Bayern

Offizielle Mitteilungen

BAY - Geschäftsstelle • Nr. 62 vom 29.5.2020

Fortsetzung Spielbetrieb Erwachsene

 

Liebe Hockeyfreunde,

die Corona–Pandemie lässt auch im Hockeysport weiterhin keine Meisterschaftsspiele zu. Mit dem Training kann aber langsam wieder begonnen werden, aber mit Einschränkungen.

Die Meisterschaftsspiele der Feldhockeysaison 2019/2020 im Erwachsenenbereich sind ja im Augenblick bis Ende Juli unterbrochen.

Sollte die Bayerische Staatsregierung das Verbot für einen Mannschaftswettkampf wieder aufheben, wann das sein wird kann im Moment niemand vorher sagen, dann werden wir die Feldhockeysaison 2019/2020 weiter fortsetzen.

Sie läuft dann unter Feldhockeysaison 2019/2020/2021 und endet dann voraussichtlich im Juli 2021.
Siehe auch auf Bayernhockey das Schreiben des DHB Bundesausschusses.

Die Staffelleiter/innen der einzelnen Bayerischen Erwachsenenligen werden die Vereine über eine Änderung der neuen Spieltermine rechtzeitig informieren.

Sobald wir irgendwelche Neuigkeiten erhalten, werden diese an Euch weitergeben.
Bleibt gesund.

Freundliche Grüße
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND

Sportwart Herren        Sportwartin Damen      Sportwarte Bezirk Nord- und Südbayern
(Roland Mathias)          (Manuela Wenk)           (Robert Menschick und Hans Öckler)

i.A. Christa Slaby
(Geschäftsstelle)
 


BAY - Geschäftsstelle • Nr. 61 vom 13.5.2020

Trainingseinstieg in SARS-CoV-2 Zeiten


Der Bayerische Hockeyverband hat ein Schreiben "Wie Training in Kleingruppen gelingen kann" zum Wiedereinstieg ins Hockeytraining veröffentlicht. Dieses enthält u. a. auch Links zu diesbezüglichen Informationen des BLSV, DHB und DOSB und ist im Downloadbereich unter "Sonstiges" abrufbar.

» Direkter Link zum Schreiben.

 

Weiterhin wurde ein Fragebogen veröffentlicht, der vor jedem Training der Kaderspieler ausgefüllt werden muss und der als Vorlage für ähnliche Formulare in den Vereinen dienen kann (abrufbar im Downloadbereich unter "Formulare").
»Direkter Link zum Formular.

   Robert Menschick
(i. A. Verbandsleitung)

 

 


BAY - Geschäftsstelle • Nr. 60 vom 6.4.2020

Keine Meisterschaftspiele bis 3. Mai


Liebe Hockeyfreunde,

die Corona-Pandemie hat auch den Hockeysport fest in ihren Griff.

Da bis 19. April 2020 alle Sportstätten geschlossen sind und kein Trainingsbetrieb stattfinden kann, haben wir uns entschlossen, vorerst alle Erwachsenen Meisterschaftsspiele welche bis 03. Mai 2020 terminiert sind, zu verlegen.

Wie es dann weitergeht, kann heute keiner verlässlich vorhersagen. Ab 20. April 2020 will die Bayerische Staatsregierung bekannt geben, welche behördlichen Anordnungen weiterhin bestehen bleiben, oder welche Veränderungen eintreten.

Sollte ein sportlicher Betrieb weiterhin nicht möglich sein, wovon ich zur Zeit ausgehe nach den täglichen Meldungen und der Meinung der Experten zu dieser Pandemie, müssen noch weitere Spiele verlegt, oder gar die ganze Saison abgebrochen werden.

Aber wie gesagt warten wir den 20. April 2020 ab. Wir haben dann immer noch die Möglichkeit zu reagieren um entsprechende Maßnahmen zu treffen. Wir können in den meisten Ligen bis Ende Juli spielen.

Von Seiten des DHB sind im Moment noch keine Aussagen wie es mit den Bundesligen weitergeht getroffen worden.

Beim SHV gehe ich davon aus dass die Spieltage bis 26. April 2020 verlegt werden. Wie es weitergeht bleibt auch dort offen.

Sobald wir irgendwelche Neuigkeiten erhalten, werden diese an Euch weitergeben.
Bleibt gesund und schöne Grüße
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND

Sportwart Herren            Sportwartin Damen            Sportwarte Bezirk Nord- und Südbayern
(Roland Mathias)              (Manuela Wenk)                (Robert Menschick und Hans Öckler)
 

i.A. (Geschäftsstelle)
   Christa Slaby


BAY - Geschäftsstelle • Nr. 59 vom 19.3.2020

Erwerb der JD-Lizenz Online

  

Liebe Hockeyfreunde,

wir möchten Aufgrund der aktuellen Situation die hockeyfreie Zeit für Jugendschiedsrichterausbildung nutzen. Darum möchten wir jedem nicht lizenzierten Jugendschiedsrichter die Möglichkeit anbieten ihre/seine JD-Lizenz Online zu erwerben. Wir haben im BHV-SRA folgende Möglichkeiten beschlossen:
 

  1. Wir verschicken einen Onlinelink* für den Test, ohne vorherige Regelschulung, d.h. jeder Jugend- schiedsrichter beschäftigt sich selbstständig mit den Feld- und Hallenregeln.
     
  2. Wir verschicken einen Onlinelink* für den Test, jeder Schiedsrichterobmann im Verein macht selbstständig eine Regelschulung mittels einer Videokonferenz.
     
  3. Wir verschicken einen Onlinelink* für den Test, und wird hierzu eine Videokonferenzgeben via Skype geben. Der Termin muss vorher mit dem BHV-SRA abgestimmt werden.

    *alternativ können wir den Test auch als PDF-Dokument versenden, dieser muss anschließend vom Schiedsrichterobmann des Vereins kontrolliert werden.
     

Der Online Link wird erst nach Anmeldung der Jugendschiedsrichter über den Schiedsrichterobmann des Vereins versendet, dieser ist für die Verteilung des Links im Verein zuständig.

Es fällt pro Schiedsrichter gemäß SO eine Prüfungsgebühr von 7,50 € an, wir haben im BHV-SRA beschlossen einen Nachlass von 50% zugeben, wenn der Test bis zum 19. April 2020 gemacht wurde.

Wir würden uns im BHV-SRA freuen, dass viel wie möglich Jugendschiedsrichter unser Angebot annehmen und ihre JD-Lizenz machen.

mit freundlichen Grüßen

BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND

René Clausner                     gez. Matthias Raum                     gez. Henri Derschum
(Jugend-SR-Obmann) (Jugend-SR-Obmann Bezirk Nord) (Jugend-SR-Obmann Bezirk Süd)

 


BAY - Geschäftsstelle • Nr. 58 vom 16.3.2020

Bezirkssitzung und Jugendsitzung abgesagt

 

Liebe Sportfreunde,

auf Grund der aktuellen Gegebenheiten wird die Bezirkssitzung (Südbayern) und die Jugendbezirkssitzung (Südbayern) abgesagt und vorläufig verschoben.

Mit freundlichen Grüßen

  Christa Slaby
(Geschäftsstelle)


BAY - Geschäftsstelle • Nr. 57 vom 13.3.2020

Absage Trainerlehrgang bei RW München


Liebe Sportfreunde,

aufgrund der momentanen Situation wird der Einführungslehrgang Block 1 vom 20.-22.03.2020 beim HLC Rot-Weiß München bis auf weiteres abgesagt.

Mit freundlichen Grüßen

Christa Slaby

(Geschäftsstelle)


BAY - Geschäftsstelle • Nr. 56 vom 10.3.2020

Absage Jugendschiedsrichter-Lehrgänge in Erlangen


Liebe Hockeyfreunde,

leider müssen wir die ausgeschriebenen Jugendschiedsrichter-Lehrgänge am 21.03./22.03.2020 und 28.03./29.03.2020 in Erlangen aufgrund der anhaltenden Situation mit dem Coronavirus absagen.

Wir bitten um euer Verständnis, für die Absage der Lehrgänge.

BAYERISCHRER HOCKEY-VERBAND
René Clausner
(Jugend-SR-Obmann)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 87 vom 9.7.2020

Online Schiedsrichter-Lehrgang am 03.08.20

 

Sehr geehrte Hockeyfreunde,

am Montag, den 03.08.2020 findet um 20:00 Uhr ein offizieller Zentral-Schiedsrichterlehrgang für den Neuer- werb der C-Lizenz oder der Verlängerung der C- und B-Lizenz des BHV-SRA mithilfe einer Konferenzschaltung via Skype oder Zoom statt.

Der Ablauf ist wie folgt:

 

  1. Zentrale Anmeldung der Schiedsrichter über den Vereinsschiedsrichterobmann.
     
  2. Jeder Schiedsrichter soll sich unter www.bayernhockey.de → Downloads → Schiedsrichter & Regeln die Präsentation herunterladen und selbstständig durchgehen/studieren.
     
  3. Am Montag, den 03.08.2020 ab 20 Uhr stehen wir über Zoom zur Verfügung. Der Link für den “Besprechungs- raum” wird 12-24 Stunden vorher an die angemeldeten Schiedsrichter verschickt.
     
  • a. Hier müssen alle Schiedsrichter sich einloggen! Sie können Fragen zur Präsentation, Regelauslegung, Regeltest etc. stellen und wir werden die Präsentation und einige Videos besprechen. (Wer sich nicht einloggt hat, zählt als nicht bestanden).
  • b. Der Tag des Onlinelehrgang ist laut Anmeldebogen der offizielle Lehrgangstag!
  • c. Die restlichen Fristen sind gemäß Anmeldebogen zu befolgen
     

• Dauer Selbststudium: Mindestens 1 Stunde

• Dauer Konferenzschaltung: ca. 1-2 Stunde, bzw. solange offene Fragen sind

• Teilnehmeranzahl: maximal 45 Personen (um die Stabilität des Konferenzsystems zu gewährleisten)

• Anmeldeschluss: 30.07.2020 12:00 Uhr

• Lehrgangsleiter: Y. Holzmüller

• Lehrgangskosten: Gemäß §14 Schiedsrichterordnung (wird über die Vereinsrechnung eingezogen)

 

Zwingende Voraussetzungen:
• Besitz einer Hockey ID
• Registrierung bei Schiedsrichter on Web
• Wie die Anmeldung gemacht wird, wird in der Präsentation genau erklärt

Anmeldung bitte zentral über den Schiedsrichterobmann per E-Mail mit dem offiziellen Anmeldeformular
(siehe Service: Downloads → Schiedsrichter & Regeln → Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xls) an » ansetzungen@bayernhockey.de

Ohne vorherige und vollständige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung)!
Rückfragen gerne per E-Mail oder telefonisch 0160-2000 560.

Mit freundlichen Grüßen
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
gez. Dominik Dimper (Schiedsrichterobmann)
i.A. Christa Slaby (Geschäftsstelle)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 86 vom 24.4.2020

Rückmeldung online Schiedsrichter Lehrgänge

 

Sehr geehrte Hockeyfreunde,

wir möchten aufgrund der aktuellen Situation, die hockeyfreie Zeit für das Vorantreiben der Schiedsrichterausbildung nutzen. Darum hat der BHV-SRA entschieden, die Schiedsrichterausbildung soweit es geht online auszuführen.

Um den weiteren Bedarf abschätzen zu können, benötigen wir von jedem Verein eine Rückmeldung bis 07.05.2020 (nur Anzahl der benötigten Plätze) an » d.dimper@bayernhockey.de.

Anschließend wird der BHV-SRA den möglichen Termin für den jeweiligen Vereinsschiedsrichterlehrgang vorschlagen. Danach müssen die Vereine ganz normal Ihre Teilnehmer mit dem Anmeldeformular beim BHV-SRA anmelden.

Der Onlinelehrgang erfolgt ab dem 25.05.2020.

Ohne vorherige und vollständige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung)!

Rückfragen gerne per E-Mail oder telefonisch 0160-2000 560.

Mit freundlichen Grüßen
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND

gez. Dominik Dimper             i.A. Christa Slaby
(Schiedsrichterobmann)         (Geschäftsstelle)
 

 


BAY - Schiedsrichter • Nr. 85 vom 20.4.2020

René Clausner gibt sein Amt auf

 

Liebe Hockeyfreunde,

durch einen berufsbedingten Ortswechsel kann ich mein Amt als Schiedsrichter Obmann Jugend im Bayrischen Hockey-Verband nicht mehr ausüben.

Ich möchte mich bei dem gesamten Jugendausschuss, Schiedsrichter- und Regelausschuss und bei den Vereinen für die gute und konstruktive Zusammenarbeit bedanken. An dieser Stelle möchte ich der Christa und dem Greg für ihre Arbeit danken, ohne sie wäre vieles nicht möglich gewesen.

Wir haben in dem letzten Jahr sehr viel im Jugendschiedsrichterwesen erreicht, dabei gab es auch einige Kritikpunkte. Diese haben wir bei der Verbesserung der Jugendschiedsrichterausbildung mit einfließen lassen. Selbst jetzt in der angeordneten Pause beteiligen sich viele Vereine bei der Jugendschiedsrichterausbildung, das finde ich sehr gut, dass viele von Euch die trainingsfreie Zeit für das Schiedsrichter Thema nutzen.

Den Staffelstab habe ich am 1. April 2020 meinem Nachfolger Leonard Schmidt übergeben. Ich freue mich, dass der Leonard sich dazu bereit erklärt hat, dieses Amt zu übernehmen und wünsche ihm viel Erfolg und Spaß dabei.

Mit freundlichen Grüßen
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
René Clausner

 


BAY - Schiedsrichter • Nr. 84 vom 20.4.2020

Jugendschiedsrichter Lizenz online

 

Liebe Hockeyfreunde,

wir möchten Aufgrund der aktuellen Situation die hockeyfreie Zeit für Jugendschiedsrichterausbildung weiterhin nutzen. Darum möchten wir jedem, nicht lizenzierten Jugendschiedsrichter die Möglichkeit anbieten, ihre/seine JD-Lizenz Online zu erwerben. Wir haben im BHV-SRA folgende Möglichkeiten beschlossen:
 

  1. Wir verschicken einen Onlinelink* für den Test, ohne vorherige Regelschulung, d.h. jeder Jugendschiedsrichter beschäftigt sich selbstständig mit den Feld- und Hallenregeln.
     
  2. Wir verschicken einen Onlinelink* für den Test, jeder Schiedsrichterobmann im Verein macht selbständig eine Regelschulung mittels einer Videokonferenz.
     
  3. Wir verschicken einen Onlinelink* für den Test, zudem stellen wir allen Interessenten einen Link zu einem Chat-Room (Telegram) zur Verfügung, in der alle Fragen durch den BHV-SRA beantwortet werden.

* alternativ können wir den Test auch als PDF-Dokument versenden, dieser muss anschließend vom Schiedsrichterobmann des Vereins kontrolliert werden.

Der Online Link wird erst nach Anmeldung der Jugendschiedsrichter über den Schiedsrichterobmann des Vereins versendet, dieser ist für die Verteilung des Links im Verein zuständig.

Wir stellen allen teilnehmenden Schiedsrichtern einen Link (Telegram) zur Verfügung zu einem ChatRoom in dem alle ihre Fragen stellen können, die dann vom BHV-SRA beantwortet werden.

Es fällt pro Schiedsrichter gemäß SO eine Prüfungsgebühr von 7,50 € an, wir haben im BHV-SRA beschlossen einen Nachlass von 50% zugeben, wenn der Test bis zum 03. Mai 2020 gemacht wurde.
Wir würden uns im BHV-SRA freuen, wenn so viel wie mögliche Jugendschiedsrichter unser Angebot annehmen und ihre JD-Lizenz machen.

Wir bitten Sie zudem, darauf zu achten, dass alle angemeldeten Schiedsrichter Anwärter, auch den Test erledigen, da wir andernfalls, für nicht erledigte Tests die normale Prüfungsgebühr erheben werden.

Mit freundlichen Grüßen
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
gez. f.d. SRA Leonard Schmidt
(Jugend-SR-Obmann kom.)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 83 vom 27.3.2020

Online Schiedsrichter-Lehrgang am 08.04.20


Sehr geehrte Hockeyfreunde,
 

wir möchten aufgrund der aktuellen Situation die hockeyfreie Zeit für das Vorantreiben der Schiedsrichterausbildung nutzen. Darum hat der BHV-SRA entschieden, die Schiedsrichterausbildung soweit es geht online auszuführen.
 

Am Mittwoch, den 08.04.2020 findet um 20:00 Uhr ein offizieller Zentral-Schiedsrichterlehrgang für den Neuerwerb der D-Lizenz oder der Verlängerung der D- und C-Lizenz des BHV-SRA mithilfe einer Konferenzschaltung via Skype statt.
 

Der Ablauf ist wie folgt:

  1. Zentrale Anmeldung der Schiedsrichter über den Vereinsschiedsrichterobmann.
     
  2. Jeder Schiedsrichter soll sich unter www.bayernhockey.de => Downloads » Schiedsrichter & Regeln die Präsentation herunterladen und selbstständig durchgehen/studieren.
     
