Bayern

Offizielle Mitteilungen

BAY - Geschäftsstelle • Nr. 54 vom 27.8.2019

Änderungen bei BLSV-Trainerscheinen


Liebe Sportfreunde,

es gibt eine Änderung im BLSV.

Die BLSV Trainerscheine werden nicht mehr über die BLSV Übungsleiterstelle ausgestellt.
Es werden jetzt von mir die DOSB Lizenzen auf ein Prägepapier gedruckt, die Gültigkeit für die Einreichung der Trainermittel bei der Stadt haben.
Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass Eure Trainer im hoc@key Club angemeldet sind und ihre Daten komplett eintragen und pflegen.

In der Anlage übersende ich Euch einen Leitfaden, der alle wichtigen Details zum Thema Trainer enthält. (Anlage ist sowohl über den unten enthaltenen Link einsehbar als auch im Download-Bereich unter Sonstiges abrufbar.)

Bitte leitet diesen, an all Eure Trainer und diejenigen, die mit dieser Materie zu tun haben, weiter!!!

Mit freundlichen Grüßen
Christa Slaby

(BHV Geschäftsstelle)

 

» Download der Anlage


BAY - Geschäftsstelle • Nr. 53 vom 8.2.2019

VERBANDSTAGE 2019


München, 08.02.2019


Hiermit geben wir Ihnen bekannt, dass der Verbandstag des Bayerischen Hockey-Verbandes am


Sonntag den 24.03.2019 um 10:00 Uhr
beim TV 48 Schwabach
Jahnstraße 6 - 91126 Schwabach - Telefon: 09122-8896580


und der Jugendtag des Bayerischen Hockey-Verbandes am

Samstag den 23.03.2019 um 10:00 Uhr (neu!)
beim TV 48 Schwabach
Jahnstraße 6 - 91126 Schwabach - Telefon: 09122-8896580

stattfindet.


Anträge zum Verbandstag und zum Jugendtag können bis zum 24.02.2019 bzw. 23.02.2019 an die BHV- Geschäftsstelle gestellt werden.

Übernachtungswünsche bitte bis spätestens 28.02.2019 an die BHV-Geschäftsstelle richten.
EZ 55,00 € incl. Frühstück / DZ 72,00 € incl. Frühstück

BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND

gez. Harry Schenavsky
(Präsident)

gez. Marijan Mrkonjic
(Jugendwart)
 


BAY - Schiedsrichter • Nr. 70 vom 17.9.2019

Jugendschiedsrichter-Ausbilderlehrgang bei ASV

 

Liebe Jugendschiedsrichter- und Schiedsrichterobleute,

am 09.10.2019 findet ein offizieller Jugendschiedsrichter-Ausbilderlehrgang beim ASV München Am Poschinger Weiher 2, 85774 Unterföhring um 19Uhr statt.

Wir möchten allen Vereinen eine einheitliche Basis für die Schiedsrichterausbildung bieten und die grundlegenden Anforderungen an die Jugendschiedsrichterausbildung vermitteln. Im Rahmen der der ersten Jugendschiedsrichterlehrgänge sind den Ausbildern Defizite in einigen Grundlagen aufgefallen, welche für die Weiterentwicklung unserer Jugendschiedsrichter verbessert werden müssen. Wir möchten das Regelwerk in eine kindgerechte Sprache transferieren und häufig auftretende Fragestellung beantworten. Der Lehrgang findet ab 4 Teilnehmer statt.

Grundvoraussetzungen für die Teilnahme am Jugendschiedsrichter-Ausbilderlehrgang:
 

  • eine aktuelle und gültige C-Lizenz oder höher (Ausnahmen müssen schriftlich beim BHV-SRA beantragt werden)
  • der Schiedsrichterausbilder ist mindestens 18 Jahre alt
  • ein Bezug zum Kinder- und Jugendhockey muss vorhanden sein
  • ein altersgerechter Umgang gegenüber den Jugendschiedsrichtern ist notwendig
  • die Lizenz ist 4 Jahre gültig
     

Mit dieser Bescheinigung darf der JD-Ausbilder JD-Lizenzprüfungen abnehmen, sowie die Verlängerung von JD- und JC-Lizenzen durchführen.

Der BHV-SRA kommt gerne dem Wunsch nach, die Vereine in der Jugendschiedsrichterausbildung verstärkt zu unterstützen.

Anmeldungen in schriftlicher Form an » ansetzungen@bayernhockey.de bis zum 04.10.2019.

mit freundlichen Grüßen
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
René Clausner
(Jugend-SR-Obmann)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 69 vom 17.9.2019

Jugendschiedsrichter-Ausbilderlehrgang bei TBE

 

Liebe Jugendschiedsrichter- und Schiedsrichterobleute,

am 16.10.2019 findet ein offizieller Jugendschiedsrichter-Ausbilderlehrgang bei TB Erlangen in der Gaststätte „Blaue Traube“ (Spardorfer Str. 79, 91054 Erlangen) um 19Uhr statt.

Wir möchten allen Vereinen eine einheitliche Basis für die Schiedsrichterausbildung bieten und die grundlegenden Anforderungen an die Jugendschiedsrichterausbildung vermitteln. Im Rahmen der der ersten Jugendschiedsrichterlehrgänge sind den Ausbildern Defizite in einigen Grundlagen aufgefallen, welche für die Weiterentwicklung unserer Jugendschiedsrichter verbessert werden müssen. Wir möchten das Regelwerk in eine kindgerechte Sprache transferieren und häufig auftretende Fragestellung beantworten. Der Lehrgang findet ab 4 Teilnehmer statt.

