten Turniers nur dem späteren Turniersieger Berlin mit 0:2 geschlagen geben. Im Anschluss trotzten sie dem mit großen Ambitionen gestarteten Vorjahressieger aus Westdeutschland ein 0:0 ab, gewannen gegen Schleswig-Holstein klar mit 5:0 und rangen auch die Ü50-Spieler des Hamburger Hockey-Verbands mit 1:0 nieder. Damit war klar, dass die BHV-Auswahl sogar um den Titel spielen konnte, was angesichts des großen Aufwands, der Kaderbreite und der Trainingsmöglichkeiten anderer Verbandsteams völlig überraschend kam.


Im Halbfinale unterlag das bayerische Team am Sonntagmorgen Niedersachsen knapp mit 0:1. Mit einer nochmaligen Energieleistung im sechsten Spiel in zwei Tagen holten die Bayern im kleinen Finale gegen die Mannschaft aus Hessen einen 0:1-Rückstand auf, indem sie vier Minuten vor dem Ende ausglichen. Das Siebenmeterschießen gewannen sie dann nach starker Torwartleistung mit 2:1 und erhielten aus den Händen von DHB-Direktorin für Sportentwicklung Maren Boyé die Urkunde für den dritten Platz.


Ein großer Dank geht an Axel Schwarz vom Münchner SC, der die Organisation für das BHV-Team übernommen hat und der sich sehr wünschen würde, mit einem noch breiteren Kader den Erfolg nächstes Jahr in Berlin wiederholen zu können.
 

Andreas Büdel

 
6. Juli 2022
« zurück
» mehr Nachrichten
Link teilen
   
 

» Impressum   » Datenschutz © 2022 • hockey.de