  3. Am Mittwoch, den 08.04.2020 ab 20 Uhr stehen wir über Skype zur Verfügung. Der Link für den “Besprechungsraum” wird 12-24h vorher für die angemeldeten Schiedsrichter verschickt.

    a.Hier müssen alle Schiedsrichter sich einloggen! Sie können Fragen zur Präsentation,
       Regelauslegung, Regeltest etc. zu stellen und wir werden einige Videos besprechen.
       (Wer sich nicht einloggt, ist durchgefallen)
    b. Dieses Datum ist laut Anmeldebogen der offizielle Lehrgangstag!
    c. Die restlichen Fristen sind gemäß Anmeldebogen zu befolgen
     
  • Dauer Selbststudium: Mindestens 1 Stunde
  • Dauer Konferenzschaltung: ca. 1 Stunde, bzw. solange offene Fragen sind
  • Teilnehmeranzahl: maximal 45 Personen (um die Stabilität des Konferenzsystems zu gewährleisten)
  • Anmeldeschluss: 07.04.2020 12:00 Uhr
  • Lehrgangsleiter: Y. Holzmüller
  • Lehrgangskosten: Gemäß §14 Schiedsrichterordnung (wird über die Vereinsrechnung eingezogen)

 

Zwingende Voraussetzungen:

  • Besitz einer Hockey ID
  • Registrierung bei Schiedsrichter on Web
    wie die Anmeldung gemacht wird, wird in der Präsentation genau erklärt

Anmeldung bitte zentral über den Schiedsrichterobmann per E-Mail mit dem offiziellen Anmeldeformular
(siehe Service: Downloads -> Schiedsrichter & Regeln -> Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xlsx) an » y.holzmueller@bayernhockey.de

Ohne vorherige und vollständige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung)!


Rückfragen gerne per E-Mail oder telefonisch 0160-2000 560.

gez. Dominik Dimper
BHV Schiedsrichterobmann
 


BAY - Schiedsrichter • Nr. 82 vom 27.3.2020

Online Schiedsrichter-Lehrgang am 02.04.20


Sehr geehrte Hockeyfreunde,
 

wir möchten aufgrund der aktuellen Situation die hockeyfreie Zeit für das Vorantreiben der Schiedsrichterausbildung nutzen. Darum hat der BHV-SRA entschieden, die Schiedsrichterausbildung soweit es geht online auszuführen.
 

Am Donnerstag, den 02.04.2020 findet um 20:00 Uhr ein offizieller Zentral-Schiedsrichterlehrgang für den Neuerwerb der D-Lizenz oder der Verlängerung der D- und C-Lizenz des BHV-SRA mithilfe einer Konferenzschaltung via Skype statt.
 

Der Ablauf ist wie folgt:

  1. Zentrale Anmeldung der Schiedsrichter über den Vereinsschiedsrichterobmann.
     
  2. Jeder Schiedsrichter soll sich unter www.bayernhockey.de => Downloads » Schiedsrichter & Regeln die Präsentation herunterladen und selbstständig durchgehen/studieren.
     
  3. Am Donnerstag, den 02.04.2020 ab 20 Uhr stehen wir über Skype zur Verfügung. Der Link für den “Besprechungsraum” wird 12-24h vorher für die angemeldeten Schiedsrichter verschickt.

    a.Hier müssen alle Schiedsrichter sich einloggen! Sie können Fragen zur Präsentation,
       Regelauslegung, Regeltest etc. zu stellen und wir werden einige Videos besprechen.
       (Wer sich nicht einloggt, ist durchgefallen)
    b. Dieses Datum ist laut Anmeldebogen der offizielle Lehrgangstag!
    c. Die restlichen Fristen sind gemäß Anmeldebogen zu befolgen
     
  • Dauer Selbststudium: Mindestens 1 Stunde
  • Dauer Konferenzschaltung: ca. 1 Stunde, bzw. solange offene Fragen sind
  • Teilnehmeranzahl: maximal 45 Personen (um die Stabilität des Konferenzsystems zu gewährleisten)
  • Anmeldeschluss: 01.04.2020 12:00 Uhr
  • Lehrgangsleiter: D. Dimper
  • Lehrgangskosten: Gemäß §14 Schiedsrichterordnung (wird über die Vereinsrechnung eingezogen)

 

Zwingende Voraussetzungen:

  • Besitz einer Hockey ID
  • Registrierung bei Schiedsrichter on Web
    wie die Anmeldung gemacht wird, wird in der Präsentation genau erklärt

Anmeldung bitte zentral über den Schiedsrichterobmann per E-Mail mit dem offiziellen Anmeldeformular
(siehe Service: Downloads -> Schiedsrichter & Regeln -> Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xlsx) an » d.dimper@bayernhockey.de

Ohne vorherige und vollständige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung)!


Rückfragen gerne per E-Mail oder telefonisch 0160-2000 560.

gez. Dominik Dimper
BHV Schiedsrichterobmann
 


BAY - Schiedsrichter • Nr. 81 vom 19.3.2020

Schiedsrichter-Lehrgang online


Sehr geehrte Hockeyfreunde,
 

wir möchten aufgrund der aktuellen Situation die hockeyfreie Zeit für das Vorantreiben der Schiedsrichterausbildung nutzen. Darum hat der BHV-SRA entschieden, die Schiedsrichterausbildung soweit es geht online auszuführen.
 

Am Donnerstag, den 26.03.2020 findet um 20:00 Uhr ein offizieller Zentral-Schiedsrichterlehrgang für den Neuerwerb der D-Lizenz oder der Verlängerung der D- und C-Lizenz des BHV-SRA mithilfe einer Konferenzschaltung via Skype statt.
 

Der Ablauf ist wie folgt:

  1. Zentrale Anmeldung der Schiedsrichter über den Vereinsschiedsrichterobmann.
  2. Jeder Schiedsrichter soll sich unter www.bayernhockey.de => Downloads => Schiedsrichter & Regeln die » Präsentation herunterladen und selbstständig durchgehen/studieren.
  3. Am Donnerstag, den 26.03.2020 ab 20 Uhr stehen wir über Skype zur Verfügung. Der Link für den “Besprechungsraum” wird 12-24h vorher für die angemeldeten Schiedsrichter verschickt.
    a. Hier können sich alle einloggen, um Fragen zur Präsentation, Regelauslegung, Regeltest etc. zu stellen.
    b. Dieses Datum ist laut Anmeldebogen der offizielle Lehrgangstag!
    c. Die restlichen Fristen sind gemäß Anmeldebogen zu befolgen
     
  • Dauer Selbststudium: Mindestens 1 Stunde
  • Dauer Konferenzschaltung: ca. 1 Stunde, bzw. solange offene Fragen sind
  • Teilnehmeranzahl: maximal 45 Personen (um die Stabilität des Konferenzsystems zu gewährleisten)
  • Anmeldeschluss: 26.03.2020 12:00 Uhr
  • Lehrgangsleiter: D. Dimper
  • Lehrgangskosten: Gemäß §14 Schiedsrichterordnung (wird über die Vereinsrechnung eingezogen)
     

Zwingende Voraussetzungen:

  • Besitz einer Hockey ID
  • Registrierung bei Schiedsrichter on Web
  • wie die Anmeldung gemacht wird, wird in der Präsentation genau erklärt

Anmeldung bitte zentral über den Schiedsrichterobmann per E-Mail mit dem offiziellen Anmeldeformular
(siehe Service: Downloads → Schiedsrichter & Regeln → Anmeldeformular » Schiedsrichterlehrgang.xlsx) an » d.dimper@bayernhockey.de

Ohne vorherige und vollständige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung)!
 

Sollte dieses Format gut ankommen und angenommen werden, wird es zeitnah weitere Möglichkeiten dieses Lehrgangsformats geben.
 

In eigener Sache:
Auch wir betreten hier Neuland und es wird sicherlich zu Problemen kommen, leider können wir diese vorab noch nicht abschätzen und sind dankbar über Euer Feedback im Nachgang.
 

Rückfragen gerne per E-Mail oder telefonisch 0160-2000 560.
gez. Dominik Dimper
(BHV Schiedsrichterobmann)

 


BAY - Schiedsrichter • Nr. 80 vom 13.3.2020

Schiedsrichterlehrgänge bis 20.04. abgesagt

 

Liebe Hockeyfreunde,

nach Rücksprache mit dem Staatlichen Gesundheitsamt (Fürth) ist die Empfehlung, alle Maßnahmen abzusagen, auch wenn diese unter 500 Personen sind. Da das oberste Ziel sein muss, die Virusausbreitung möglichst zu verlangsamen bzw. einzudämmen, damit unser Gesundheitssystem damit zurechtkommt.

Deshalb hat der BHV-SRA entschieden, beginnend ab heute Freitag alle Veranstaltungen (Schiedsrichterlehrgänge für Jugend und Erwachsene) bis zum 20.04.2020 abzusagen.

Wie es nach den Osterferien weitergeht, können wir aktuell noch nicht sagen, dies werden wir in den Osterferien entscheiden.

Wir werden uns überlegen, was wir machen können um die Lizenzen auszustellen bzw. zu verlängern.
Wir hoffen auf Euer Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
gez. Dominik Dimper       gez. René Clausner
(SR-Obmann Bayern)     (Jugend-SR-Obmann)

 


BAY - Schiedsrichter • Nr. 79 vom 4.3.2020

Neue Regeln Kleinfeld

 
Liebe Hockeyfreunde,

vielen Dank für eure Beteiligung an der Meinungsabfrage zu den Spielzeiten der Mädchen B und Knaben B.
 

Wir haben uns zusammen mit dem Jugendausschuss auf eine Spielzeit von 4x 15 Minuten analog zu den Mädchen A und Knaben A geeinigt.

Aufgrund dieser Änderung haben wir die Kleinfeldregeln überarbeitet, diese befinden sich auf der BHV-Homepage bzw. unter diesem Link »Kleinfeldregeln 2020 (Download mit rechter Maustaste).
 

Ich wünsche euch einen Erfolgreichen Start in die neue Feldsaison.
 

mit freundlichen Grüßen
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND

René Clausner
(Jugend-SR-Obmann)
 


BAY - Schiedsrichter • Nr. 78 vom 12.2.2020

C-Lizenz Tageslehrgang in Schweinfurt


Sehr geehrte Schiedsrichterobleute,
 

es findet am Samstag, den 28.03.2020, ein offizieller C-Lizenz Tageslehrgang in Schweinfurt statt.

Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, wenn Oberligaspiele ohne ausreichende Lizenzierung geleitet werden (§23 Abs. 1b ZSPO-BHV) und nicht genügend C-Lizenz Schiedsrichter vor der Saison gemeldet werden (§4 Abs.2 SRO-BHV) fallen Gebühren an.
 

Grundvoraussetzung für die Anmeldung ist:

- gültige D-Lizenz
- Regelkenntnis Feld und Halle (Selbststudium)
- Besitz einer Hockey ID
- Registrierung bei Schiedsrichter on Web (Firsten gemäß Anmeldebogen müssen eingehalten werden)
- Schiedsrichterausrüstung (Pfeife, Stift, Notizblock, Karten, offizielles Schiedsrichtertrikot des BHV, Kunstrasenschuhe, lange schwarze Hose)
 

Der Lehrgang Dauert ca. 6 Stunden, daher ist es leider nicht möglich das Spieler die an diesem Turnier Teilnehmen gleichzeitig eine C-Lizenz machen können.

Nach erfolgreichem Bestehen des Praktischen Lehrgangs muss noch ein Onlineregeltest absolviert werden.

Der Lehrgang findet ab 4 Personen statt, eine Reservierung der Weiterbildungsplätze ist nicht möglich.


Die Anmeldung der Schiedsrichter erfolgt über das Formular „Anmeldung für Schiedsrichterlehrgang“ (bayernhockey.de -> Downloads -> Schiedsrichter & Regeln -> Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xlsx), dieses muss Vollständig ausgefüllt werden, ein unvollständig ausgefülltes Formular wird nicht akzeptiert und wird nicht als Anmeldung angenommen. Das Anmeldeformular ist per Mail von dem Schiedsrichterobmann des Vereins an » ansetzungen@bayernhockey.de zuschicken.


Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt und sind verbindlich.


Es fallen Prüfungsgebühren in Höhe von 25,-€ gemäß SRO-BHV an. Ein nichtantreten oder Verspätetes Absagen (eine Woche vor dem Lehrgangstermin) wird mit 25,-€ und der Abbruch durch den Teilnehmer (nicht Krankheitsbedingt) wird mit 100€ berechnet.
 

Anmeldeschluss ist der 12.03.2020 um 20Uhr

Für Rückfragen stehe ich euch per Mail oder telefonisch zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND

Dominik Dimper
(SR-Obmann)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 77 vom 29.1.2020

Schiedsrichter-Lehrgang D-Lizenz bei HC Wacker


Sehr geehrte Hockeyfreunde,

am Dienstag, den 24.03.2020 findet um 19:30 Uhr ein offizieller Schiedsrichterlehrgang zur Erlangung der D-Lizenz des BHV-SRA statt. Der Lehrgang findet im Clubhaus des HC Wacker München, Demleitnerstraße 4, 81371 München statt.

  • Dauer: ca. 1,5 Stunden
  • Teilnehmeranzahl: maximal 45 Personen
  • Anmeldeschluss: 19.03.2020
  • Lehrgangskosten: 10,- € pro Person (Abrechnung über BHV-Vereinsabrechnung)
  • Voraussetzung 1: Teilnehmer müssen vom Verein vorher schriftlich unter Verwendung des offiziellen Anmeldeformulars angemeldet worden sein
  • Voraussetzung 2: Besitz einer Hockey ID
  • Voraussetzung 3: Registrierung bei Schiedsrichter on Web
    * Auf der BHV Seite mit Logindaten anmelden
    * Ganz oben in der horizontalen Menüleiste auf „SPORT“ gehen und dort „SCHIEDSRICHTER“ auswählen
    * Links erscheint dann ein Menü in dem auch "Schiedsrichter on Web" zur Auswahl steht
    * Bitte "Schiedsrichter on Web" auswählen und dann in der Mitte "Schiedsrichter on Web starten" anklicken
  • Vorbereitung: grundlegendes Selbststudium der Feld- und Hallenregeln


Anmeldung bitte zentral über den Schiedsrichterobmann per E-Mail mit dem offiziellen Anmeldeformular
(siehe Service: Downloads → Schiedsrichter & Regeln → Anmeldeformular » Schiedsrichterlehrgang.xlsx) an » y.holzmueller@bayernhockey.de

Ohne vorherige und vollständige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung)!
Rückfragen gerne per E-Mail oder telefonisch 0177-295 94 43.

gez. Yannick Holzmüller
(SR-Obmann Bezirk Süd)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 76 vom 29.1.2020

Schiedsrichter-Lehrgang D-Lizenz bei TSV Grünwald


Sehr geehrte Hockeyfreunde,

am Dienstag, den 18.02.2020 findet um 19:30 Uhr ein offizieller Schiedsrichterlehrgang zur Erlangung der D-Lizenz des BHV-SRA statt. Der Lehrgang findet im Grünwalder Freizeitpark statt. Der Raum befindet sich im Hauptgebäude des Grünwalder Freizeitparks, Südliche Münchner Str. 35c, 82031 Grünwald.

  • Dauer: ca. 1,5 Stunden
  • Teilnehmeranzahl: maximal 45 Personen
  • Anmeldeschluss: 13.02.2020
  • Lehrgangskosten: 10,- € pro Person (Abrechnung über BHV-Vereinsabrechnung)
  • Voraussetzung 1: Teilnehmer müssen vom Verein vorher schriftlich unter Verwendung des offiziellen Anmeldeformulars angemeldet worden sein
  • Voraussetzung 2: Besitz einer Hockey ID
  • Voraussetzung 3: Registrierung bei Schiedsrichter on Web
    * Auf der BHV Seite mit Logindaten anmelden
    * Ganz oben in der horizontalen Menüleiste auf „SPORT“ gehen und dort „SCHIEDSRICHTER“ auswählen
    * Links erscheint dann ein Menü in dem auch "Schiedsrichter on Web" zur Auswahl steht
    * Bitte "Schiedsrichter on Web" auswählen und dann in der Mitte "Schiedsrichter on Web starten" anklicken
  • Vorbereitung: grundlegendes Selbststudium der Feld- und Hallenregeln


Anmeldung bitte zentral über den Schiedsrichterobmann per E-Mail mit dem offiziellen Anmeldeformular
(siehe Service: Downloads → Schiedsrichter & Regeln → Anmeldeformular » Schiedsrichterlehrgang.xlsx) an » y.holzmueller@bayernhockey.de

Ohne vorherige und vollständige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung)!
Rückfragen gerne per E-Mail oder telefonisch 0177-295 94 43.

gez. Yannick Holzmüller
(SR-Obmann Bezirk Süd)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 75 vom 29.1.2020

Schiedsrichter-Lehrgang bei Nürnberger HTC


Sehr geehrte Hockeyfreunde,

am Freitag, den 13.03.2020 findet um 19:00 Uhr ein offizieller Schiedsrichterlehrgang für den Neuerwerb der D-Lizenz oder der Verlängerung der D- und C-Lizenz des BHV-SRA im Clubhaus des Nürnberger HTC, Siedlerstr. 111, 90480 Nürnberg statt.