Grundvoraussetzungen für die Teilnahme am Jugendschiedsrichter-Ausbilderlehrgang:
 

  • eine aktuelle und gültige C-Lizenz oder höher (Ausnahmen müssen schriftlich beim BHV-SRA beantragt werden)
  • der Schiedsrichterausbilder ist mindestens 18 Jahre alt
  • ein Bezug zum Kinder- und Jugendhockey muss vorhanden sein
  • ein altersgerechter Umgang gegenüber den Jugendschiedsrichtern ist notwendig
  • die Lizenz ist 4 Jahre gültig
     

Mit dieser Bescheinigung darf der JD-Ausbilder JD-Lizenzprüfungen abnehmen, sowie die Verlängerung von JD- und JC-Lizenzen durchführen.

Der BHV-SRA kommt gerne dem Wunsch nach, die Vereine in der Jugendschiedsrichterausbildung verstärkt zu unterstützen.

Anmeldungen in schriftlicher Form an » ansetzungen@bayernhockey.de bis zum 04.10.2019.

mit freundlichen Grüßen
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
René Clausner
(Jugend-SR-Obmann)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 68 vom 5.9.2019

Schiedsrichter Bayerische Meisterschaften Jugend Feld


Liebe Schiedsrichterobleute, liebe Vereinsjugendwarte,

ab Mitte September stehen, die Bayerischen Jugend- und Pokalmeisterschaften der Feldsaison 2019 an. Aufgrund der Ansetzungsproblematik der Bundesligen und Regionalligen, die sich bis in den Jugendbereichen auswirken, können wahrscheinlich nicht alle Meisterschaftsendrunden namentlich angesetzt werden. Daher möchten wir frühzeitig unsere Backup-Lösung kommunizieren, um die Vereine, die eventuell im Falle eines Falles einspringen müssen rechtzeitig zu informieren, dies erhöht für uns alle die Planungssicherheit und Durchführbarkeit der Meisterschaftsrunden.

Nach dem wir viele gute Jugendschiedsrichter haben, werden diese bei einigen Meisterschaftsendrunden zum Einsatz kommen. Wir bitten, dass sich alle Beteiligen in einer vernünftigen Art und Weise sich gegenüber den Schiedsrichtern zu verhalten haben, da wir auf unsere Schiedsrichter im Jugend- und Erwachsenbereich angewiesen sind und diese für das Schiedsrichterwesen begeistern möchten.


Dies bedeutet im Einzelnen folgendes:
Für jede Bayerische Jugendmeisterschaft haben wir im Vorfeld Vereine angesetzt. Diese haben zwei qualifizierte Schiedsrichter zu melden bzw. bereit zu halten. Es wird empfohlen C-Lizenzschiedsrichter einzusetzen, jedoch können auch Jugendschiedsrichter ab der Qualifikationsstufe JC-Lizenz eingesetzt werden. Diese dürfen nur mit einem Erwachsenschiedsrichter das Spiel pfeifen (d.h. nicht lizenzierte Schiedsrichter dürfen keine Meisterschaftsendrunden leiten). Sollte es uns gelingen die entsprechende Meisterschaft namentlich zu besetzen entfällt die auf der Folgeseite eingeteilte Vereinsansetzung.
Sollte es uns nicht gelingen, die Meisterschaft namentlich zu besetzen, werden die Vereine gebeten der Ansetzung nachzukommen. Wir werden Euch eine Woche vor dem Einsatz informieren, ob es zu einer Vereinsansetzung kommt.

 

Datum Liga Ort Zeit Team 1 Team 2 Schiri Schiri
14.09.19 wJA BM HF1 HGN 11:00 HGN MSC NHTC NHTC
14.09.19 wJA BM HF2 HGN 13:00 BTS ESV NHTC NHTC
14.09.19 mJA BM HF1 MSC 15:30 MSC HGN ASV ASV
14.09.19 mJA BM HF2 MSC 17:30 TuS NHTC ASV ASV
15.09.19 wJA BM HGN 11:00 Ver. HF2 Ver. HF1 HTCW HTCW
15.09.19 wJA BM HGN 13:00 Sieger HF1 Sieger HF2 HTCW HTCW
15.09.19 mJA BM MSC 10:00 Ver. HF2 Ver. HF1 ASV ASV
15.09.19 mJA BM MSC 12:00 Sieger HF1 Sieger HF2 ASV ASV
21.09.19 KnA Final 4 MSC 13:00 RL 1 RL 4 ESV ESV
21.09.19 KnA Final 4 MSC 15:00 RL 2 RL 3 ESV ESV
21.09.19 MäA Final 4 HGN   RL 1 RL 4 NHTC NHTC
21.09.19 MäA Final 4 HGN   RL 2 RL 3 NHTC NHTC
22.09.19 KnA Final 4 MSC 10:00     ESV ESV
22.09.19 KnA Final 4 MSC 12:00     ESV ESV
22.09.19 MäA Final 4 HGN Platz 3     NHTC NHTC
22.09.19 MäA Final 4 HGN Finale     NHTC NHTC
28.09.19 MJB Final 4 NHTC 12:00 RL 1 RL 4 HGN HGN
28.09.19 MJB Final 4 NHTC 14:00 RL 2 RL 3 HGN HGN
28.09.19 WJB Final 4 ESV 12:30 RL 1 RL 4 TuS TuS
28.09.19 WJB Final 4 ESV 14:45 RL 2 RL 3 TuS TuS
29.09.19 MJB Final 4 NHTC 13:00     HGN HGN
29.09.19 MJB Final 4 NHTC 15:00     HGN HGN
29.09.19 WJB Final 4 ESV 09:00     TuS TuS
29.09.19 WJB Final 4 ESV 11:00     TuS TuS

 

Sollte es zur vereinsmäßigen Ansetzung kommen, werden die entsprechenden Ansetzungen für den folgenden Saisonabschnitt ins Pfeifkontingent eingerechnet, sprich für die Hallensaison 2019/2020.