  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Teilnehmeranzahl: maximal 45 Personen
  • Anmeldeschluss: 10.03.2020
  • Lehrgangsleiter: H.-P. Höfler
  • Lehrgangskosten: 10,- € pro Person (wird über die Vereinsabrechnung eingezogen)
  • Unterlagen: keine
  • Voraussetzung 1: Teilnehmer müssen vom Verein vorher schriftlich angemeldet worden sein
  • Voraussetzung 2: Besitz einer Hockey ID
  • Voraussetzung 3: Registrierung bei Schiedsrichter on Web
    * Auf der BHV Seite mit Logindaten anmelden
    * Ganz oben in der horizontalen Menüleiste auf „SPORT“ gehen und dort „SCHIEDSRICHTER“ auswählen
    * Links erscheint dann ein Menü in dem auch "Schiedsrichter on Web" zur Auswahl steht
    * Bitte "Schiedsrichter on Web" auswählen und dann in der Mitte "Schiedsrichter on Web starten" anklicken
  • Vorbereitung: grundlegendes Selbststudium der Feld- und Hallenregeln


Anmeldung bitte zentral über den Schiedsrichterobmann per E-Mail mit dem offiziellen Anmeldeformular
(siehe Service: Downloads → Schiedsrichter & Regeln → Anmeldeformular » Schiedsrichterlehrgang.xlsx) an » hans-peter.hoefler@bayernhockey.de

Ohne vorherige und vollständige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung)!
Rückfragen gerne per E-Mail oder telefonisch 0175-22 65432.

gez. Hans-Peter Höfler
(SR-Obmann Bezirk Nord)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 74 vom 29.1.2020

Schiedsrichter-Lehrgang bei Nürnberger HTC


Sehr geehrte Hockeyfreunde,

am Mittwoch, den 19.02.2020 findet um 19:00 Uhr ein offizieller Schiedsrichterlehrgang für den Neuerwerb der D-Lizenz oder der Verlängerung der D- und C-Lizenz des BHV-SRA im Clubhaus des Nürnberger HTC, Siedlerstr. 111, 90480 Nürnberg statt.

  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Teilnehmeranzahl: maximal 45 Personen
  • Anmeldeschluss: 16.02.2020
  • Lehrgangsleiter: H.-P. Höfler
  • Lehrgangskosten: 10,- € pro Person (wird über die Vereinsabrechnung eingezogen)
  • Unterlagen: keine
  • Voraussetzung 1: Teilnehmer müssen vom Verein vorher schriftlich angemeldet worden sein
  • Voraussetzung 2: Besitz einer Hockey ID
  • Voraussetzung 3: Registrierung bei Schiedsrichter on Web
    * Auf der BHV Seite mit Logindaten anmelden
    * Ganz oben in der horizontalen Menüleiste auf „SPORT“ gehen und dort „SCHIEDSRICHTER“ auswählen
    * Links erscheint dann ein Menü in dem auch "Schiedsrichter on Web" zur Auswahl steht
    * Bitte "Schiedsrichter on Web" auswählen und dann in der Mitte "Schiedsrichter on Web starten" anklicken
  • Vorbereitung: grundlegendes Selbststudium der Feld- und Hallenregeln


Anmeldung bitte zentral über den Schiedsrichterobmann per E-Mail mit dem offiziellen Anmeldeformular
(siehe Service: Downloads → Schiedsrichter & Regeln → Anmeldeformular » Schiedsrichterlehrgang.xlsx) an » hans-peter.hoefler@bayernhockey.de

Ohne vorherige und vollständige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung)!
Rückfragen gerne per E-Mail oder telefonisch 0175-22 65432.

gez. Hans-Peter Höfler
(SR-Obmann Bezirk Nord)


BAY - Erwachsene Feld • Nr. 3 vom 3.9.2020

Wiederaufnahme Wettkampf- und Spielbetrieb Feldhockey Information Schutz- und Hygienekonzept

 

Liebe Hockeyfreunde,

der Bayerische Hockeyverband hat die geplante Wiederaufnahme des Wettkampfspielbetriebes im Erwachsenenbereich der Feldsaison, die für das Wochenende 12./13. September 2020 vorgesehen war, auf das Wochenende 26./27.September 2020 verschoben. Ob diese dann gestartet werden kann, liegt nicht in unseren Händen. Die jeweiligen Staffelleiter verständigen die beteiligten Vereine über die anfallenden erneuten Spielplanänderungen.


Am 28. April hatte die Sportministerkonferenz der Länder die vom DOSB erarbeiteten Leitplanken und die sportartspezifischen Übergangs-Regeln der Fachverbände als Grundlage für den Wiedereinstieg in den vereinsbasierten Sport anerkannt, welche dann am 06. Mai auch durch Beschluss der Bundeskanzlerin und der Regierungschefs/innen der Länder bestätigt wurde.


Die Bayerische Staatsregierung hat die 6. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bis zum 18.September 2020 verlängert. Dies bedeutet dass bis zu diesem Termin kein Wettkampfspielbetrieb erlaubt ist. Erlaubt sind jedoch weiterhin Trainingsspiele aber nur mit Bayerischen Vereinen. Es ist auch nicht bekannt wie dann eventuelle Lockerungen in Bayern für den Wettkampfspielbetrieb aussehen werden; z.B. ob mit oder ohne Zuschauer, Abstandsregelungen, Maskenpflicht, usw.


Der Deutsche Hockey-Bund hat den Vereinen ein mit dem DOSB abgestimmtes Hygieneschutzkonzept zum Wiedereinstieg in den Wettkampfbetrieb der Feldhockeysaison zugeschickt. Die Verantwortlichen hoffen, den Vereinen damit ein Werkzeug an die Hand gegeben zu haben, weiches hilft, die entsprechenden Genehmigungen für den Wettkampfspielbetrieb zu erhalten.
Der BHV kann kein einheitliches Hygienekonzept erarbeiten, da es in den Bayerischen Kommunen keine Einheitlichen Verordnungen gibt.


Es liegt daher in der Aufgabe und Verantwortlichkeit eines jeden Bayerischen Hockeyvereins ein Hygienekonzept für seine Sportanlage zu erarbeiten, dass gegebenenfalls bei der jeweiligen Kommune/Gesundheitsamt auf Verlangen vorgelegt werden kann.


Hilfreich sind dazu auch die Handlungsempfehlungen für Sportvereine zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs durch den Bayerischen Landes Sportverband (BLSV) unter BLSV Corona. Diese werden immer auf dem aktuellen Stand gehalten.


Bleibt gesund und freundliche Grüße
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
gez. Roland Mathias (Sportwart)
gez. Robert Menschick (Sportwart Nordbayern)
i.A. Christa Slaby (Geschäftsstelle)

 


BAY - Erwachsene Feld • Nr. 2 vom 2.9.2020

Oberliga Herren Feld


Liebe Hockeyfreunde,

der geplante Beginn der Feldsaison am 12./13. September 2020 kann leider nicht stattfinden.
Laut Beschluss der Bayerischen Staatsregierung wird die 6. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bis zum 18. September 2020 verlängert. Das heißt, es können keine Meisterschaftsspiele stattfinden.

Alle angesetzten Meisterspiele vom 12./13. und 19./20. September 2020 werden deshalb verschoben.

Ich werde nach dem 18. September 2020 einen geänderten OL Herren Spielplan an die Vereine verschicken, immer unter der Voraussetzung dass ab 26./27. September 2020 wieder gespielt werden kann.

Bleibt gesund und freundliche Grüße
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
gez. Roland Mathias (Sportwart)
i.A. Christa Slaby (Geschäftsstelle)

 


BAY - Jugend Halle • Nr. 9 vom 3.7.2020

Mannschaftsmeldung Halle 2020-2021

 

Liebe Hockeyfreunde,


wie in der gemeinsamen Videokonferenzen am 28. Juni 2020 vereinbart, gehen wir planerisch davon aus, dass eine Hallensaison 2020-2021 stattfinden kann. Wie es dann tatsächlich kommt, kann heute von uns niemand vorhersehen und liegt am Ende des Tages in der Echtscheidungshoheit der kommunalen Gesundheitsämter.


Wir möchten euch durch die bewährte Onlinemeldung transparent und aktuell über den gesamten Meldungsstand informieren.


Wenn ihr eure Meldung abgeschlossen habt, bitte ich euch um eine kurze E-Mail an mich (» marijan.mrkonjic@gmx.de), damit ich die Daten für weitere Änderungen sperre.


Mit folgenden Links könnt ihr eure Mannschaftsmeldung abgeben:
  » Mannschaftsmeldung Bezirk Nord
  » Mannschaftsmeldung Bezirk Süd

(Sollte sich der betreffende Link nicht im Browser öffnen lassen, bitte einen anderen Browser oder anderes Betriebssystem benutzen oder die Sicherheitseinstellungen entsprechend anpassen.)


Hier findet ihr das Schreiben inklusive einer » ausführlichen Anleitung zum Eintragen eurer Meldung.

Es sollte selbstverständlich sein, dass jeder nur die Angaben seines eigenen Vereines bearbeitet.
Die Mannschaftsmeldung ist bis spätestens

zum 15. Juli 2020 – 16:00 Uhr abzugeben.


Für weitere Rückfragen stehen euch gerne die Mitglieder des Jugendausschusses zur Verfügung.

 

Mit sportlichen Grüßen
Marijan Mrkonjic

(Jugendwart)
 


BAY - Jugend Feld • Nr. 34 vom 16.9.2020

Hilfestellung Beginn Jugendsaison

 

Liebe Hockeyfreunde,

ab diesem Wochenende beginnt nun (endlich) unsere Feldsaison.

Aufgrund der ständig wechselnden Regelungen bezüglich COVID-19 gibt es bei dem ein oder anderen bestimmt noch Unsicherheit, was man bei den kommenden Spielen/Spieltagen alles beachten muss.
Zudem sind sowohl die kommunalen Vorgaben als auch die Gegebenheiten an jedem Platz/Verein mit eigenem Wege- und Hygienekonzept sehr unterschiedlich, sodass wir hier für Euch als Hilfestellung ein paar Dokumente zusammengestellt haben, die aber sicherlich noch auf eure Gegebenheiten/Abläufe anzupassen sind.

Die Beispiele vom MSC, Bayreuth und ESV sollen Euch helfen, die Regelungen ordnungsgemäß zu beachten und durchzuführen.

» Download der Beispiel-Dateien (auch im Downloadbereich unter "Sonstiges" zu finden)

Für Fragen steht Euch die Arbeitsgruppe "Corona-Ratgeber Heimspieltage Hockey" gerne zur Verfügung.
 

 

Auf eine gesunde und sportliche Saison!


Viele Grüße

Daniela, Margit, Frank und Niklas

 


BAY - Jugend Feld • Nr. 33 vom 6.9.2020

Jugendsaison Feld 2020 – Wie geht’s weiter?

 

Liebe Hockeyfreunde,

wie angekündigt hat der Jugendausschuss am 5. September 2020 in einer Präsenzsitzung die weitere Vorgehensweise in intensiven Gesprächen erörtert und ein einstimmiges Lösungskonzept mit zeitlichen Meilensteinen erarbeitet.

Dieses möchten wir euch vorstellen und laden euch zur Videokonferenz
 

am 9. September von 19:00 bis 20:00 Uhr ein.
 

Unter dem folgenden Link könnt ihr euch zur Videokonferenz anmelden: » Anmeldelink
Die Zugangsdaten werde ich euch erst kurz vor der Sitzung schicken können.


Aus den bisher geführten Gesprächen ergeben sich sehr, sehr unterschiedliche Interessenslagen einzelner Vereine, die es gilt, bestmöglich unter einen Hut zu bekommen.
Da wir nicht immer wieder dynamisch und kurzfristig auf die Entscheidungen der Staatsregierung reagieren können und wir nach hinten zeitlich reglementiert sind, haben wir in unserer Jugendausschusssitzung folgende Meilensteine festgelegt:

 

  1. Freigabe Wettkampfbetrieb mit dem Wochenende 19./20. September
    Wir spielen die Feldsaison wie bisher geplant und für die ausgefallen Spiele vereinbaren die Vereine einen Ersatztermin und melden diesen an die zuständigen Staffelleiter. Durch die Absage des Bundesstützpunktturniers haben wir in der U16 ein zusätzliches Spielwochenende bekommen. Die U12 Meisterschaften und Pokalmeisterschaften werden verlegt auf das Wochenende 30.10./1.11.2020
  2. Freigabe Wettkampfbetrieb mit dem Wochenende 26./27. September
    Meldung der Mannschaften U16 und U14 in zwei Pools Überregional oder Bayern. Das Vorgehen werde ich am Mittwoch erläutern und zur Umsetzung benötigen wir Unterstützung aus den Vereinen. In diesen beiden Altersklassen wird keine offizielle Bayerische Meisterschaft / Pokalmeisterschaft ausgespielt, sondern nur Endturniere. Sofern erst an diesem Wochenende gestartet werden kann, wird der D2-Länderpokal (Jahrgang 2006) abgesagt.
  3. Freigabe Wettkampfbetrieb mit dem Wochenende 3./4. Oktober
    Meldung der Mannschaften U18, U16 und U14 in zwei Pools Überregional oder Bayern sowie Meldung der U12 in Pool Bayern und Pool Bezirk. In den Altersklassen U18, U16 und U14 wird keine offizielle Bayerische Meisterschaft / Pokalmeisterschaft ausgespielt, sondern nur Endturniere. Bei unseren Jüngsten bleibt es bei einer Bayerischen Meisterschaft / Pokalmeisterschaft. Das Vorgehen werde ich am Mittwoch erläutern und zur Umsetzung benötigen wir Unterstützung aus den Vereinen.
  4. Freigabe für den Wettkampfbetrieb erfolgt nach dem 4. Oktober
    Werden wir die Teilnahme Bayerns an Süd-Cup, SHV-Quali und DHB-Endturnieren absagen. Die Vereine organisieren untereinander einen Trainingsspielbetrieb.
     

Speziell die Punkte zwei und drei bedürfen einer etwas ausführlicheren Erläuterung in der Videokonferenz. Die Durchführbarkeit einer Hallensaison ist derzeit mit vielen, vielen Fragezeichen versehen und daher planen wir ab Meilenstein 2 die Feldsaison in den Altersklassen U8 bis U16 nach Möglichkeit bis zum 14./15. November zu verlängern

Selbstverständlich steht es jedem Verein frei, einzelne Mannschaften aus dem organisierten Spielbetrieb zurückzuziehen und sich über Trainingsspiele selbst zu organisieren. Uns als Jugendausschuss ist es wichtig, trotz der Corona-Ungewissheiten ein Angebot für unsere Kinder und Jugendliche zu schaffen.

Die Altersklassen U10 und U8 sind nicht betroffen, da es in diesen beiden Altersklassen im BHV keinen offiziellen Spielbetrieb gibt. Es werden weder Ergebnisse noch Tabellen geführt. Die Vereine können aus unserer Sicht die selbst geplanten Trainingsspieltage unter Einhaltung der behördlichen Vorgaben durchführen.

Für Rückfragen stehen euch die Mitglieder des Jugendausschusses unter » jugend@bayernhockey.de gerne zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen
Marijan Mrkonjic
(Jugendwart)
 


BAY - Jugend Feld • Nr. 32 vom 2.9.2020

Jugendsaison Feld 2020 – Corona | Verlängerung 6. BayIfSMV

  

Liebe Hockeyfreunde,


mit Verordnung und Verkündung der Bayerischen Staatsministerin Melanie Huml vom 1. September 2020 wurden die Sechste Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung bis zum 18. September 2020 verlängert.


Es sind weiterhin keine Wettkampfspiele in Kontaktsportarten zugelassen und unser Jugendspielbetrieb darf nicht wie geplant starten. Trainingsspiele sind weiterhin erlaubt, aber beschränkt auf Spiele zwischen Bayerischen Vereinen und unter der Voraussetzung einer Kontaktdatenerfassung.


Am Samstag, den 5. September 2020, findet aufgrund der kurzfristigen Bekanntmachung und nicht vorhersehbaren weiteren Entwicklungen eine außerordentliche Jugendausschusssitzung statt, um das weitere Vorgehen in Sachen Jugendspielbetrieb zu besprechen und nach Handlungsalternativen zu suchen.


Wir werden euch zeitnah nach der Jugendausschusssitzung über das weitere Vorgehen informieren.
Für Rückfragen stehen euch die Mitglieder des Jugendausschusses gerne zur Verfügung.


Mit sportlichen Grüßen

Marijan Mrkonjic
(Jugendwart)
 


BAY - Jugend Feld • Nr. 31 vom 23.6.2020

Videokonferenz anlässlich der Entscheidung des Bundesjugendrates

 

Liebe Hockeyfreunde,
 

wie bereits in der Jugend-Mitteilung vom 7. Juni 2020 kommuniziert, gab es eine Entscheidung des Bundesjugendrates.
 

Im Rahmen einer Videokonferenz

am Sonntag, 28. Juni 2020, von 17:30 bis 18:30 Uhr,

werden wir euch über die folgenden Punkte informieren:

 

  1. Verlauf der Bundesjugendratssitzung und die zur Abstimmung stehenden Optionen,
  2. Hamburg/Bremer Petition „DM Feld 2020“,
  3. geplante Jugendsaison des Bayerischen Hockey-Verbandes im Herbst 2020

 

Dazu laden wir die Jugendvertreter der Vereine sehr herzlich ein. Bitte meldet euch über den nachfolgenden Link an:


» Anmeldung Videokonferenz


Den angemeldeten Teilnehmern schicke ich am Sonntagvormittag den Konferenzlink zu.

Um die Videokonferenz möglichst effektiv zu gestalten, bitte ich um Beachtung folgender Punkte:

  • Die Teilnahme je Verein ist auf zwei Personen limitiert.
  • Bitte Hintergrundgeräusche nach Möglichkeit minimieren und bei Einwahl über PC am besten ein Headset (Kopfhörer und Mikro) verwenden oder zumindest Kopfhörer, damit es keinen Rückhall gibt.
  • Bitte Fragen über das Chat-Symbol anmelden. Ich schalte euch dann jeweils auf „aktiv“.

 

Für weitere Rückfragen stehen euch die Mitglieder des Jugendausschusses gern zur Verfügung.


Mit sportlichen Grüßen und bleibt gesund!


Marijan Mrkonjic
(Jugendwart)

 


BAY - Jugend Feld • Nr. 30 vom 7.6.2020

Entscheidung über Jugendsaison Feld 2020

 

Liebe Hockeyfreunde,

in der Bundesjugendratssitzung am 6. Juni 2020 hat der Bundesjugendrat, bestehend aus dem Bundesjugendvorstand, den Jugendwarten und den Jugendsprechern der Landesverbände folgende Entscheidung getroffen:


Die Jugendfeldsaison 2020 beginnt zum 1. August 2020

  • Für uns in Bayern bedeutet dies, dass wir nach den Sommerferien mit dem Spielbetrieb beginnen können, sofern von der Bayerischen Staatsregierung und den Kommunen die Freigabe des Kontakttrainings- und Wettkampfbetriebes erfolgt ist (Stufe 4).
     
  • Die Meisterschaften werden auf Ebene der Landesverbände und Regionalverbände durchgeführt. Es wird für die Feldsaison 2020 keine Deutsche Meisterschaft ausgespielt, d.h. die bisher vorgesehenen Wochenenden für SHV-Quali, Deutsche Zwischenrunde und Deutsche Endrunde können wir vollumfänglich für den Spielverkehr im Landesverband nutzen.
     
  • Zu unterschiedlich sind die Voraussetzungen in den einzelnen Landesverbänden, um Meisterschaften unter gleichen Voraussetzungen auszuspielen. Im Gegensatz zu vielen anderen Landesverbänden trainieren wir aktuell noch in 5er Kleingruppen ohne Kontakt. Ab dem 8. Juni ist der Outdoor-Trainingsbetrieb in Gruppen von bis zu 20 Personen zulässig unter Einhaltung der Abstandregeln (Stufe 2). Kontaktsport und Wettkampfbetrieb werden erst in Stufe 4 freigegeben. Einen Zeitplan gibt es hierzu noch nicht.
     
  • An dieser Stelle möchte ich auch darauf hinweisen, dass es in Bayern immer noch Jugendvereine gibt, welche trotz der Freigabe durch die Staatsregierung aufgrund kommunaler Anordnungen noch nicht einmal den Trainingsbetrieb in Kleingruppen aufnehmen konnten.
     
  • Es wird entweder ein abgespeckter Länderpokal oder ein Bundesstützpunktturnier mit dem Schwerpunkt Jahrgang 2004 stattfinden.
     
  • Kein weiterer Wechselstichtag.


Die Feldsaison 2021 beginnt am 1. April 2021 und endet im Oktober 2021.

  • Jahrgangswechsel erfolgt planmäßig zum Stichtag 1. April 2021:
    z.B. Jugend B besteht aus den beiden Kernjahrgängen 2005 und 2006
    Jugend A besteht aus den drei Kernjahrgängen 2002, 2003 und 2004
     
  • Der Jahrgang 2002 spielt auch die Saison Feld 2021 in der Jugend A, d.h. im Feld 2021 setzt sich die Jugend A aus den drei Jahrgängen 2002, 2003 und 2004 als Kernjahrgänge zusammen.
     
  • Wie dies in den Folgejahren behandelt werden soll, ist noch nicht abschließend geklärt. Viele europäische Nachbarn spielen bereits seit Jahren mit einer U19. Durch diese Verlängerung der Jugendzeit um ein halbes Jahr wäre für alle Altersklassen die durch Corona verlorene Zeit hinten angedockt.
     
  • Spieler*innen des Jahrgangs 2004 sind ab dem 1. April 2021 für die Erwachsenenmannschaften spielberechtigt.
     
  • Im Oktober 2021 werden Deutsche Meisterschaften ausgespielt.
     

Die Entscheidung über einen möglichen Saisonwechsel und die damit verbundene Angleichung an Schuljahr und Erwachsenenspielsaison ist auf den Bundesjugendtag im März 2021 vertagt.
Zur weiteren Vorgehensweise:

  1. Jugendausschusssitzung bis KW 25 (15.-21.06.)
  2. Videokonferenz mit Jugendwarten der Vereine und Vorstellung der Optionen in KW 26 (22.-28.06.)
  3. Umfrage/Abstimmung in KW 27 (29.06- 05.07.)
  4. Vorstellung der Ergebnisse in KW 28 (06.-12.07.)


Für Rückfragen stehen euch die Mitglieder des Jugendausschusses gerne zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen
Marijan Mrkonjic
(Jugendwart)


BAY - Jugend Feld • Nr. 29 vom 23.5.2020

Jugendsaison Feld 2020 // Update 1


Liebe Hockeyfreunde,

wie in der gemeinsamen Videokonferenz am 23. April 2020 besprochen, haben wir euch zu den beiden möglichen Szenarien
 

  • Szenario 1: Komprimierte Saison Feld 2020 und
  • Szenario 2: Saisonverlegung Feld 2020/2021


befragt und die Umfrageergebnisse zur Meinung der Vereine ausgewertet.

In der Umfrage haben sich 83% der Vereine für das Szenario 2 “Saisonverlegung” ausgesprochen. Wir werden in der Bundesjugendratssitzung am 6. Juni 2020 das klare Meinungsbild der Bayerischen Hockey-Vereine vertreten.

Die vollständige Unterlage inkl. der Mannschaftsmeldungen könnt ihr dem folgenden Link entnehmen: » Update1 - Jugendsaison Feld 2020_v1.pdf
(oder im -> Downloadbereich unter -> Sonstiges)

Sollte die Entscheidung in der Bundesjugendratssitzung auf Szenario 1 fallen, haben wir immense Herausforderungen zu meistern. Sollte im Juli kein Spielbetrieb möglich sein – davon gehen wir aktuell leider aus - und wir somit erst nach den Sommerferien mit dem Spielbetrieb beginnen können, ist es für uns in einzelnen Altersklassen (z.B. wJB; 15 Mannschaften haben in der OL I gemeldet) aufgrund der kurzen Zeitschiene kaum möglich, unsere Teilnehmer auszuspielen.

Sobald im BJR eine Entscheidung getroffen worden ist, werden wir euch informieren und das weitere Vorgehen besprechen.

Mit sportlichen Grüßen
Marijan Mrkonjic
(Jugendwart)


BAY - Jugend Feld • Nr. 28 vom 20.4.2020

Aktueller Planungs- und Gesprächsstand Jugendsaison Feld 2020


Liebe Hockeyfamilie,

vergangenen Samstag, 14. April 2020, fand die Bundesjugendratssitzung in Rahmen einer Videokonferenz statt.

Wir möchten euch gerne über den bisherigen Gesprächs- und Diskussionsstand informieren und laden die Jugendvertreter der Vereine zu einer Videokonferenz

am Donnerstag, 23. April 2020, von 18:30 bis19:30 Uhr ein.


Bitte meldet euch über den nachfolgenden Link an:
» Anmeldung Videokonferenz

Ich schicke den angemeldeten Teilnehmern am Donnerstagmittag den Konferenzlink zu.

Um die Videokonferenz möglichst effektiv zu gestalten, bitte ich um Beachtung der folgenden Punkte:

  • Die Teilnahme je Verein ist auf zwei Personen limitiert
  • Bitte Hintergrundgeräusche nach Möglichkeit minimieren und bei Einwahl über PC am besten ein Headset (Kopfhörer und Mikro) verwenden oder zumindest Kopfhörer, damit es keinen Rückhall gibt
  • Bitte Fragen über das Chat-Symbol (Sprechblase) anmelden und ich schalte dann denjenigen auf aktiv

 

Mit sportlichen Grüßen und bleibt gesund!
Marijan Mrkonjic
(Jugendwart)
 


BAY - Jugend Feld • Nr. 27 vom 20.3.2020

Entscheidung Jugendausschuss zum Saisonstart Jugend
Feld 2020

 

Liebe Hockeyfamilie,

aufgrund der aktuellen, hochdynamischen Entwicklungen zum Coronavirus sowie dem von der Bayerischen Staatsregierung ausgerufenen Katastrophenfall sowie dem beschlossenen Maßnahmenpaket hat der Jugendausschuss des Bayerischen Hockey-Verbandes in einer Sondertelefonkonferenz einstimmig folgende Vorgehensweise zur Jugendfeldsaison 2020 beschlossen:

 

  1. Wir folgen uneingeschränkt den behördlichen Anordnungen und setzen für den Beginn der Feldsaison und die Aufnahme des Spielbetriebs die Wiederaufnahme des vollständigen Präsenzschulbetriebs aller Jahrgangsstufen voraus, vorbehaltlich weiterer Anordnungen. Nach bisher kommuniziertem Stand ist die Wiederaufnahme des Schulbetriebs für den 20. April 2020 vorgesehen. Änderungen sind aufgrund der derzeitigen Dynamik nicht auszuschließen.
     
  2. Die Allgemeinverfügung der Bayerischen Staatsregierung regelt die Aussetzung des Trainings- und Spielbetriebs eindeutig. Kein Verein kann unter den derzeit herrschenden Voraussetzungen den gemeinsamen Trainingsbetrieb vor dem 20. April 2020 aufnehmen. Wir gehen davon aus, dass wir alle eine gewisse Eingewöhnungs- und Vorbereitungszeit zur Normalisierung benötigen werden. Diese Phasen haben wir auf drei Wochen festgesetzt. Sollte bis dahin alles planmäßig verlaufen, wäre somit am Wochenende 9./10. Mai 2020 das erste Spielwochenende.
     
  3. Der Bundesjugendvorstand des Deutschen Hockey-Bundes hat in seiner Telefonkonferenz von Montag, 16. März 2020, beschlossen, diesen Sommer (13./14.06.2020) kein Länderpokalturnier auszutragen und den Termin stattdessen den Verbänden zur anderweitigen Nutzung freizugeben. Da die Länderpokalvorrunde auf das letzte Wochenende der Pfingstferien gefallen wäre, gewinnen wir mit dieser Maßnahme kein zusätzliches Spielwochenende nach den Regelungen der BHV Zusatzspielordnung (keine Spiele in den Ferien),
     
  4. Die Turniere des D2- (Hans-Jürgen-Pabst-Turnier) und D1-Kaders (Hans-Baumgartner-Turnier) sollen nach derzeitigem Stand plangemäß stattfinden.
     
  5. Unter Einbeziehung von möglichen Spielansetzungen unter der Woche oder mit Doppelwochenenden – sollte es uns möglich sein, die Saison in den bisher kommunizierten Ligen- und Meisterschaftsformaten zu spielen.
     
  6. Bei einem komprimierten Spielbetrieb kann es zu Überschneidungen einzelner Altersklassen kommen. Wir bitten euch, falls ihr deshalb nicht mehr alle gemeldeten Mannschaften stellen könnt und somit einzelne Teams zurückziehen müsst, dies den Jugendverantwortlichen in den Bezirken Nord und Süd bis zum 9. April 2020 mitzuteilen.
     

Wir können die weitere Entwicklung nicht vorhersehen. Sollten behördliche Anordnungen längere Aussetzungen des Spielbetriebs notwendig machen, werden wir das weitere Vorgehen frühzeitig kommunizieren.

Wir werden euch auf dem Laufenden halten und hoffen auf euer Verständnis sowie eure Zustimmung für die nun gewählte Vorgehensweise.

Wir wünschen euch: “Bleibt gesund!”, und wir freuen uns auf ein baldiges und vor allem gesundes Wiedersehen auf einem der vielen bayerischen Hockeyplätze!

Mit sportlichen Grüßen

Euer Jugendausschuss

Bleibt bitte daheim und helft dadurch mit, die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen!
#stayathome‘
#stayathomechallenge

 


BAY - Jugend Feld • Nr. 26 vom 13.3.2020

Lehrgänge für Auswahlteams abgesagt

 

Liebe Sportfreunde,

nach Rücksprache mit dem Staatlichen Gesundheitsamt ist die Empfehlung, alle Maßnahmen auch im Trainingsbereich abzusagen, auch wenn diese unter 500 Personen durchgeführt werden. Es ist das oberste Ziel, die Virusausbreitung möglichst zu verlangsamen bzw. einzudämmen, damit unser Gesundheitssystem damit zurechtkommt.

Deshalb habe ich, in Rücksprache mit dem Präsidenten des BHV Harry Schenavsky und Mitgliedern der Verbandsleitung, mich dazu entschieden, alle Trainingseinheiten sämtlicher Kadermannschaften bis zum 19.04.2020 abzusagen.

Wie es nach den Osterferien weitergeht, können wir aktuell noch nicht sagen, dies werden wir in den Osterferien entscheiden und euch dann sofort informieren.

Bitte leitet diese Information so schnell als möglich an eure Kaderspieler/- innen und den Spielern und Spierinnen der D1 - Sichtung weiter!

Ich wünsche euch in dieser Situation viel Kraft und vor allem Gesundheit,

Liebe Grüße
Hermann Ellenbeck
 


BAY - Jugend Feld • Nr. 25 vom 2.3.2020

Teilnahmeberechtigungen Ligensystem, Meisterschaften und Pokalmeisterschaften

von BHV Jugendausschuss Datum 02.03.20

 

 

Liebe Hockeyfreunde,

in der Feldsaison 2020 sind die Teilnahmeberechtigungen für die Bayerische Meisterschaft (BM) und die Pokalmeisterschaften in einzelnen Altersklassen wie folgt geregelt:

 

  • U18 – Es sind für die Bayerische Meisterschaft die beiden Erstplatzierten aus den beiden Bezirken qualifiziert. Der Bayerische Meister qualifiziert sich direkt als Bayern 1 für die Deutsche Zwischenrunde. Der Zweitplatzierte nimmt an der SHV-Qualifikation teil.
     
  • U16 – Meldung zur OL1 und nach einer einfachen Runde in den Bezirken Nord- und Südbayern qualifizieren sich jeweils die ersten drei Vereine für die eingleisige Regionalliga. Die Ergebnisse aus den Spielen der in den Bezirken qualifizierten Mannschaften untereinander werden mitgenommen. In Einzelspielen zwischen den Nord- und Südmannschaften wird im weiteren Saisonverlauf der Regionalligameister (Bayern1) ermittelt.

    Die Bayerische Meisterschaft wird im Anschluss an die Regionalmeisterschaft in einem FinalFour ausgespielt. Die ersten vier Mannschaften der Regionalliga sind die Teilnehmer der Bayerischen Meisterschaft.

    Die Bayerische Pokalmeisterschaft wird mit einer verkürzten Spielzeit an zwei Tagen zunächst in zwei 3er Gruppen am ersten Tag und K.O.- Spielen am zweiten Tag ausgespielt. Qualifiziert sind die Plätze 5 und 6 der Regionalliga sowie die Erst- und Zweitplatzierten der OL2 Nord und Süd.

    Für den Deutschen Jugendpokal U16 qualifizieren sich jeweils die Erstplatzierten der Bezirke Nord und Süd aus der Oberliga II. Zweite Mannschaften sind von der Teilnahme am Deutschen Jugendpokal ausgeschlossen.

    In den Bezirken spielen die nicht für die bayernweiten Wettbewerbe qualifizierten Mannschaften die Verbandsligameisterschaft und/oder den Bezirkspokal aus. Hier dürfen auch 2. Mannschaften eines Vereins teilnehmen. Die Zuständigkeit liegt im jeweiligen Bezirk und ist stark abhängig von der Anzahl an Mannschaftsmeldungen.
     
  • U14 – Meldung zur OL1 und nach einer einfachen Runde in den Bezirken Nord- und Südbayern qualifizieren sich die jeweils ersten vier Vereine der sogenannten Oberliga I für die eingleisige Regionalliga. Die Ergebnisse aus den Spielen der in den Bezirken qualifizierten Mannschaften untereinander werden mitgenommen. In Einzelspielen zwischen den Nord- und Südmannschaften wird im weiteren Saisonverlauf der Regionalligameister (Bayern1) ermittelt

    Die Bayerische Meisterschaft wird im Anschluss an die Regionalmeisterschaft in einem FinalFour ausgespielt. Die ersten vier Mannschaften der Regionalliga sind die Teilnehmer der Bayerischen Meisterschaft

    Die Bayerische Pokalmeisterschaft wird mit einer verkürzten Spielzeit an zwei Tagen zunächst in zwei 3er Gruppen am ersten Tag und K.O.- Spielen am zweiten Tag ausgespielt. Qualifiziert sind die Plätze 5 bis 8 der Regionalliga sowie die Erstplatzierten der OL2 Nord und Süd.