Wissenswertes zum Thema Pfeifkontingente:
Jeder Verein hat (ca.) so viele Spiele zu pfeifen, wie er selber Heimspiele in der Saison auszutragen hat.

Z.B. Team 1: RLD = 7 Heimspiele, Team 2: VLD: 5 Heimspiele. Team 3: OLH: 7 Heimspiele, Team 4 VLH: 5 Heimspiele. Summe 23 Heimspiele = 23 Ansetzungen.
Abgezogen werden namentliche Ansetzungen von BL-/RL-Schiedsrichtern.
(Hallen-Spieltage in Turnierform die quasi überkreuz gepfiffen werden kommen nicht ins Kontingent)
Es kann natürlich immer zu einem Übertrag/Vortrag zur nächsten Saison kommen, da i.d.R. um Neutralität zu wahren und unter Beachtung der späten BL-Ansetzungen Spiele gegen Ende einer Saison teilweise erst spät besetzt oder gar umbesetzt werden.
Dies ist nur eine grobe Erklärung, aber der BHV-SRA versucht hier eine ausgewogene Einteilung zu gewährleisten. So kann es auch durchaus mal passieren, dass ein Verein zu einem Spiel eingeteilt wird, obwohl evtl. gar keine Mannschaft im „Meldebereich“ ist.

Sollte die Backup Einteilung greifen sind die Schiedsrichter vom Schiedsrichterobmann des Vereins bis Donnertag 20 Uhr vor dem Spielwochenende an » ansetzungen@bayernhockey.de zu melden.

Folgendes muss in der Meldung enthalten sein:
Tag des Spiels / Liga / Anspielzeit / Heim & Gastmannschaft Vor- und Nachname sowie die hoc@key Club- Nummer der eingeteilten Schiedsrichter.
Eine Meldung ohne hoc@key Club-Nr. ist nicht zulässig.
Wir hoffen, dass wir alle Spiele Namentlich besetzen können, ohne auf die Backup Lösung zurück zugreifen.

mit freundlichen Grüßen

BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
René Clausner
(Jugend-SR-Obmann)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 67 vom 19.8.2019

D-Lizenz Tageslehrgang bei TB Erlangen


Sehr geehrte Hockeyfreunde,

am Freitag, den 06.09.2019 findet um 19:00 Uhr ein offizieller Schiedsrichterlehrgang D-Lehrgang (Modul A) des BHV-SRA im Clubhaus/Nebenraum des TB Erlangen, Spardorfer Str. 79, 91054 Erlangen  statt.

  • Dauer: ca. 1,5 Stunden
  • Teilnehmeranzahl: maximal 45 Personen
  • Anmeldeschluss: 04.09.2019
  • Lehrgangsleiter: H.-P. Höfler
  • Lehrgangskosten: Ausgesetzt bis zum 31.10.2019
  • Unterlagen: keine
  • Voraussetzung 1: Teilnehmer müssen vom Verein vorher schriftlich angemeldet worden sein
  • Voraussetzung 2: Besitz einer Hockey ID
  • Voraussetzung 3: Registrierung bei Schiedsrichter on Web
  • Auf der BHV Seite mit Logindaten anmelden
  • Ganz oben in der horizontalen Menüleiste auf „SPORT“ gehen und dort „SCHIEDSRICHTER“ auswählen
  • Links erscheint dann ein Menü in dem auch "Schiedsrichter on Web" zur Auswahl steht
  • Bitte "Schiedsrichter on Web" auswählen und dann in der Mitte "Schiedsrichter on Web starten" anklicken
  • Vorbereitung: grundlegendes Selbststudium der Feld- und Hallenregeln


Anmeldung bitte zentral über den Schiedsrichterobmann per E-Mail mit dem offiziellen Anmeldeformular
(siehe Service: Downloads → Schiedsrichter & Regeln → Anmeldeformular » Schiedsrichterlehrgang.xlsx) an » hans-peter.hoefler@bayernhockey.de

Ohne vorherige und vollständige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung)!
Rückfragen gerne per Email oder telefonisch 0175-22 65432.

gez. Hans-Peter Höfler
(SR-Obmann)
Christa Slaby
i.A. (Geschäftsstelle)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 66 vom 12.8.2019

JC-Lizenz Tageslehrgang bei TB Erlangen


Sehr geehrte Jugendschiedsrichterobleute und Schiedsrichterobleute,

es findet am 26.10.2019 ein offizieller JC-Lizenz Tageslehrgang bei TB Erlangen statt.

Der Tageslehrgang läuft wie folgt ab:
Es treffen sich alle Jugendschiedsrichter vor dem ersten Spiel, für ein gemeinsames Briefing. Danach werden die Jugendschiedsrichter 2 komplette Spiele über den Tag verteilt pfeifen, mit anschließendem Feedback. Die Jugendschiedsrichter werden sich beim Pfeifen gegenseitig beobachten, selbstverständlich muss an diesem Tag auch ein Regeltest gemacht und bestanden werden. Der Lehrgang findet ab 4 Personen statt, sollte der Lehrgang überbucht sein, wird es Quote pro angemeldeten Verein geben damit jeder Verein die gleiche Chance bekommt.

Grundvoraussetzung für die Anmeldung ist:

  • der Jugendschiedsrichter gehört mindestens der Altersklasse weibliche Jugend B / männliche Jugend B an (ab Jahrgang 2004)
  • eine Abgeschlossene Grundausbildung durch den Verein:
    o Regelkenntnis Feld und Halle (Selbststudium)
    o Stellungsspiel (Laufwege, Strafecke, 7-m-Ball)
    o Zeichengebung
    o Kartenvergabe
  • die JD-Lizenz ist für diesen Lehrgang keine Grundvoraussetzung
  • eine Hockey ID
  • Schiedsrichterausrüstung (Pfeife, Stift, Notizblock, Karten, offizielles Schiedsrichtertrikot des BHV, Hallenschuhe, lange dunkle Hose)

Die Anmeldung der Jugendschiedsrichter erfolgt über das Formular „Anmeldung für Schiedsrichterlehrgang“ (bayernhockey.de → Downloads → Schiedsrichter & Regeln → Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xlsx), dieses muss vollständig ausgefüllt werden, ein unvollständig ausgefülltes Formular wird nicht akzeptiert und wird nicht als Anmeldung angenommen. Das Anmeldeformular ist per Mail von dem Schiedsrichterobmann des Vereins an » ansetzungen@bayernhockey.de zuschicken.