    In den Bezirken spielen die nicht für die bayernweiten Wettbewerbe qualifizierten Mannschaften die Verbandsligameisterschaft und/oder den Bezirkspokal aus. Hier dürfen auch 2. Mannschaften eines Vereins teilnehmen. Die Zuständigkeit liegt im jeweiligen Bezirk und ist stark abhängig von der Anzahl an Mannschaftsmeldungen.
     
  • U12 – Es sind für die Bayerische Zwischenrunde die ersten vier Plätze aus den beiden Bezirken qualifiziert. Die jeweils beiden Erstplatzierten aus den beiden Zwischenrundengruppen sind für die Bayerische Meisterschaft sowie die dritt- und viertplatzierten Mannschaften aus den beiden Zwischenrundengruppen für die Bayerische Pokalmeisterschaft qualifiziert. Die Bayerische Meisterschaft wird in einem zweitägigen FinalFour und die Pokalmeisterschaft in einem eintägigen FinalFour ausgespielt.

    In den Bezirken spielen die nicht für die bayernweiten Wettbewerbe qualifizierten Mannschaften die Verbandsligameisterschaft und/oder den Bezirkspokal aus. Hier dürfen auch 2. Mannschaften eines Vereins teilnehmen. Die Zuständigkeit liegt im jeweiligen Bezirk und ist abhängig in Form und Format von der Anzahl an Mannschaftsmeldungen.


     

Meldetermine und Nachrücker

Fällt eine qualifizierte Mannschaft aus, rückt die nächstplatzierte Mannschaft nach. Wenn ein Bezirk nicht alle Startplätze wahrnimmt, wird aus dem anderen Bezirk aufgestockt.

Nehmen Vereine ihr Startrecht für die Regionalliga nicht wahr (auch als Nachrücker), ist dies immer eine (1) Woche vor dem letzten Oberligaspiel im Bezirk an die Geschäftsstelle des BHV zu melden.

Bis zum 30.6.2019 melden Vereine, die nicht an einer Meisterschaft (BM oder BP) teilnehmen wollen (auch als nachrückende Mannschaft) dies schriftlich an die Geschäftsstelle des BHV.

Eine Abmeldung nach dem Stichtag wird konsequent geahndet. Bitte beachtet, dass nach dieser Regelung alle Mannschaften (auch der Letztplatzierte!) eine Abmeldung abgeben müssen, wenn sie nicht an der Regionalliga, der Bayerischen Meisterschaft oder der Bayerischen Pokalmeisterschaft teilnehmen wollen.


Weiterführende Meisterschaften

Für die Feldsaison 2020 ist innerhalb des SHV noch nicht geklärt, wie viele Startplätze jeder Landesverband erhält, da der Tag der Deutschen Einheit auf ein Wochenende fällt und somit der bisherige Modus aus terminlichen Gründen nicht gespielt werden kann. Bisher waren es 3 Startplätze je Landesverband, jedoch könnte es für 2020 und 2021 auf 2 Startplätze reduziert werden oder es wird ein Turniermodus über zwei Tage gespielt. Dieser kann fair nur dann gespielt werden, wenn alle Landesverbände ihre Startplätze wahrnehmen oder es eine transparente Nachrückerregelung gibt. Sobald es innerhalb des SHV einen Konsens gibt, werden wir diesen kommunizieren.
 

  • Bayern 1: Ist der Meister der Regionalliga als stärkstes Team über den gesamten Saisonverlauf. Bayern 1 muss keine Qualifikation mehr innerhalb des SHV spielen, da sich der Regionalligameister direkt für die Deutsche Zwischenrunde qualifiziert.
  • Bayern 2: Ist der Bayerische Meister aus dem FinalFour. Sollte dies auch gleichzeitig der Regionalligameister sein, erhält das zweitplatzierte Team der Bayerischen Meisterschaft das Startrecht als Bayern 2.
  • Bayern 3: Sollte es weiterhin 3 Startplätze geben, sind die Qualifikationskriterien analog zu Bayern 2 aufgrund der Platzierung der Bayerischen Meisterschaft und der Verein erhält das Startrecht als Bayern 3.

     

Ausrichtungen

Für die Ausrichtung der Bayerischen Feldmeisterschaft ist die bestplatzierte Mannschaft des ausrichtenden Bezirks zuständig.

Da die Pokalmeisterschaft einen Platz für fast ein gesamtes Wochenende benötigt, wird diese ausgeschrieben und die Vereine können sich bis zum 12.07.2020 (nach dem ersten Spieltag der Regionalliga) bewerben. Sollte es keine Bewerbungen geben, erhält der 5. Platzierte der RL das Ausrichtungsrecht automatisch. Interessierte Vereine sollten bei den Erwachsenenterminen im Herbst darauf achten, dass sie hier die notwendigen Platzkapazitäten vorhalten und nach Möglichkeit die Erwachsenenspiele auswärts terminieren.


Termine Meisterschaften und Pokal

U14 BHV Regionalliga 4. Juli 2020 [1. Spieltag]
U16 BHV Regionalliga 11. Juli 2020 [1. Spieltag an einem Samstag]
U18 BHV Meisterschaft 20./21. Juni 2020 [Ausweichtermin U18m 12./13. September 2020]
U16 BHV Meisterschaft 26./27. September 2020
U16 BHV Pokal 26./27. September 2020
U14 BHV Meisterschaft 19./20. September 2020
U14 BHV Pokal 19./20. September 2020
U12 BHV Zwischenrunde 26./27. September 2020
U12 BHV 10./11. Oktober 2020
U12 BHV Pokal 11. Okt 20
U16 DHB DJP 10./11. Oktober 2020
U14-U18 SHV-Quali 10./11. Oktober 2020 [Modus steht noch nicht fest]
U14-U18 DHB Zwischenrunde 17./18. Oktober 2020
U14-U18 DHB Endrunde 24./25. Oktober 2020
 
 

Spielzeiten in Vierteln ab der Feldsaison 2020

Ab der Feldsaison 2020 wird auch in der Jugend in Vierteln gespielt (Vorgabe der FIH) und es entfällt die Möglichkeit einer Auszeit:
 

  • U18 und U16:
    4x15 Minuten mit Zeitstopp bei Ecke und Tor. Nach dem ersten und dritten Viertel 2 Minuten Pause. HZ 10 Minuten. Seitenwechsel nach dem zweiten Viertel.
  • U14 und U12:
    4x15 Minuten ohne Zeitstopp bei Ecke und Tor. Nach dem ersten und dritten Viertel 2 Minuten Pause. HZ 10 Minuten. Seitenwechsel nach dem zweiten Viertel.



Sonstiges

 

  • Spielberichtsbögen Jugend – Nord und Regionalliga: Nordbayern möchten wir testweise ab der Feldsaison 2020 die Spielberichtsbögen über einen Upload an die Staffelleiter*innen versenden. Dies werden wir auch in der RL übernehmen Ob Südbayern nachzieht, bleibt abzuwarten. Hierzu werden wir nochmals gesondert informieren und Technik sowie Ablauf beschreiben.
     
  • Lehrerfortbildung: Am 30.06./01.07.2020 wird eine Lehrerfortbildung in Oberhaching in Zusammenarbeit mit dem Lehrteam stattfinden.

 

Mit sportlichen Grüßen

Marijan Mrkonjic
( - Jugendwart - )

 

 

 

 


BAY - Jugend Feld • Nr. 24 vom 7.1.2020

Jugend-Wechselstatistik 2016–2019

 

Die Jugend-Wechselstatistik der vergangenen vier Jahre ist fertig.
Sie findet sich im Downloadbereich unter -> Sonstiges.

» Direkter Link zur Statistik"

 


BAY - Jugend Feld • Nr. 23 vom 7.1.2020

Mannschaftsmeldung Feld 2020

 

Liebe Hockeyfreunde,

ich bitte euch um die Meldung eurer Jugendmannschaften, die am Spielbetrieb der Feldsaison 2020 teilnehmen werden.
Wir möchten euch durch die bewährte Onlinemeldung transparent und aktuell über den gesamten Meldungsstand informieren.

Wenn ihr eure Meldung abgeschlossen habt, bitte ich euch um eine kurze E-Mail an mich (» marijan.mrkonjic@gmx.de), damit ich die Daten für weitere Änderungen sperre.

Mit folgenden Links könnt ihr eure Mannschaftsmeldung abgeben:
(Je nach Sicherheitseinstellung und Browser öffnen die Verweise nicht. In diesem Fall bitte einen anderen Browser, andere Sicherheitseinstellungen oder anderen Rechner benutzen).

­ -> Mannschaftsmeldung Bezirk Nord
­ -> Mannschaftsmeldung Bezirk Süd

Im Download-Bereich befindet sich unter -> Sonstiges eine ausführliche Anleitung zur Meldung der Mannschaften. » Direkter Link zur Anleitung.

Es sollte selbstverständlich sein, dass jeder nur die Angaben seines eigenen Vereines bearbeitet.
Die Mannschaftsmeldung ist bis spätestens zum 31. Januar 2020 – 16:00 Uhr abzugeben.

Für weitere Rückfragen stehen euch gerne die Mitglieder des Jugendausschusses zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen
Marijan Mrkonjic
(Jugendwart)
 


SHV - Mitteilungen • Nr. 108 vom 7.9.2020

Qualifikation Jugend zum Saisonabschlussturnier des DHB

 

Auch bei der SHV Qualifikation wird es in diesem Jahr durch die Corana Pandemie Veränderungen geben. Zur Teilnahme am DHB Endrunden Turnier haben sich die Jugendvertreter der vier Landesverbände auf den nachfolgenden Modus verständigt:

 

Männliche / Weibliche Jugend A (U18)

Die vier Landesmeister nehmen am Saisonabschlussturnier des DHB am 31.10.2020/01.11.2020 teil. Eine Qualifikation wird in diesen Altersklassen nicht gespielt.

 

Weibliche / Männliche Jugend B (U16) und Knaben und Mädchen A (U14)

Die vier Landesmeister und die vier Zweitplatzierten spielen an einem Wochenende in zwei 4er-Gruppen die beiden Südplätze zur Teilnahme am Saisonabschlussturnier aus. Jeder Landesverband richtet ein Qualifikationsturnier aus.
Spielzeit: 2 x 20 Minuten.

 

Termine:

U16 m/w: 24./25.10.2020
U14 m/w: 31.10/01.11.2020

 

Ausrichtungen:

U14 männlich: BHV
U16 männlich: RPS
U14 weiblich: HBW
U16 weiblich: HHV

 

Für die drittplatzierten der Landesverbände ist ein Tagesturnier „Süd Cup“ geplant. Hierzu erfolgt eine getrennte Information.

 

Voraussetzungen Ausrichtung:

- 2 Plätze auf einer Anlage oder zwei kooperierende Vereine mit jeweils einem Platz in räumlicher Nähe zueinander.

- Strikte Beachtung der kommunalen Vorgaben für die Durchführung von Sportveranstaltungen.

 

Interessierte Vereine senden ihre Bewerbung bitte an SHV Vorstand Jugend Iris Moog (moog@hessenhockey.de).

 

Die geplante Qualifikation kann in dieser Form nur stattfinden, wenn die Corona Verordnungen in den Landesverbänden dies auch zulassen. Anpassungen des Modus' können kurzfristig noch erfolgen.

 

Infos zum Spielplan der geplanten Qualifikation sind unter SHV Jugend zu finden.


SHV - Mitteilungen • Nr. 107 vom 7.9.2020

Wiederaufnahme des Spielbetriebs im SHV

Der Vorstand des SHV hat am 05.09.2020 beschlossen, den Spielbetrieb in allen Regionalligen wieder aufzunehmen und die Feldsaison 2019-20 fortzusetzen. In den Spielplänen der 1. Regionalligen Damen und Herren werden noch kleinere Anpassungen mit den betroffenen Vereinen abgestimmt. 

 

Die Vereine der Regionalligen werden (soweit nicht bereits geschehen) aufgefordert, ihre Hygienebeauftragten umgehend an die zuständigen Staffelleiter zu melden und ihre Hygienekonzepte beim zuständigen Gesundheitsamt einzureichen, um nach Möglichkeit von dort eine Genehmigung zu erhalten. 

 

Die Vereine in Rheinland-Pfalz werden aufgefordert, bei ihrem zuständigen Gesundheitsamt (soweit nicht bereits vorhanden) eine Sonderngenehmigung für die Überschreitung der 30 Personen Regel zu erhalten. 

 

Alle Vereine müssen den Hygienebeauftragten ihres jeweiligen Spielpartners mindestens drei Tage vor einem Meisterschaftsspiel über die auf ihrer Anlage zu beachtenden Besonderheiten informieren. Das schließt in Rheinland-Pfalz die Information darüber ein, ob nur mit 15 Spielern pro Team gespielt werden darf.

Soweit Vereine in Rheinland-Pfalz keine Sondergenehmigung ihres Gesundheitsamtes erhalten, die Spieleranzahl zu erhöhen, wird hiermit für diese Spiele nach § 1 Abs. 3 Satz 2 Anhang 7 zur SPO DHB die Anzahl der Spieler und Ersatzspieler in Abweichung von § 32 Abs. 1 und § 33 Abs. 1 SPO DHB auf 15 Spieler pro Mannschaft beschränkt. 

 


SHV - Mitteilungen • Nr. 106 vom 14.7.2020

Regelung Aufstieg zur RL Damen Feld 2021 (Saison2019/2020/2021)

Unter Hinweis auf die Anlage 1 der Zusatzspielordnung des Süddeutschen Hockey-Verbandes in der
Fassung vom 19.04.2008 werden nachfolgend die Spielfolgen (für die Relegation) um den Aufstieg
zur Regionalliga Süd Damen (Feld) bekannt gegeben.


Diese wurden in Abstimmung mit den vier Präsidenten der Landesverbände (BY/HBW/RPS/HE) für
das Jahr 2021 (Saison 2019/2020/2021) bedingt durch die COVID-19-Pandemie geändert: 


0 3 . 0 7 . 2 0 2 1 u m 1 7 : 0 0 U h r


Spiel Nr. 1: Hockey-Verband Rheinland-Pfalz/Saar - Hessischer Hockey-Verband
Schiedsrichter: Ansetzung durch den SHV-SRA


1 0 . 0 7 . 2 0 2 1 u m 1 7 : 0 0 U h r


Spiel Nr. 3: Hessischer Hockey-Verband - Hockey-Verband Rheinland-Pfalz/Saar
Schiedsrichter: Ansetzung durch den SHV-SRA


1 7 . 0 7 . 2 0 2 1 u m 1 7 : 0 0 U h r


Spiel Nr. 2: Bayerischer Hockey-Verband - Hockeyverband Baden-Württemberg
Schiedsrichter: Ansetzung durch den SHV-SRA


2 4 . 0 7 . 2 0 2 1 u m 1 7 : 0 0 U h r


Spiel Nr. 4: Hockeyverband Baden-Württemberg – Bayerischer Hockey-Verband
Schiedsrichter: Ansetzung durch den SHV-SRA


Die bei den einzelnen Aufstiegsspielen anfallenden Schiedsrichterkosten werden in analoger Anwendung des § 11 Abs. 2 Satz 1 SPO DHB hälftig von den beiden jeweils beteiligten Vereinen getragen und müssen vor Ort sofort ausgeglichen werden. Ansonsten erfolgt gemäß § 11 Abs. 1 SPO DHB keine Gewinn- und Kostenverteilung.


Sollte nach Beendigung der Aufstiegsspiele Nr. 3 und Nr. 4 eventuell Punkt- und Torgleichheit vorliegen, entscheidet nach § 24 SPO DHB ein Shoot-out-Wettbewerb. 

 

Die Heimvereine werden gebeten einen Kurzspielbericht zur Veröffentlichung in der DHZ abgeben. Die Spielberichte bitte an shv-regionalligen@web.de 


Alle Beteiligten werden um entsprechende Beachtung gebeten.


Nürnberg, 14.07.2020
gez. Manuela Wenk
-Vorstand Spielbetrieb Damen -


SHV - Mitteilungen • Nr. 105 vom 3.6.2020

Süddeutsche Meisterschaften der Jugend

Der Vorstand des SHV hat vier der sechs Süddeutschen Meisterschaften der Jugend vergeben können. Folgende Bewerbungen hatten Erfolg:

 

Männliche Jugend B: Bad Dürkheim
Knaben A: VFR Grünstadt
Weibliche Jugend B: Hockey Club Schweinfurth
Mädchen A: HC Speyer

 

Für die Altersklassen der Weiblichen und Männlichen Jugend A werden weiterhin Ausrichter gesucht (beachten Sie dazu die gesonderte Offizielle Mitteilung).

 

 

Iris Moog

Vorstand Jugend SHV


SHV - Mitteilungen • Nr. 104 vom 15.5.2020

Bewerbung Süddeutsche Meisterschaften Jugend A

Die Ausrichtung der Süddeutschen Meisterschaft der Jugend wurde für alle Clubs offen ausgeschrieben. Voraussetzung ist die Abgabe einer ordentliche Bewerbung.