Es fallen Prüfungsgebühren in Höhe von 5 € gemäß Schreiben vom 08.05.2019 an. Sollte der Jugendschiedsrichter die praktische Prüfung nicht bestehen, aber den theoretischen Teil, wird ihm die JD-Lizenz bei diesem Lehrgang ausgesprochen, wenn er den Regeltest bestanden hat. Ein Nichtantreten oder verspätetes Absagen (eine Woche vor dem Lehrgangstermin) wird mit 25 € berechnet.

Anmeldeschluss ist der 30.09.2019 um 20:00 Uhr

Für Rückfragen stehe ich euch per Mail oder telefonisch zur Verfügung.
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
René Clausner
(Jugend-SR-Obmann)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 65 vom 12.8.2019

JC-Lizenz Tageslehrgang bei HC Schweinfurt


Sehr geehrte Jugendschiedsrichterobleute und Schiedsrichterobleute,

es findet am 02.11.2019 ein offizieller JC-Lizenz Tageslehrgang beim HC Schweinfurt statt.

Der Tageslehrgang läuft wie folgt ab:
Es treffen sich alle Jugendschiedsrichter vor dem ersten Spiel, für ein gemeinsames Briefing. Danach werden die Jugendschiedsrichter 2 komplette Spiele über den Tag verteilt pfeifen, mit anschließendem Feedback. Die Jugendschiedsrichter werden sich beim Pfeifen gegenseitig beobachten, selbstverständlich muss an diesem Tag auch ein Regeltest gemacht und bestanden werden. Der Lehrgang findet ab 4 Personen statt, sollte der Lehrgang überbucht sein, wird es Quote pro angemeldeten Verein geben damit jeder Verein die gleiche Chance bekommt.

Grundvoraussetzung für die Anmeldung ist:

  • der Jugendschiedsrichter gehört mindestens der Altersklasse weibliche Jugend B / männliche Jugend B an (ab Jahrgang 2004)
  • eine Abgeschlossene Grundausbildung durch den Verein:
    o Regelkenntnis Feld und Halle (Selbststudium)
    o Stellungsspiel (Laufwege, Strafecke, 7-m-Ball)
    o Zeichengebung
    o Kartenvergabe
  • die JD-Lizenz ist für diesen Lehrgang keine Grundvoraussetzung
  • eine Hockey ID
  • Schiedsrichterausrüstung (Pfeife, Stift, Notizblock, Karten, offizielles Schiedsrichtertrikot des BHV, Hallenschuhe, lange dunkle Hose)

Die Anmeldung der Jugendschiedsrichter erfolgt über das Formular „Anmeldung für Schiedsrichterlehrgang“ (bayernhockey.de → Downloads → Schiedsrichter & Regeln → Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xlsx), dieses muss vollständig ausgefüllt werden, ein unvollständig ausgefülltes Formular wird nicht akzeptiert und wird nicht als Anmeldung angenommen. Das Anmeldeformular ist per Mail von dem Schiedsrichterobmann des Vereins an » ansetzungen@bayernhockey.de zuschicken.

Es fallen Prüfungsgebühren in Höhe von 5 € gemäß Schreiben vom 08.05.2019 an. Sollte der Jugendschiedsrichter die praktische Prüfung nicht bestehen, aber den theoretischen Teil, wird ihm die JD-Lizenz bei diesem Lehrgang ausgesprochen, wenn er den Regeltest bestanden hat. Ein Nichtantreten oder verspätetes Absagen (eine Woche vor dem Lehrgangstermin) wird mit 25 € berechnet.

Anmeldeschluss ist der 30.09.2019 um 20:00 Uhr

Für Rückfragen stehe ich euch per Mail oder telefonisch zur Verfügung.
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
René Clausner
(Jugend-SR-Obmann)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 64 vom 12.8.2019

JC-Lizenz Tageslehrgang bei Bayreuther TS


Sehr geehrte Jugendschiedsrichterobleute und Schiedsrichterobleute,

es findet am 26.10.2019 ein offizieller JC-Lizenz Tageslehrgang beim Bayreuther TS statt.

Der Tageslehrgang läuft wie folgt ab:
Es treffen sich alle Jugendschiedsrichter vor dem ersten Spiel, für ein gemeinsames Briefing. Danach werden die Jugendschiedsrichter 2 komplette Spiele über den Tag verteilt pfeifen, mit anschließendem Feedback. Die Jugendschiedsrichter werden sich beim Pfeifen gegenseitig beobachten, selbstverständlich muss an diesem Tag auch ein Regeltest gemacht und bestanden werden. Der Lehrgang findet ab 4 Personen statt, sollte der Lehrgang überbucht sein, wird es Quote pro angemeldeten Verein geben damit jeder Verein die gleiche Chance bekommt.