 

Leider sind für die Meisterschaften der Weiblichen und Männlichen Jugend-A keine Bewerbungen eingegangen. Wir bitten deshalb erneute darum, Bewerbungen für diese Veranstaltungen einzureichen.

 

Für die Vergabe gelten weiterhin folgende Kriterien:

• jeder LV soll eine Ausrichtung erhalten

• LV hat im Vorjahr 2 Ausrichtungen erhalten, wird dieser in der nächsten Saison nur mit einer bedacht
• Datum Bewerbungseingang

Bewerbung sind an den Vorstand Jugend Iris Moog (moog@hessenhockey.de) bis zum 05. Juni 2020

Der SHV Vorstand entscheidet über die schriftlich eingegangen Bewerbungen und gibt die Ausrichter auf der Internetseite zeitnah bekannt.

   

 

» Bewerbungsformular


SHV - Mitteilungen • Nr. 103 vom 22.4.2020

Aussetzung der Regionalligen Süd

  

Der Vorstand des SHV hat am 21.04.2020 beschlossen, den Spielbetrieb in den Regionalligen des SHV bis zum 31.07.2020 auszusetzen. Nachdem der DHB am Samstag, 19.04.2020, den Spielbetrieb für den Rest der laufenden Saison ausgesetzt hatte, ist der SHV dieser Entscheidung gefolgt.

Für den Zeitraum danach werden gegenwärtig Szenarien entwickelt, wie es weitergehen kann. Der SHV wird sich hierzu positionieren, sobald auf Ebene des DHB eine Entscheidung über die Fortsetzung des Spielbetriebes getroffen wurde.

 

Daniel Leunig
- Vorstand Sport -

 


SHV - Mitteilungen • Nr. 102 vom 6.4.2020

Spielverkehr in den Regionalligen Feldsaison 2019/20

Mit Blick auf die erst nach Ostern geplante Abstimmung der Bundes- und Landesregierungen zum weiteren Vorgehen in der aktuellen Situation mit Blick auf Covid-19 ist ein Trainingsbeginn der Regionalligamannschaften frühstens am 20.04.2020 denkbar. Unter diesen Umständen ist die Austragung der Spieltage wie geplant nicht zu realisieren. Die bis einschließlich 03.05.2020 angesetzten Spiele in den Regionalligen des SHV werden deshalb abgesagt. Sollte die Aufnahme des Spielbetriebs möglich sein, wird dies nicht vor dem Wochenende 09./10.05.2020 erfolgen. Wie bereits angekündigt, wird über die Fortsetzung der laufenden Feldsaison einschließlich der weiteren Spielansetzungen zeitnah nach der geplanten Entscheidung des DHB beraten werden. 

 

Daniel Leunig

- Vorstand Sport - 


SHV - Mitteilungen • Nr. 101 vom 22.1.2020

Relegation Auf- und Abstieg zur RL Herren Halle 2020

Unter Hinweis auf den §18 Absatz 4 der Zusatzspielordnung des Süddeutschen-Hockey-Verbandes in der Fassung vom 25. März 2017, werden nachfolgend die Spielfolgen (für die Relegation) um den Auf- und Abstieg zur 1. Regionalliga Herren Süd bekanntgegeben

 

Samstag 22.02.2020

Spiel Nr. 1: Fünftplatzierter der 1. Regionalliga Herren Süd – Relegationsberechtigter der 2. Regionalliga Herren Süd Gruppe Ost
Schiedsrichter: Ansetzung SHV Vorstand SR

 

Sonntag 23.02.2020

Spiel Nr. 2: Relegationsberechtigter der 2. Regionalliga Herren Süd Gruppe Ost - Fünftplatzierter der 1. Regionalliga Herren Süd
Schiedsrichter: Ansetzung SHV Vorstand SR


Die Aufstiegsspiele müssen am Samstag spätestens um 17:00 Uhr und am Sonntag spätestens um 14:00 Uhr beginnen.

Die bei den einzelnen Aufstiegsspielen anfallenden Schiedsrichterkosten werden in analoger Anwendung des § 11 Abs. 2 Satz 1 SPO DHB hälftig von den beiden jeweils beteiligten Vereinen getragen und müssen vor Ort sofort ausgeglichen werden. Ansonsten erfolgt gemäß § 11 Abs. 1 SPO DHB keine Gewinn- und Kostenverteilung.

Sollte nach Beendigung der beiden Relegationsspiele eventuell Punkt- und Torgleichheit vorliegen, entscheidet nach § 24 SPO DHB ein Shoot-Out-Wettbewerb.

Nachdem die beteiligten Vereine feststehen, werden sie für ihr Heimspiel gebeten, dem Staffelleiter der 1. Regionalliga Herren Süd Manuela Wenk (Manuela.Wenk@t-online.de) und dem dem Vorstand Schiedsrichter SHV (SHV-SRA) Daniel Gruss (grussd@gmx.de) bis Montag 17.02.2020 um 19:00 Uhr die mit dem Spielpartner festgelegten Anspielzeit und den Spielort mitzuteilen.

Spätestens 30 Minuten nach dem Ende der einzelnen Aufstiegsspiele müssen die jeweiligen Heimvereine an die Telefonnummer 0176-54891204 einen Kurzspielbericht zur Veröffentlichung in der DHZ abgeben.

Alle Beteiligten werden um entsprechende Beachtung gebeten.

 


Nürnberg, 21.02.2020
gez. Manuela Wenk
Staffelleiterin 1. Regionalliga Herren

 


SHV - Mitteilungen • Nr. 100 vom 20.1.2020

Bewerbung SDM-Halle 20/21

 

Die Ausrichtung der Süddeutschen Meisterschaft der Jugend werden für alle Clubs offen ausgeschrieben. Voraussetzung ist die Abgabe einer ordentliche Bewerbung.


Folgende Kriterien werden bei der Vergabe zur Anwendung gebracht:

 

• jeder LV soll eine Ausrichtung erhalten
• LV hat im Vorjahr 2 Ausrichtungen erhalten, wird dieser in der nächsten Saison nur mit einer bedacht
• Datum Bewerbungseingang

Bewerbung sind an den Vorstand Jugend Iris Moog (moog@hessenhockey.de) bis zum 31. März 2020

Der SHV Vorstand entscheidet über die schriftlich eingegangen Bewerbungen und gibt die Ausrichter auf der Internetseite zeitnah bekannt.

» Bewerbungsformular


SHV - Mitteilungen • Nr. 99 vom 14.1.2020

Abstiegsregelung in der 1. Regionalliga Damen Halle 2019/20

Der Vorstand des SHV hat am 12.01.2020 beschlossen, mit Blick auf die anstehende Einführung der 2. Bundesliga Damen Halle zur Hallensaison 2021/22 eine Modifikation der Abstiegsregelung der laufenden Hallensaison 2019/20 der 1. Regionalliga Damen vorzunehmen:
Abweichend von §§ 18 Abs. 2 und 19 Abs. 4 ZSPO SHV steigt in der laufenden Hallensaison nur die letztplatzierte Mannschaft der 1. Regionalliga Damen ab. Auch für den Fall, dass in der Staffel Ost der 2. Regionalliga Damen die erstplatzierte Mannschaft nicht aufstiegsberechtigt ist, findet kein Relegationsspiel statt, sondern die nächstbeste aufstiegsberechtigte Mannschaft steigt in die 1. Regionalliga Damen auf.
Durch diese Verfahrensweise wird sichergestellt, dass die 1. Regionalliga Damen in der Hallensaison 2020/21 ausnahmsweise mit sieben Mannschaften spielt. Von diesen sieben Mannschaften wird die bestplatzierte Mannschaft nach Abschluss der Hallensaison 2020/21 in die 1. Bundesliga Damen aufsteigen, die letztplatzierte Mannschaft wird in der (dann drittklassigen) 1. Regionalliga Damen verbleiben und die übrigen fünf Mannschaften werden zusammen mit dem Absteiger der ersten Bundesliga Damen die neue 2. Bundesliga Damen Halle bilden.

Die weiteren Regularien und die Vorgehensweise für die nachfolgenden Spielklassen werden ausgearbeitet und bis Mai 2020 veröffentlicht und betreffen erst die Hallensaison 2020/21.

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass für den noch theoretisch denkbaren Fall, dass in beiden 2. Regionalligen nicht aufstiegsberechtigte Mannschaften den ersten Platz belegen, eine Dreierrelegation zwischen den beiden nächstplatzierten aufstiegsberechtigten Mannschaften der jeweiligen Staffel der 2. Regionalliga und der letztplatzierten Mannschaft der 1. Regionalliga Damen um zwei Startplätze in der 1. Regionalliga Damen gespielt würde. Dieser Fall erscheint jedoch aufgrund der aktuellen Tabellensituation in der 2. Regionalliga Süd Gruppe West unwahrscheinlich.


DHB - Vorstand • Nr. 108 vom 7.4.2020

Einberufung der Bundesratssitzung

am 22.05.2020 als Videokonferenz

Die nächste Bundesratssitzung wird am 22.05.2020 von 18:00 - 21:00 Uhr als Videokonferenz stattfinden und aufgrund der aktuellen Situation leider nicht wie geplant im Rahmen des Final Four in Mannheim.

 

Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:
1. Begrüßung

2. Protokoll der Vorsitzung
3. Highlights aus Präsidium, Vorstand und Direktorium
4. Corona - Sachstand und Ausblick

5. Wirtschaftliche Situation (Haushalt 2019, Planung 2020, Ausblick 2021)
6. Highlights aus den einzelnen Ressorts (Konzepte und Umsetzungen, offene Punkte)
7. Themen aus Gremien (LSA, SOA, …) und Kommissionen
8. Inhaltliche Schwerpunktthemen 

a. Bundesligareform
b. Fortsetzung des Spielbetriebs
c. Pro League 2020 / 2021
d. Hockey5
e. Events (FinalFour 2021, Hallen-EM 2022ff, Feld-EM 2023 …)
f. Vermarktung (Sponsoren …)
g. Trainersituation (Nationaltrainer, BSP-Leiter und -Trainer,…)
h. Gewinnung, Ausbildung, Einsatz von Schiedsrichtern
i. Vorschlag zur Änderung SpO §§ 19+21: Wechselproblematik bei Jugendlichen
j. Spieldauer Meisterschaftsspiele Halle
k. SOA Härtefallregelung
l. Parahockey & Equally-Amazing-Kampagne
m. Struktur- und Prozessoptimierung DHB

9. Highlights aus dem Bundesausschuss
10. Anträge
11. Nächste Sitzungen (Termin und Ort)

12. Verschiedenes

 

Die Frist für Anträge zur Bundesratssitzung beträgt 5 Wochen.

 

gez. Carola Morgenstern-Meyer - Präsidentin


DHB - Vorstand • Nr. 107 vom 13.2.2020

Ausschreibung DHB-Bundestag 2021

Der Deutsche Hockey-Bund schreibt hiermit die Ausrichtung des "55. Ordentlicher Bundestag des DHB" für den 07. und 08. Mai 2021 oder den 28. und 29. Mai 2021 (zzgl. den jeweiligen Sonntag als Reservetag) aus.

 

Da die Termine für den nationalen/internationalen Spielbetrieb zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht feststehen, wird evtl. eine Korrektur erforderlich sein.

 

Verbände und Vereine, die an der Ausrichtung interessiert sind, senden ihre Bewerbung unter Angabe von Veranstaltungsort, -konzept und Kosten bitte bis 13.03.2020 an die DHB-Geschäftsstelle, Am Hockeypark 1, 41179 Mönchengladbach, E-Mail: info@deutscher-hockey-bund.de.

 

Carola Morgenstern-Meyer
Präsidentin


DHB - Sport • Nr. 191 vom 14.9.2020

Beschlüsse des Spielordnungsausschusses (SOA)

Zuständigkeiten der Härtefallausschüsse in der Feldhockeysaison 2020

Aus gegebenem Anlass hat der SOA im schriftlichen Verfahren in Anhang 7 der SPO DHB klarstellend geregelt, dass der Bundesjugendvorstand zur Absage der Deutschen Jugendmeisterschaft berechtigt ist und dass in dieser Feldhockeysaison Härtefallanträge, die Vereine für Spieler stellen, die einer Jugendaltersklasse angehören, vom Härtefallausschuss des entsprechenden Landeshockeyverbandes zu entscheiden sind. Etwas anderes gilt nur hinsichtlich Spielern der Altersklasse der Weiblichen Jugend A und der Männlichen Jugend A (U 18), die (auch) für die Erwachsenenaltersklasse spielberechtigt sein sollen; in diesem Fall entscheidet der HA des DHB, wenn der beantragende Verein den Spieler (auch) in Spielen der Bundesliga einsetzen will. Die Zuständigkeit der Härtefallausschüsse für den Erwachsenenbereich bleibt unberührt (für Bundesligen ist der Härtefallausschuss des DHB zuständig, im Übrigen greift die Zuständigkeit des Landesverbands). Nachdem das Präsidium diese Beschlüsse gemäß § 29 Abs. 4 Satz 1 DHB-Satzung bestätigt hat, treten diese mit sofortiger Wirkung in Kraft.

Die aktualisierte SPO DHB (Stand: September 2020) samt Anlagen mit allen (auch redaktionellen) Änderungen steht unter » Ordnungen als Download zur Verfügung. Die aktuellen Textänderungen sind hellblau markiert. Die Textänderungen, die bereits zuvor veröffentlicht worden sind, werden in der SPO DHB gelb (bei Inkrafttreten zum 1.8.2020) bzw. grün (bei Inkrafttreten zum 24.8.2020) markiert.

» zur Spielordnung

Köln, den 14.9.2020

Christian Deckenbrock
(Vorsitzender SOA)

 

 


DHB - Sport • Nr. 190 vom 1.9.2020

Meldung der für die Euro Hockey League (Women/Men) 2020/2021 qualifizierten Teams

Am 14.08.2020 hat die European Hockey Federation (EHF) offiziell entschieden, die beiden EHL FINAL8 Turniere im Oktober (14.10.-18.10.2020) aufgrund der Covid-19-Pandemie abzusagen.

 

Dadurch, dass pandemiebedingt kein EHL-Turnier im Oktober 2020 stattfinden kann, hat die EHF aus zeitlichen Gründen beschlossen, dass im Zeitraum über Ostern 2021 drei separate Turniere stattfinden werden:
• EHL Women’s FINAL8
• EHL Men’s FINAL12
• EHL Men’s Cup

Laut Entry Letter der EHF vom 17.06.2020 sind zwei deutsche Damenmannschaften für das EHL Women’s FINAL8, zwei deutsche Herrenmannschaften für das EHL Men’s FINAL12 und eine deutsche Herrenmannschaft für den EHL Men’s Cup qualifiziert.

 

Gemäß Anhang 7 B. Durchführung der Meisterschaftsspiele in den 1. Bundesligen § 4 Absatz 2 der Spielordnung des Deutschen Hockey-Bundes werden die qualifizierten deutschen Mannschaften wie folgt gemeldet.

• EHL Women’s FINAL8

- Als Deutscher Meister der Feldhockeysaison 2018/2019 hat sich die Damenmannschaft des Der Club an der Alster für den ersten Meldeplatz qualifiziert.
- Als nach Abschluss der Gruppenspiele bestplatzierte Mannschaft der Feldhockeysaison        2018/2019 hat sich die nach den Gruppenspielen erstplatzierte Damenmannschaft des UHC Hamburg für den zweiten Meldeplatz qualifiziert.

• EHL Men’s FINAL12

- Als Deutscher Meister und gleichzeitig nach Abschluss der Gruppenspiele bestplatzierte Mannschaft der Feldhockeysaison 2018/2019 hat sich die Herrenmannschaft des HTC Uhlenhorst Mülheim für den ersten Meldeplatz qualifiziert.
- Als Deutscher Vizemeister der Feldhockeysaison 2018/2019 hat sich die Herrenmannschaft des Mannheimer HC für den zweiten Meldeplatz qualifiziert.

• EHL Men’s Cup

- Als die nach Abschluss der Gruppenspiele (nächst) bestplatzierte Mannschaft der Feldhockeysaison 2018/2019 hat sich die Herrenmannschaft des KTHC Stadion Rot-Weiss Köln für den Meldeplatz qualifiziert.

 

Der DHB hat daher gestern fristgerecht die Meldung der fünf deutschen Mannschaften zur Teilnahme an den EHL-Turnieren über Ostern 2021 vorgenommen.

 

Mit sportlichen Grüßen

Bernd Schuckmann
Vorsitzender Sportausschuss

Deutscher Hockey-Bund e.V.
Am Hockeypark 1
41179 Mönchengladbach


DHB - Sport • Nr. 189 vom 24.8.2020

Beschlüsse des Spielordnungsausschusses (SOA)

Weitere coronabedingte Änderungen

Der SOA hat auf Vorschlag der Task-Force Bundesliga im schriftlichen Verfahren weitere Beschlüsse zur Änderung der SPO DHB gefasst. Nachdem das Präsidium diese Beschlüsse gemäß § 29 Abs. 4 Satz 1 DHB-Satzung bestätigt hat, werden diese mit sofortiger Wirkung in Kraft treten.

Neben einigen redaktionellen Änderungen finden sich im Anhang 7 der SPO DHB zwei neue Regelungen, die die anstehende Feldsaison betreffen:

1) Es wird angestrebt, dass jedes Bundesligaspiel mit der in der SPO geregelten Spielerzahl (bis zu 17) ausgetragen werden kann. Sofern aber durch behördliche Vorgaben die Anzahl der Spieler, die in einem Meisterschaftsspiel eingesetzt werden dürfen, auf weniger als 34 begrenzt wird, sind diese Vorgaben zu beachten und umzusetzen. Die Anzahl der Spieler, die je Mannschaft eingesetzt werden dürfen, verringert sich dann entsprechend.

2) Der Sportausschuss wird ermächtigt, die Pflicht des Heimvereins, bei Meisterschaftsspielen an neutralen Orten des Ausrichters, mindestens vier „Ballkinder“ einzusetzen, vorübergehend oder bis zum Ablauf der Feldhockeysaison 2020/2021 aufzuheben.

Die aktualisierte SPO DHB (Stand: August 2020) samt Anlagen mit allen (auch redaktionellen) Änderungen steht unter » Ordnungen als Download zur Verfügung. Die aktuellen Textänderungen sind grün markiert. Die Textänderungen, die bereits am 31. Juli 2020 veröffentlicht worden sind, werden in der SPO DHB gelb markiert.

» zur Spielordnung

Köln, den 24.8.2020

Christian Deckenbrock
(Vorsitzender SOA)

 


DHB - Sport • Nr. 188 vom 14.8.2020

Stammspieler- und Kadermeldungen in der Saison 19/20/21

Erläuterungen zur Umsetzung durch die Vereine und Staffelleiter aller Spielklassen

 

» zur DHB Spielordnung

 

Der Text in Anhang 7 § 4 SPO DHB Stand 01.08.2020 bedeutet konkret, dass für Meisterschaftsspiele aller Spielklassen nach dem 01.08.2020 alle Stammspieler- und Kadermeldungen neu vorgenommen werden müssen. Entsprechende Meldungen vor Beginn der Saison 18/20 sind überholt. Auch bisher als Stammspieler in einer oberen Spielklasse festgespielte Spieler sind ab dem 01.08.2020 wieder in unteren Spielklassen spielberechtigt. Auch erfolgte Rückmeldungen haben keine Auswirkung mehr. Es wird bei Stand "Null" neu begonnen. Insofern sind jetzige Rückmeldungen nicht erforderlich.

 

Die Umsetzung dieser Ausnahmeregelung  bei der Meldung durch die Teamberechtigten der Vereine und bei der Überwachung durch die Staffelleiter betroffener Spielklassen ist ein technisches Problem, was zur Lösung hier erläutert werden soll und auch eine enge Zusammenarbeit der Stafffelleiter untereinander erforderlich macht.

 

Kader-/Einsatzlisten

  • Ist ein Spieler in mind. einem Spiel bisher eingesetzt worden, kann der Name nicht mehr gelöscht werden. Das gilt auch, wenn er danach den Verein gewechselt hat und seine Pass-Nummer daher in roter Farbe erscheint.
  • Neue Spieler mit Spielberechtigung für den Verein können jederzeit nachgetragen werden und müssen es auch werden, damit sie vor dem Spiel in den ESB übertragen werden können und damit im Spiel einsatzberechtigt sind. 

Gemeldete Stammspieler

  • Die Staffelleiter der Bundesligen haben derzeit dei Fixierung aller bisherigen Stammspielermeldungen 2019 aufgehoben, so dass die BL-Vereine ihre neuen Stammspieler "S" (mind. 13) eingeben können.
  • Da jeder Spieler aber nur in einer Mannschaft gemeldeter Stammspieler "S" sein kann, funktioniert die Eingabe technisch nicht, wenn der Spieler nach Vereinswechsel noch in einer Mannschaft des alten Vereins als solcher eingetragen ist. Hierzu ist die Mithilfe des alten Vereins bzw. des Staffelleiters der Spielklasse notwendig, in der er noch als Stammspieler "S" eingetragen ist. Dort muss das "S" aus er Kaderliste entfernt werden.
  • Alle Staffelleiter unterhalb der Bundesligen sollten jetzt die Fixierung der Stammspieler "S" aufheben und bei Spielern mit roter Pass-Nummer das "S" löschen. Auch in diesen Ligen muss es neue Meldungen geben.
  • In einigen LHV gibt es jetzt sogenannte Corona-Ligen zur Überbrückung des ausgesetzten Punktspielbetriebs. Werden hier auch Kader-/Einsatzlisten im Internet und ESB genutzt, dürfen auf keinen Fall Stammspieler "S" eingetragen werden, da ansonsten das System im Punktspielbetrieb gestört wird.

Festgespielte Stammspieler

  • Nach 4 Einsätzen festgespielte Stammspieler sind in der Einsatzliste in der Spalte S mit "X" gekennzeichnet. Dieses "X" kann technisch nicht gelöscht werden, obwohl das Festspielen mit sofortiger Wirkung aufgehoben ist.
  • Ein solcher Spieler, der jetzt nicht neu gemeldeter Stammspieler "S" ist, ist trotz des "X" sofort in unteren Mannschaften des Vereins spielberechtigt. Festgespielt ist er erst, wenn er ab jetzt neu 4 x im Saisonteil 2020 oder später eingesetzt wurde. Hier sollten sich die beteiligten Staffelleiter wie vor der Listenführung im Internet wieder untereinander per Mail über ein Festspielen informieren.

Stammspielermeldung

Die Stammspielermeldung muss gemäß § 22 Abs. 1 SPO DHB bis zu einem Tag vor dem ersten Meisterschaftsspiel erfolgen, welches der Verein in dieser Altersklasse austrägt.

Die Meldungen der Bundesligavereine werden innerhalb der Kaderlisten im Internet bis zum 26.08.2020 erbeten. Die Meldungen werden anschließend durch die Staffelleiter fixiert. Änderungen der Stammspieler können dann noch bis einen Tag vor dem ersten Spiel an den zuständigen Staffelleiter gemeldet werden.

 

Frank Selzer

Staffelleiter 2. Bundesliga Damen

Zuständiger Ausschuss Bundesliga


DHB - Sport • Nr. 187 vom 31.7.2020

Beschlüsse des Spielordnungsausschusses (SOA)

Zusammenfassung der inhaltlichen Änderungen der SPO DHB zum 1. August 2020

Der SOA hat auf seiner Sitzung am 15./16. Februar 2020 in Hamburg und nachfolgend im schriftlichen Verfahren folgende Beschlüsse zur Änderung der SPO DHB gefasst. Nachdem das Präsidium diese Beschlüsse gemäß § 29 Abs. 4 Satz 1 DHB-Satzung bestätigt hat, werden diese – soweit nachfolgend nicht anders geregelt –zum 1. August 2020 in Kraft treten. In dem folgenden PDF-Dokument werden die wesentlichen inhaltlichen Änderungen beschrieben:

» Beschlüsse des SOA (PDF)

Die aktualisierte SPO DHB (Stand: August 2020) samt Anlagen mit allen (auch redaktionellen) Änderungen steht unter » Ordnungen als Download zur Verfügung. Die Textänderungen werden in der SPO DHB gelb markiert.

» zur Spielordnung

Köln, den 31.7.2020

Christian Deckenbrock
(Vorsitzender SOA)

 


DHB - Sport • Nr. 186 vom 21.7.2020

Mitteilung des Spielordnungsausschusses

Vereinswechsel von Spielern, die der Erwachsenenaltersklasse angehören, zum 1. August 2020

Der Spielordnungsausschuss des DHB (SOA) hat mit Mitteilung DHB - Sport • Nr. 184 vom 2. Juli 2020 darauf hingewiesen, dass der 1. August 2020 für Spieler, die der Altersklasse der Jugend A (U 18) angehören, ein besonderer Wechseltermin darstellt. Klarstellend wird darauf hingewiesen, dass der 1. August 2020 für alle Spieler der Erwachsenenaltersklasse - wie in jedem Jahr - ein ganz normaler Wechseltermin ist. Die Regelungen des § 21 Abs. 1 und Abs. 2 SPO DHB gelten insoweit uneingeschränkt. Es können daher selbstverständlich Spieler der Erwachsenenaltersklasse auch dann zum 1. August 2020 zu einem Verein der 1. Bundesliga wechseln, wenn sie zwischen August und Oktober 2019 für einen anderen Erstligaverein an Spielen der 1. Bundesliga teilgenommen haben.

Der SOA wird in Kürze die ab 1. August 2020 geltenden Änderungen der Spielordnung veröffentlichen.

Ich bitte um Beachtung!

Köln, den 21.7.2020

Christian Deckenbrock
(Vorsitzender SOA)

 


DHB - Sport • Nr. 185 vom 3.7.2020

Besetzung Sportausschuss DHB, Zuständiger Ausschuss Bundesliga und Härtefallausschuss DHB

Im Spieljahr 2020/2021 werden diese Ausschüsse des DHB wir folgt besetzt:


Sportausschuss (SPA) gemäß § 3 Abs. 2 SPO DHB:
• Bernd Schuckmann, Oyten - (Terminkoordinator, Vorsitz)
• Harald P.Steckelbruck, Mönchengladbach - (Staffelleiter 1. BL Damen Feld und 1. BL Herren Feld
und Halle)
• Friedrich K. Dietrich, Bad Kreuznach (Staffelleiter 2.BL Herren Feld und Halle)
• Frank Selzer, Bremen (Staffelleiter 2.BL Damen Feld und BL Damen Halle)
• Christian Blasch, Mülheim (SRA)

Anträge an den Sportauschuss sind zu Händen von Bernd Schuckmann (spa@deutscher-hockey-bund.de) einzureichen.


Zuständiger Ausschuss (ZA) Bundesliga gemäß § 3 Abs. 4 SPO DHB:
• Frank Selzer, Bremen (Vorsitz)
• Daniel Leunig, Frankfurt a.M.
• Siegfried Bartenschlager, München (SRA)

Vertreter:
• Friedrich K. Dietrich, Bad Kreuznach
• Ralf Dietrich, Leipzig (SRA)


Härtefallausschuss (HA) gemäß § 3 Abs. 8 SPO DHB:
• Christoph Legerlotz, Köln (Vorsitz)
• Anette Breucker, Stuttgart
• Harald P.Steckelbruck, Mönchengladbach

Vertreter:
• Daniel Leunig, Frankfurt a.M. (bei Verhinderung von Christoph Legerlotz)
• Andreas Knechten, Mülheim (bei Verhinderung von Anette Breucker)
• Wibke Weisel, Mönchengladbach (bei Verhinderung von Harald P. Steckelbruck)

Härtefallanträge sind zu Händen von Harald P. Steckelbruck (steckelbruck@deutscher-hockey-bund.de) einzureichen.


Mönchengladbach, 26.06.2020

Marie-Theres Gnauert (Vizepräsidentin Leistungssport)
Anette Breucker (Vizepräsidentin Jugend)

i.A. Harald P.Steckelbruck


DHB - Sport • Nr. 184 vom 2.7.2020

Beschluss des Spielordnungsausschusses

Vereinswechsel von Spielern, die der Altersklasse der Jugend A (U 18) angehören, zum 1. August

Das Präsidium des DHB hat den Spielordnungsausschuss des DHB gebeten, die Empfehlungen der Task-Force Bundesliga umzusetzen. Es ist daher beabsichtigt, in einem Anhang zur Spielordnung die notwendigen Regelungen zur Saisonfortsetzung ab September zu treffen. Gleichzeitig sollen Rahmenregelungen auch zur Saisonfortsetzung in den Landesverbänden (Erwachsenenbereich) getroffen werden.

In diesem Zusammenhang hat der SOA bereits jetzt - mit Zustimmung des Präsidiums - beschlossen, dass Vereine für Spieler, die der Altersklasse der Jugend A (U 18) angehören, einen Antrag auf Vereinswechsel zum 1. August stellen können (Ergänzung zu § 21 Abs. 1 SPO DHB). Der Antrag auf Spielberechtigung muss dafür bis zum Ablauf des 31. Juli gestellt werden. Besteht für diese Spieler eine Erwachsenenspielberechtigung, können sie im aufnehmenden Verein auch im Erwachsenenbereich eingesetzt werden. Ein Spielerwechsel nach dem Stichtag 1. August ist für Spieler, die der Altersklasse der Jugend A (U 18) angehören, ausgeschlossen (auch in unteren Ligen unter Beachtung der 60-Tagesregel). Hingewiesen wird darauf, dass ein solcher außerordentlicher Wechseltermin nur in dieser Saison aufgrund der Besonderheiten des "Corona-Spieljahrs" (im Jugendbereich sind noch keine Meisterschaftsspiele absolviert) greift und nicht generell eingeführt wird. Anträge auf Erteilung einer Spielberechtigung zum 1.8. für Spieler, die der Altersklasse der Jugend A (U 18) angehören, können ab sofort gestellt werden. Der SOA bittet darum, von dieser Wechselmöglichkeit zurückhaltend Gebrauch zu machen.

Der SOA weist ferner darauf hin, dass für Spieler, die der Altersklasse der Jugend B (U 16) oder einer jüngeren Altersklasse angehören, der 1. August kein regulärer Wechseltermin ist. Der SOA hat von einer entsprechenden Änderung mit Blick auf den ausdrücklichen Wunsch des Bundesjugendrats und des Bundesjugendvorstands abgesehen. Die Möglichkeit, einen Härtefallantrag zu stellen, bleibt unberührt.

Köln, den 2.7.2020

Christian Deckenbrock
(Vorsitzender SOA)

 

 


DHB - Sport • Nr. 183 vom 29.6.2020

Rahmentermine der Bundesligen für die Feldhockeysaison 2020/2021

Beschluss des SPA gemäß § 39 Absatz 4 SPO DHB

1. BL der Damen und Herren

Saisonteil 2020:

Für die Ansetzung der Spiele in 2020 sind die folgenden Wochenenden vorgesehen:

(05./06. Sep. 2020); (12./13. Sep. 2020); (26./27. Sep. 2020); (03./04. Okt. 2020); (10./11. Okt. 2020); (17./18. Okt. 2020); (24./25. Okt. 2020); (31./01. Okt./Nov. 2020);

Reservetermine: (19./20. Sept. 2020); (07./08. Nov. 2020)

 

Saisonteil 2021:

Start: (20./21. Mär. 2021)

Aufgrund des noch nicht bestätigten internationalen Spielkalenders können einzelne Wochenenden für die Ansetzung der Spiele für den Saisonteil 2021 noch nicht final benannt werden.
___________________________________________________________________

 2. BL der Damen und Herren

Saisonteil 2020:

Für die Ansetzung der Spiele in 2020 sind die folgenden Wochenenden vorgesehen:

(05./06. Sep. 2020); (12./13. Sep. 2020); (26./27. Sep. 2020); (03./04. Okt. 2020); (10./11. Okt. 2020); (17./18. Okt. 2020), (24./25. Okt. 2020)

Reservetermine: (19./20. Sept. 2020)

 

Saisonteil 2021:

Start: (10./11. Apr. 2021)

Aufgrund des noch nicht bestätigten internationalen Spielkalenders können einzelne Wochenenden für die Ansetzung der Spiele für den Saisonteil 2021 noch nicht final benannt werden. Der einzig für die Spielzeit 2021 geänderte Modus (Pool-Modus) führt ferner dazu, dass der Spielplan für 2021 erst nach Abschluss der Hinrunde 2020 erstellt werden kann.


Mit sportlichen Grüßen,

Bernd Schuckmann
Vorsitzender Sportausschuss

Deutscher Hockey-Bund e.V.
 


DHB - Sport • Nr. 182 vom 23.4.2020

Rahmentermine der Bundesligen
Hallenhockeysaison 2020/2021

Beschluss des SPA gemäß § 39 Absatz 4 und § 42 Absatz 4 SPO DHB

 

1. BL der Damen und Herren

Für die Ansetzung der Spiele in der Hallenhockeysaison 2020/2021 sind die folgenden Wochenenden vorgesehen:

Saisonteil 2020:
(28./29. Nov. 2020); (05./06. Dez. 2020); (12./13. Dez. 2020); (19./20. Dez. 2020)

Saisonteil 2021:
(02./03. Jan. 2021); (09./10. Jan. 2021); (16./17. Jan. 2021)

 

Viertelfinale: (23./24. Jan. 2021)

FINAL FOUR: (30./31. Jan. 2021)
_____________________________________________________

 

2. BL der Herren

Für die Ansetzung der Spiele in der Hallenhockeysaison 2020/2021 sind die folgenden Wochenenden vorgesehen:

Saisonteil 2020:
(28./29. Nov. 2020); (05./06. Dez. 2020); (12./13. Dez. 2020); (19./20. Dez. 2020)

Saisonteil 2021:
(09./10. Jan. 2021); (16./17. Jan. 2021); (23./24. Jan. 2021); (06./07. Feb. 2021); (14. Feb. 2021)

 

Sperrtermin: 30./31. Januar 2021 – FINAL FOUR

Die Veröffentlichung der vorläufigen Spielpläne erfolgt schnellstmöglich.