Grundvoraussetzung für die Anmeldung ist:

  • der Jugendschiedsrichter gehört mindestens der Altersklasse weibliche Jugend B / männliche Jugend B an (ab Jahrgang 2004)
  • eine Abgeschlossene Grundausbildung durch den Verein:
    o Regelkenntnis Feld und Halle (Selbststudium)
    o Stellungsspiel (Laufwege, Strafecke, 7-m-Ball)
    o Zeichengebung
    o Kartenvergabe
  • die JD-Lizenz ist für diesen Lehrgang keine Grundvoraussetzung
  • eine Hockey ID
  • Schiedsrichterausrüstung (Pfeife, Stift, Notizblock, Karten, offizielles Schiedsrichtertrikot des BHV, Hallenschuhe, lange dunkle Hose)

Die Anmeldung der Jugendschiedsrichter erfolgt über das Formular „Anmeldung für Schiedsrichterlehrgang“ (bayernhockey.de → Downloads → Schiedsrichter & Regeln → Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xlsx), dieses muss vollständig ausgefüllt werden, ein unvollständig ausgefülltes Formular wird nicht akzeptiert und wird nicht als Anmeldung angenommen. Das Anmeldeformular ist per Mail von dem Schiedsrichterobmann des Vereins an » ansetzungen@bayernhockey.de zuschicken.

Es fallen Prüfungsgebühren in Höhe von 5 € gemäß Schreiben vom 08.05.2019 an. Sollte der Jugendschiedsrichter die praktische Prüfung nicht bestehen, aber den theoretischen Teil, wird ihm die JD-Lizenz bei diesem Lehrgang ausgesprochen, wenn er den Regeltest bestanden hat. Ein Nichtantreten oder verspätetes Absagen (eine Woche vor dem Lehrgangstermin) wird mit 25 € berechnet.

Anmeldeschluss ist der 30.09.2019 um 20:00 Uhr

Für Rückfragen stehe ich euch per Mail oder telefonisch zur Verfügung.
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
René Clausner
(Jugend-SR-Obmann)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 63 vom 12.8.2019

JC-Lizenz Tageslehrgang bei Bayreuther TS


Sehr geehrte Jugendschiedsrichterobleute und Schiedsrichterobleute,

es findet am 26.10.2019 ein offizieller JC-Lizenz Tageslehrgang beim Bayreuther TS statt.

Der Tageslehrgang läuft wie folgt ab:
Es treffen sich alle Jugendschiedsrichter vor dem ersten Spiel, für ein gemeinsames Briefing. Danach werden die Jugendschiedsrichter 2 komplette Spiele über den Tag verteilt pfeifen, mit anschließendem Feedback. Die Jugendschiedsrichter werden sich beim Pfeifen gegenseitig beobachten, selbstverständlich muss an diesem Tag auch ein Regeltest gemacht und bestanden werden. Der Lehrgang findet ab 4 Personen statt, sollte der Lehrgang überbucht sein, wird es Quote pro angemeldeten Verein geben damit jeder Verein die gleiche Chance bekommt.

Grundvoraussetzung für die Anmeldung ist:

  • der Jugendschiedsrichter gehört mindestens der Altersklasse weibliche Jugend A / männliche Jugend A an (ab Jahrgang 2002)
  • eine Abgeschlossene Grundausbildung durch den Verein:
    o Regelkenntnis Feld und Halle (Selbststudium)
    o Stellungsspiel (Laufwege, Strafecke, 7-m-Ball)
    o Zeichengebung
    o Kartenvergabe
  • die JD-Lizenz ist für diesen Lehrgang keine Grundvoraussetzung
  • eine Hockey ID
  • Schiedsrichterausrüstung (Pfeife, Stift, Notizblock, Karten, offizielles Schiedsrichtertrikot des BHV, Hallenschuhe, lange dunkle Hose)

Die Anmeldung der Jugendschiedsrichter erfolgt über das Formular „Anmeldung für Schiedsrichterlehrgang“ (bayernhockey.de → Downloads → Schiedsrichter & Regeln → Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xlsx), dieses muss vollständig ausgefüllt werden, ein unvollständig ausgefülltes Formular wird nicht akzeptiert und wird nicht als Anmeldung angenommen. Das Anmeldeformular ist per Mail von dem Schiedsrichterobmann des Vereins an » ansetzungen@bayernhockey.de zuschicken.

Es fallen Prüfungsgebühren in Höhe von 5 € gemäß Schreiben vom 08.05.2019 an. Sollte der Jugendschiedsrichter die praktische Prüfung nicht bestehen, aber den theoretischen Teil, wird ihm die JD-Lizenz bei diesem Lehrgang ausgesprochen, wenn er den Regeltest bestanden hat. Ein Nichtantreten oder verspätetes Absagen (eine Woche vor dem Lehrgangstermin) wird mit 25 € berechnet.

Anmeldeschluss ist der 30.09.2019 um 20:00 Uhr

Für Rückfragen stehe ich euch per Mail oder telefonisch zur Verfügung.
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
René Clausner
(Jugend-SR-Obmann)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 62 vom 12.8.2019

JC-Lizenz Tageslehrgang bei HC Schweinfurt


Sehr geehrte Jugendschiedsrichterobleute und Schiedsrichterobleute,

es findet am 02.11.2019 ein offizieller JC-Lizenz Tageslehrgang beim HC Schweinfurt statt.

Der Tageslehrgang läuft wie folgt ab:
Es treffen sich alle Jugendschiedsrichter vor dem ersten Spiel, für ein gemeinsames Briefing. Danach werden die Jugendschiedsrichter 2 komplette Spiele über den Tag verteilt pfeifen, mit anschließendem Feedback. Die Jugendschiedsrichter werden sich beim Pfeifen gegenseitig beobachten, selbstverständlich muss an diesem Tag auch ein Regeltest gemacht und bestanden werden. Der Lehrgang findet ab 4 Personen statt, sollte der Lehrgang überbucht sein, wird es Quote pro angemeldeten Verein geben damit jeder Verein die gleiche Chance bekommt.

Grundvoraussetzung für die Anmeldung ist:

  • der Jugendschiedsrichter gehört mindestens der Altersklasse weibliche Jugend A / männliche Jugend A an (ab Jahrgang 2002)
  • eine Abgeschlossene Grundausbildung durch den Verein:
    o Regelkenntnis Feld und Halle (Selbststudium)
    o Stellungsspiel (Laufwege, Strafecke, 7-m-Ball)
    o Zeichengebung
    o Kartenvergabe
  • die JD-Lizenz ist für diesen Lehrgang keine Grundvoraussetzung
  • eine Hockey ID
  • Schiedsrichterausrüstung (Pfeife, Stift, Notizblock, Karten, offizielles Schiedsrichtertrikot des BHV, Hallenschuhe, lange dunkle Hose)

Die Anmeldung der Jugendschiedsrichter erfolgt über das Formular „Anmeldung für Schiedsrichterlehrgang“ (bayernhockey.de → Downloads → Schiedsrichter & Regeln → Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xlsx), dieses muss vollständig ausgefüllt werden, ein unvollständig ausgefülltes Formular wird nicht akzeptiert und wird nicht als Anmeldung angenommen. Das Anmeldeformular ist per Mail von dem Schiedsrichterobmann des Vereins an » ansetzungen@bayernhockey.de zuschicken.

Es fallen Prüfungsgebühren in Höhe von 5 € gemäß Schreiben vom 08.05.2019 an. Sollte der Jugendschiedsrichter die praktische Prüfung nicht bestehen, aber den theoretischen Teil, wird ihm die JD-Lizenz bei diesem Lehrgang ausgesprochen, wenn er den Regeltest bestanden hat. Ein Nichtantreten oder verspätetes Absagen (eine Woche vor dem Lehrgangstermin) wird mit 25 € berechnet.

Anmeldeschluss ist der 30.09.2019 um 20:00 Uhr

Für Rückfragen stehe ich euch per Mail oder telefonisch zur Verfügung.
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
René Clausner
(Jugend-SR-Obmann)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 61 vom 12.8.2019

JC-Lizenz Tageslehrgang bei TSV Grünwald


Sehr geehrte Jugendschiedsrichterobleute und Schiedsrichterobleute,

es findet am 26.10.2019 ein offizieller JC-Lizenz Tageslehrgang beim TSV Grünwald statt.

Der Tageslehrgang läuft wie folgt ab:
Es treffen sich alle Jugendschiedsrichter vor dem ersten Spiel, für ein gemeinsames Briefing. Danach werden die Jugendschiedsrichter 2 komplette Spiele über den Tag verteilt pfeifen, mit anschließendem Feedback. Die Jugendschiedsrichter werden sich beim Pfeifen gegenseitig beobachten, selbstverständlich muss an diesem Tag auch ein Regeltest gemacht und bestanden werden. Der Lehrgang findet ab 4 Personen statt, sollte der Lehrgang überbucht sein, wird es Quote pro angemeldeten Verein geben damit jeder Verein die gleiche Chance bekommt.

Grundvoraussetzung für die Anmeldung ist:

  • der Jugendschiedsrichter gehört mindestens der Altersklasse Mädchen A / Knaben A an (ab Jahrgang 2006)
  • eine Abgeschlossene Grundausbildung durch den Verein:
    o Regelkenntnis Feld und Halle (Selbststudium)
    o Stellungsspiel (Laufwege, Strafecke, 7-m-Ball)
    o Zeichengebung
    o Kartenvergabe
  • die JD-Lizenz ist für diesen Lehrgang keine Grundvoraussetzung
  • eine Hockey ID
  • Schiedsrichterausrüstung (Pfeife, Stift, Notizblock, Karten, offizielles Schiedsrichtertrikot des BHV, Hallenschuhe, lange dunkle Hose)

Die Anmeldung der Jugendschiedsrichter erfolgt über das Formular „Anmeldung für Schiedsrichterlehrgang“ (bayernhockey.de → Downloads → Schiedsrichter & Regeln → Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xlsx), dieses muss vollständig ausgefüllt werden, ein unvollständig ausgefülltes Formular wird nicht akzeptiert und wird nicht als Anmeldung angenommen. Das Anmeldeformular ist per Mail von dem Schiedsrichterobmann des Vereins an » ansetzungen@bayernhockey.de zuschicken.

Es fallen Prüfungsgebühren in Höhe von 5 € gemäß Schreiben vom 08.05.2019 an. Sollte der Jugendschiedsrichter die praktische Prüfung nicht bestehen, aber den theoretischen Teil, wird ihm die JD-Lizenz bei diesem Lehrgang ausgesprochen, wenn er den Regeltest bestanden hat. Ein Nichtantreten oder verspätetes Absagen (eine Woche vor dem Lehrgangstermin) wird mit 25 € berechnet.

Anmeldeschluss ist der 30.09.2019 um 20:00 Uhr

Für Rückfragen stehe ich euch per Mail oder telefonisch zur Verfügung.
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
René Clausner
(Jugend-SR-Obmann)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 60 vom 12.8.2019

JC-Lizenz Tageslehrgang bei ESV München

 
Sehr geehrte Jugendschiedsrichterobleute und Schiedsrichterobleute,

es findet am 26.10.2019 ein offizieller JC-Lizenz Tageslehrgang beim ESV München statt.

Der Tageslehrgang läuft wie folgt ab:
Es treffen sich alle Jugendschiedsrichter vor dem ersten Spiel, für ein gemeinsames Briefing. Danach werden die Jugendschiedsrichter 2 komplette Spiele über den Tag verteilt pfeifen, mit anschließendem Feedback. Die Jugendschiedsrichter werden sich beim Pfeifen gegenseitig beobachten, selbstverständlich muss an diesem Tag auch ein Regeltest gemacht und bestanden werden. Der Lehrgang findet ab 4 Personen statt, sollte der Lehrgang überbucht sein, wird es Quote pro angemeldeten Verein geben damit jeder Verein die gleiche Chance bekommt.