 

Mit sportlichen Grüßen,
Bernd Schuckmann
Vorsitzender Sportausschuss
Deutscher Hockey-Bund e.V.
 


DHB - Sport • Nr. 181 vom 29.3.2020

Wechselfristen nach § 21 SPO DHB bleiben unverändert

Der SOA weist darauf hin, dass die in § 21 Abs. 1 und 2 SPO DHB genannten Wechselfristen weiterhin zu beachten sind. Eine Veränderung oder Verlängerung der Wechselfristen ist derzeit nicht geplant. Der SOA wird aber alle Regelungen der SPO noch einmal auf Anpassungsbedarf überprüfen, sobald halbwegs verlässlich absehbar ist, ob und wann der Spielbetrieb fortgesetzt werden kann.

Ich bitte um Beachtung!

Christian Deckenbrock

Vorsitzender des SOA

 


DHB - Sport • Nr. 180 vom 21.1.2020

Rahmentermine der Bundesligen

Feldhockeysaison 2020/2021 – Saisonteil 2020

Beschluss des SPA gemäß § 39 Absatz 4 und § 42 Absatz 4 SPO DHB

1.BL der Damen und Herren

Saisonteil 2020:

Für die Ansetzung der Spiele in 2020 sind die folgenden Wochenenden vorgesehen:
(05./06.Sept.2020); (12./13.Sept.2020); (19./20.Sept.2020); (26./27.Sept.2020); (03./04.Okt.2020); (10./11.Okt.2020); (17./18.Okt.2020); (24./25.10.2020)

Saisonteil 2021:

Start: 10./11.04.2021

Aufgrund des noch nicht bestätigten internationalen Spielkalenders – hier die FIH Pro-League - können zum jetzigen Zeitpunkt leider die Wochenenden für die Ansetzung der Spiele für den Saisonteil 2021 noch nicht final benannt werden.
_____________________________________________________

2.BL der Damen und Herren

Saisonteil 2020:

Für die Ansetzung der Spiele in 2020 sind die folgenden Wochenenden vorgesehen:
(05./06.Sept.2020); (12./13.Sept.2020); (19./20.Sept.2020); (26./27.Sept.2020); (03./04.Okt.2020); (10./11.Okt.2020); (17./18.Okt.2020);

Saisonteil 2021:

Start: 17./18.04.2021

Aufgrund des noch nicht bestätigten internationalen Spielkalenders – hier die FIH Pro-League - können zum jetzigen Zeitpunkt leider die Wochenenden für die Ansetzung der Spiele für den Saisonteil 2021 noch nicht final benannt werden.

 

Die Veröffentlichung der vorläufigen Spielpläne erfolgt nach Abschluss der Feldhockeysaison 2019/2020.

mit sportlichen Grüßen,

Bernd Schuckmann
Vorsitzender Sportausschuss

Deutscher Hockey-Bund e.V.
 


DHB - Sport • Nr. 179 vom 7.1.2020

FINAL FOUR HALLE 2020

58. Deutsche Hallenhockey Meisterschaft der Damen und Herren 2020 in Stuttgart

Veranstalter:   Deutscher Hockey-Bund e.V.

Ausrichter:      HTC Stuttgarter Kickers e.V.

Termin:           08./09.02.2020

Austragungsort: SCHARRena, Fritz-Walter-Weg 5, 70372 Stuttgart

Turnierleitung: Sonja-Anabell Schwede (Köln, Turnierleiterin Damen),
                         Andreas Knechten (Mülheim, Turnierleitung Herren),
                         Andreas Wille (Potsdam), Ulrike Schmidt (Tübingen), Daniel Gass (München), Peter                               Hippler (Moers)

Spielplan: Samstag, 08. Februar 2020:
                     11.30 Uhr: 1. Halbfinale Damen
                     13.45 Uhr: 2. Halbfinale Damen
                     16.00 Uhr: 1. Halbfinale Herren
                     18.15 Uhr: 2. Halbfinale Herren

                 Sonntag, 09. Februar 2020:
                     11.30 Uhr: Finale Damen Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2
                     14.00 Uhr: Finale Herren Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

Enden diese Spiele nach Ablauf der regulären Spielzeit (2 x 30 Minuten) unentschieden, werden sie durch einen Shoot-Out-Wettbewerb gemäß § 24 Abs. 4 und 7 SPO DHB entschieden.

Teammanager-Briefing:
                   Datum: Freitag, 07.02.2019 um 20.00 Uhr
                   Ort:      SCHARRena, Fritz-Walter-Weg 5, 70372 Stuttgart
Die Vereine werden gebeten, zu diesem Briefing einen verantwortlichen Vertreter zu entsenden.

 

Weitere Infos zu den KLAFS Final Four Halle 2020 im Internet unter

www.hockey.de und www.htc-stuttgarter-kickers.de/final-four-2020.

 

Mit sportlichen Grüßen,

Bernd Schuckmann
Vorsitzender DHB Sportausschuss

 


DHB - Sport • Nr. 178 vom 7.1.2020

AUSSCHREIBUNG INTERESSENBEKUNDUNG FINAL FOUR Feld 2021

Der Deutsche Hockey-Bund schreibt die Ausrichtung der Feld-Endrunde 2021 der Damen und Herren – FINAL FOUR Feld 2021 – für alle Mitgliedsvereine aus.
Aufgrund des seitens der FIH noch nicht final bestätigten FIH Pro-League Spielplans 2021 steht der endgültige Termin der FINAL FOUR Feld 2021 noch nicht fest. In Betracht kommen die Wochenenden 05./06. Juni und 12./13. Juni 2021.

Potenzielle Bewerber können noch bis 20. Februar 2020 ihr Interesse für die Ausrichtung der Veranstaltung in den genannten Zeiträumen bekunden.

Der Deutsche Hockey-Bund und seine Geschäftsstelle werden maßgeblich an der Organisation der Endrunde beteiligt sein. Daher kommt eine Ausrichtung der Endrunde auch für Vereine in Betracht, die üblicherweise keine Bundesligaspiele ausrichten und somit keine Endrundenteilnehmer sein werden. Auch Bundesligavereine sind selbstverständlich nicht von einer Bewerbung ausgeschlossen.

Voraussetzung ist, dass der Verein in der Lage ist, die Organisation der Veranstaltung mit Mitgliedern, Ballkindern und weiteren Akteuren zu unterstützen und natürlich, dass hinreichend Hotelkapazitäten für bis zu acht Mannschaften in der Nähe zur Verfügung stehen und Platz vorhanden ist, um Tribünen, Verkaufsstände, Versorgungsstellen und Ähnliches einrichten zu können. Darüber hinaus ist jeweils wieder die Integration einer TV-Produktion sowie eines LED-Bandensystems in den vom Ausrichter zu tragenden Veranstaltungsetat geplant. Gute Kontakte zu örtlich vorhandenen Sponsoren und Unternehmen sowie zu öffentlichen Stellen, die die Veranstaltung unterstützen könnten, sind wünschenswert, aber nicht Voraussetzung.
Die Zusammenarbeit zwischen Verein und DHB wird abschließend in einer Vereinbarung geregelt.

Der DHB ist in stetigem Austausch mit den Landesverbänden, um den sonstigen Spielverkehr in allen Spiel- und Altersklassen in Hockeydeutschland an den Endrunden-Wochenenden 2021 ruhen zu lassen und somit zu einem weiteren ausverkauften Hockeyfest beizutragen.

Zum jetzigen Zeitpunkt werden keine offiziellen Ausschreibungsunterlagen veröffentlicht. Um Ihr Interesse zu bekunden, senden Sie bitte den zum Download stehenden Fragebogen inklusive Lageplan und Motivationsschreiben bis zum 20. Februar 2020 an Frau Sarah Splinter (splinter@deutscher-hockey-bund.de).

Das Auswahlgremium, welches sich aus Julia Walter (Vizepräsidentin Kommunikation & Events), Heino Knuf (Direktor Leistungssport), Sarah Splinter (Mitarbeiterin Marketing und Veranstaltungen) und Bernd Schuckmann (Bundesliga-Beauftragter) zusammensetzt, wird die vollständigen Unterlagen nach diesem Termin sichten, eine Vorauswahl treffen und sich mit den einzelnen Bewerbern direkt in Verbindung setzen. In diesem Zuge erhalten die verbleibenden Kandidaten die vollständigen offiziellen Ausschreibungsunterlagen mit allen Einzelheiten und Erläuterungen.
In einer letzten Verhandlungsrunde entscheidet sich das Auswahlgremium dann für einen Bewerber. Der neue Ausrichter der Endrunde 2021 soll bereits im Frühjahr 2020 zum Start der Rückrunde der Feldsaison 2019/2020 präsentiert werden, um eine frühzeitige Planungssicherheit bei den beteiligten Akteuren zu erreichen.

Der DHB freut sich, mit diesem Verfahren grundsätzlich allen Vereinen die Möglichkeit zu geben, Spitzensport in ihren Ort und ihren Verein zu bringen und würde sich noch mehr freuen, wenn dieses Angebot zur Abgabe einer Interessenbekundung umfangreich angenommen wird.

 

Bernd Schuckmann
Vorsitzender Sportausschuss

-> Fragebogen Interessenbekundung FINAL FOUR Feld 2021

 


DHB - Sport • Nr. 177 vom 4.1.2020

Pflichten der Vereine und Schiedsrichter bei der Anwendung des ESB

(Änd. v. 07.01.20)

(Die bisherige Mitteilung v. 04.01.2020 berücksichtigt nicht die Änderung § 36 Abs. 5 SPO DHB, nach der die Richtigkeit der Eintragungen durch die Schiedsrichter nicht mehr gesondert elektronisch zu bestätigen ist, weil der Abschluss des ESB durch Ändern des Status auf 4 als solche Bestätigung gilt. Dieses wirkt sich auf die Neufassung § 50 Abs. 1 a) 7. SPO DHB aus.)

 

Aus gegebenem Anlass – Nichteinhalten der Bestimmungen zum Ausfüllen des ESB gemäß § 31 Abs. 4 und § 33 Abs. 1 – 3 durch die Vereine und der Bestimmungen zur Bestätigung der Richtigkeit der Eintragungen im ESB gemäß § 36 Abs. 3 - 5 durch die Schiedsrichter der Meisterschaftsspiele BL Damen Halle 2019/2020 – weise ich hier besonders auf folgende diesbezügliche Strafbestimmungen gemäß § 50 SPO DHB hin:

 

§ 50 Strafen – Verfahrensregeln

Abs. 1 Der zuständige Staffelleiter verhängt gegen Vereine

a) bei folgenden Verstößen ihrer Mannschaften folgende Strafen:
 

  2. unterlassene Zurverfügungstellung eines mit dem Internet verbundenen Endgeräts 
  (§ 31 Abs. 4)                                                                                                           € 30,-

  3. unterlassene Benennung eines Protokollführers (§ 31 Abs. 4)                                  € 30,-

  4. unterlassenes, unvollständiges und nicht rechtzeitiges Ausfüllen des ESB
  (§ 33 Abs. 1 und 3)                                                                                                  € 20,-

b) bei folgenden Verstößen der Vereine oder ihrer Schiedsrichter oder Zeitnehmer folgende    

   Strafen:
   7. unterlassenes oder unvollständiges Ausfüllen des ESB und/oder

   unterlassener oder nicht rechtzeitiger Abschluss des ESB

   durch die Schiedsrichter (§ 36 Abs. 3 bis 5)                                                               € 25,-

   gehören die Schiedsrichter zwei verschiedenen Vereinen An; je Verein                        € 15,-

   bei Verstoß nur eines Schiedsrichters                                                                       € 15,-

 

Anmerkung: Diese Pflichten und Bestimmungen gelten nicht nur für Meisterschaftsspiele der Bundesliga Damen Halle, sondern nach erfolgtem Abschluss der Einführung des ESB gemäß § 1 SPO DHB auch für alle anderen Meisterschaftsspiele der Damen und Herren Feld und Halle im Geltungsbereich des DHB.


Frank Selzer

DHB - Sportausschuss

Zuständiger Ausschuss Bundesliga

Staffelleiter Bundesliga Damen Halle 
 


DHB - Sport • Nr. 176 vom 3.1.2020

Sitzung des Spielordnungsausschusses am 15./16. Februar 2020

Der Spielordnungsausschuss des DHB (SOA) tagt am 15./16. Februar 2020 in Hamburg, um über anstehende Änderungen der SPO DHB zu beschließen. Der SOA behandelt alle Anliegen, die ihm Mitglieder oder Gremien des DHB vortragen. Um eine ausreichende Vorbereitung der SOA-Mitglieder zu gewährleisten, sollten etwaige Anträge mit Begründung bis zum 8. Februar 2020 an meine E-Mail-Adresse deckenbrock@deutscher-hockey-bund.de gerichtet werden.

Ich bitte um Beachtung!

Christian Deckenbrock

Vorsitzender des SOA

 


DHB - Jugend • Nr. 60 vom 1.9.2020

Keine DM Jugend Feld 2020

Der Bundesjugendvorstand gibt gem. DHB SPO, Anhang 7 A. §1(2) bekannt, dass in der Feldhockeysaison 2020 keine Deutschen Meisterschaften in der Jugend ausgespielt werden.
Für Teams, deren Landeshockeyverbände trotz der COVID-19-Pandemie einen Spielverkehr in den Altersklassen U14-U18 anbieten, gibt es die Möglichkeit, sich entsprechend der veröffentlichten Qualifikationswege der Regionen für Saisonabschlussturniere zu qualifizieren. Diese Turniere sind nicht den Deutschen Meisterschaften gleich zu setzen, sollen den Teams aber die Chance geben, sich überregional zu messen, solange die Corona-Schutzmaßnahmen eine Durchführung erlauben. Alle Details zu den Saisonabschlussturnieren werden auf hockey.de im Bereich der Jugend unter „Jugend Finale 2020“ bekanntgegeben.


DHB - Jugend • Nr. 59 vom 17.6.2020

Mitglieder des Zuständigen Ausschusses der Jugend

Die Vizepräsidentin Jugend und der Referent für das Schiedsrichterwesen im Bundesjugendvorstand haben gemäß § 3 Absatz 4 SPO DHB als Mitglieder des Zuständigen Ausschusses der DHB-Jugend für das Spieljahr 2020/21 benannt:
Anette Breucker, Stuttgart
Dr. Felizitas Bork, Schondorf

Andreas Knechten, Mülheim a.d. Ruhr

Ersatzmitglied gemäß § 3 Absatz 4 SPO DHB ist Ulrike Schmidt, Tübingen.

 

Mönchengladbach, den 17. Juni 2020
Wibke Weisel
DHB Jugendsekretärin


DHB - Schiedsrichter • Nr. 47 vom 1.9.2020

Vorgehensweise bei Missachtung des Mindestabstandes auf dem Spielfeld

 


Durch die Entwicklung in den letzten Wochen und Monaten bezüglich COVID19, sollten alle Beteiligten des Bundesliagbetriebes in Bezug auf die Hygienestandards mehr als sensibilisiert sein. Insofern erwartet der SRA auch nicht, dass es diesbezüglich während der Spiele große Probleme geben wird.

 

Nichts desto trotz hat sich der SRA folgende Vorgehensweise bei "Missachtung des Mindestabstandes" festgelegt:

Im Briefing ist bereits geregelt, dass eine "Spielertraube" von mehreren Spielern nicht akzeptiert wird, sondern eine Kommunikation von nur einem Spieler mit dem Schiedsrichter, in ruhiger und sachlicher Art erlaubt ist. Dies hat sich auch durch Corona nicht geändert. Kommt es nach kritischen Entscheidungen zu Diskussionen, hat ein Spieler das Recht mit dem Schiedsrichter zu kommunizieren. Dabei ist ein Mindestabstand von 2 Metern zu beachten. Wird der vorgeschriebene Mindestabstand durch den Spieler unterschritten, ist dieser vom Schiedsrichter im ersten Schritt darauf hinzuweisen, den Mindestanstand wieder einzunehmen. Wird dies weiterhin bewusst ignoriert, ist dem betreffenden Spieler eine grüne Karte zu zeigen (vorausgesetzt er wurde nicht bereits mit einer persönlichen Strafe verwarnt). Bei weiterer Verweigerung ist in der Folge eine gelbe Karte zu verhängen (vorausgesetzt der Spieler wurde nicht bereits mit gelb verwarnt).

 

Spieler, die bewusst den Schiedsrichter oder Gegenspieler anhusten oder anspucken sind mit einer roten Karte des Feldes zu verweisen.


Mönchengladbach, 31.08.20

Christian Blasch

 


 
Offizielle Mitteilungen
Bayern
Bereich: Alle
Jahr: 2020
» alle schliessen
» Vorjahr: 2019

In den letzten ...
» ... 14 Tagen
» ... 3 Monaten
» ... 9 Monaten
» Die Aktuellsten
» Alle Bereiche

BHV
» Geschäftsstelle
» Schiedsrichter
» Erwachsene Halle
» Erwachsene Feld
» Jugend Halle
» Jugend Feld
SHV
» Mitteilungen
DHB
» Vorstand
» Sport
» Jugend
» Schiedsrichter

Archiv

 

» Impressum   » Datenschutz © 2020 • hockey.de