Grundvoraussetzung für die Anmeldung ist:

  • der Jugendschiedsrichter gehört mindestens der Altersklasse Mädchen A / Knaben A an (ab Jahrgang 2006)
  • eine Abgeschlossene Grundausbildung durch den Verein:
    o Regelkenntnis Feld und Halle (Selbststudium)
    o Stellungsspiel (Laufwege, Strafecke, 7-m-Ball)
    o Zeichengebung
    o Kartenvergabe
  • die JD-Lizenz ist für diesen Lehrgang keine Grundvoraussetzung
  • eine Hockey ID
  • Schiedsrichterausrüstung (Pfeife, Stift, Notizblock, Karten, offizielles Schiedsrichtertrikot des BHV, Hallenschuhe, lange dunkle Hose)

Die Anmeldung der Jugendschiedsrichter erfolgt über das Formular „Anmeldung für Schiedsrichterlehrgang“ (bayernhockey.de → Downloads → Schiedsrichter & Regeln → Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xlsx), dieses muss vollständig ausgefüllt werden, ein unvollständig ausgefülltes Formular wird nicht akzeptiert und wird nicht als Anmeldung angenommen. Das Anmeldeformular ist per Mail von dem Schiedsrichterobmann des Vereins an » ansetzungen@bayernhockey.de zuschicken.

Es fallen Prüfungsgebühren in Höhe von 5 € gemäß Schreiben vom 08.05.2019 an. Sollte der Jugendschiedsrichter die praktische Prüfung nicht bestehen, aber den theoretischen Teil, wird ihm die JD-Lizenz bei diesem Lehrgang ausgesprochen, wenn er den Regeltest bestanden hat. Ein Nichtantreten oder verspätetes Absagen (eine Woche vor dem Lehrgangstermin) wird mit 25 € berechnet.

Anmeldeschluss ist der 30.09.2019 um 20:00 Uhr

Für Rückfragen stehe ich euch per Mail oder telefonisch zur Verfügung.
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
René Clausner
(Jugend-SR-Obmann)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 59 vom 12.8.2019

JC-Lizenz Tageslehrgang bei TuS Obermenzing

 
Sehr geehrte Jugendschiedsrichterobleute und Schiedsrichterobleute,

es findet am 04.01.2020 und 05.01.2020 ein offizieller JC-Lizenz Tageslehrgang beim TuS Obermenzing statt.

Der Tageslehrgang läuft wie folgt ab:
Es treffen sich alle Jugendschiedsrichter vor dem ersten Spiel, für ein gemeinsames Briefing. Danach werden die Jugendschiedsrichter 2 komplette Spiele über den Tag verteilt pfeifen, mit anschließendem Feedback. Die Jugendschiedsrichter werden sich beim Pfeifen gegenseitig beobachten, selbstverständlich muss an diesem Tag auch ein Regeltest gemacht und bestanden werden. Der Lehrgang findet ab 4 Personen statt, sollte der Lehrgang überbucht sein, wird es Quote pro angemeldeten Verein geben damit jeder Verein die gleiche Chance bekommt.

Grundvoraussetzung für die Anmeldung ist:

  • der Jugendschiedsrichter gehört mindestens der Altersklasse Mädchen A / Knaben A an (ab Jahrgang 2006)
  • eine Abgeschlossene Grundausbildung durch den Verein:
    o Regelkenntnis Feld und Halle (Selbststudium)
    o Stellungsspiel (Laufwege, Strafecke, 7-m-Ball)
    o Zeichengebung
    o Kartenvergabe
  • die JD-Lizenz ist für diesen Lehrgang keine Grundvoraussetzung
  • eine Hockey ID
  • Schiedsrichterausrüstung (Pfeife, Stift, Notizblock, Karten, offizielles Schiedsrichtertrikot des BHV, Hallenschuhe, lange dunkle Hose)

Die Anmeldung der Jugendschiedsrichter erfolgt über das Formular „Anmeldung für Schiedsrichterlehrgang“ (bayernhockey.de → Downloads → Schiedsrichter & Regeln → Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xlsx), dieses muss vollständig ausgefüllt werden, ein unvollständig ausgefülltes Formular wird nicht akzeptiert und wird nicht als Anmeldung angenommen. Das Anmeldeformular ist per Mail von dem Schiedsrichterobmann des Vereins an » ansetzungen@bayernhockey.de zuschicken.

Es fallen Prüfungsgebühren in Höhe von 5 € gemäß Schreiben vom 08.05.2019 an. Sollte der Jugendschiedsrichter die praktische Prüfung nicht bestehen, aber den theoretischen Teil, wird ihm die JD-Lizenz bei diesem Lehrgang ausgesprochen, wenn er den Regeltest bestanden hat. Ein Nichtantreten oder verspätetes Absagen (eine Woche vor dem Lehrgangstermin) wird mit 25 € berechnet.

Anmeldeschluss ist der 30.11.2019 um 20:00 Uhr

Für Rückfragen stehe ich euch per Mail oder telefonisch zur Verfügung.
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
René Clausner
(Jugend-SR-Obmann)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 58 vom 12.8.2019

C-Lizenz Tageslehrgang in Schwabach

 

Sehr geehrte Schiedsrichterobleute,

es findet am 02.11.2019 und 03.11.2019 ein offizieller C-Lizenz Tageslehrgang in Schwabach in 2 Hallen (Jahnhalle und Hocheder Halle) statt.

Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, wenn Oberligaspiele ohne ausreichende Lizenzierung geleitet werden (§23 Abs. 1b ZSPO-BHV) und nicht genügend C-Lizenz Schiedsrichter vor der Saison gemeldet werden (§4 Abs.2 SRO-BHV) fallen Gebühren an.

Grundvoraussetzung für die Anmeldung ist:

  • gültige D-Lizenz
  • Regelkenntnis Feld und Halle (Selbststudium)
  • Besitz einer Hockey ID
  • Registrierung bei Schiedsrichter on Web
  • Schiedsrichterausrüstung (Pfeife, Stift, Notizblock, Karten, offizielles Schiedsrichtertrikot des BHV, Hallenschuhe, lange schwarze Hose)


Der Lehrgang dauert ca. 7-8 Stunden, daher ist es leider nicht möglich dass Spieler, die an diesem Turnier teilnehmen, gleichzeitig eine C-Lizenz machen können. Deswegen bitten wir bei der Anmeldung den Samstag oder Sonntag für diese Weiterbildungsmaßnahme anzugeben.
Nach erfolgreichem Bestehen des praktischen Lehrgangs muss noch ein Onlineregeltest absolviert werden. Der Lehrgang findet ab 6 Personen statt, eine Reservierung der Weiterbildungsplätze ist nicht möglich.

Die Anmeldung der Schiedsrichter erfolgt über das Formular „Anmeldung für Schiedsrichterlehrgang“ (bayernhockey.de → Downloads → Schiedsrichter & Regeln → » Anmeldeformular für Schiedsrichterlehrgang.xls), dieses muss vollständig ausgefüllt werden, ein unvollständig ausgefülltes Formular wird nicht akzeptiert und wird nicht als Anmeldung angenommen. Das Anmeldeformular ist per Mail von dem Schiedsrichterobmann des Vereins an » ansetzungen@bayernhockey.de zuschicken.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt und sind verbindlich.
Es fallen Prüfungsgebühren in Höhe von 25 € gemäß SRO-BHV an. Ein Nichtantreten oder verspätetes Absagen (eine Woche vor dem Lehrgangstermin) wird mit 25 € und der Abbruch durch den Teilnehmer (nicht Krankheitsbedingt) wird mit 100 € berechnet.

Anmeldeschluss ist der 13.10.2019 um 20:00 Uhr

Für Rückfragen stehe ich euch per Mail oder telefonisch zur Verfügung.
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
Dominik Dimper
(SR-Obmann)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 57 vom 12.8.2019

C-Lizenz Tageslehrgang beim ESV München

 

Sehr geehrte Schiedsrichterobleute,

es findet am 02.11.2019 und 03.11.2019 ein offizieller C-Lizenz Tageslehrgang beim ESV München statt.

Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, wenn Oberligaspiele ohne ausreichende Lizenzierung geleitet werden (§23 Abs. 1b ZSPO-BHV) und nicht genügend C-Lizenz Schiedsrichter vor der Saison gemeldet werden (§4 Abs.2 SRO-BHV) fallen Gebühren an.

Grundvoraussetzung für die Anmeldung ist:

  • gültige D-Lizenz
  • Regelkenntnis Feld und Halle (Selbststudium)
  • Besitz einer Hockey ID
  • Registrierung bei Schiedsrichter on Web
  • Schiedsrichterausrüstung (Pfeife, Stift, Notizblock, Karten, offizielles Schiedsrichtertrikot des BHV, Hallenschuhe, lange schwarze Hose)


Der Lehrgang dauert ca. 7-8 Stunden, daher ist es leider nicht möglich dass Spieler, die an diesem Turnier teilnehmen, gleichzeitig eine C-Lizenz machen können. Deswegen bitten wir bei der Anmeldung den Samstag oder Sonntag für diese Weiterbildungsmaßnahme anzugeben.
Nach erfolgreichem Bestehen des praktischen Lehrgangs muss noch ein Onlineregeltest absolviert werden. Der Lehrgang findet ab 6 Personen statt, eine Reservierung der Weiterbildungsplätze ist nicht möglich.

Die Anmeldung der Schiedsrichter erfolgt über das Formular „Anmeldung für Schiedsrichterlehrgang“ (bayernhockey.de → Downloads → Schiedsrichter & Regeln → » Anmeldeformular für Schiedsrichterlehrgang.xls), dieses muss vollständig ausgefüllt werden, ein unvollständig ausgefülltes Formular wird nicht akzeptiert und wird nicht als Anmeldung angenommen. Das Anmeldeformular ist per Mail von dem Schiedsrichterobmann des Vereins an » ansetzungen@bayernhockey.de zuschicken.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt und sind verbindlich.
Es fallen Prüfungsgebühren in Höhe von 25 € gemäß SRO-BHV an. Ein Nichtantreten oder verspätetes Absagen (eine Woche vor dem Lehrgangstermin) wird mit 25 € und der Abbruch durch den Teilnehmer (nicht Krankheitsbedingt) wird mit 100 € berechnet.

Anmeldeschluss ist der 13.10.2019 um 20:00 Uhr

Für Rückfragen stehe ich euch per Mail oder telefonisch zur Verfügung.
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
Dominik Dimper
(SR-Obmann)


BAY - Schiedsrichter • Nr. 56 vom 15.7.2019

Schiedsrichterlehrgang am 22.10.19 bei Wacker München

 

Sehr geehrte Hockeyfreunde,

am Dienstag, dem 22.10.2019 findet um 19:30 Uhr ein offizieller Schiedsrichterlehrgang D-Lehrgang (Modul A) des SRA Bayern im Clubhaus des HC Wacker München (Demleitnerstraße 4, 81371 München) statt.

 

Dauer: ca. 1,5 Stunden
Teilnehmeranzahl: maximal 45 Personen
Anmeldeschluss: 15.10.2019
Lehrgangsleiter: Michael Engelkraut
Lehrgangskosten: keine
Unterlagen: Stift und Papier mitbringen
Voraussetzung 1: Aktivierung bei Schiedsrichter on Web

  • Auf der BHV Seite mit Login Daten anmelden.
  • Ganz oben in der horizontalen Menüleiste auf „SPORT“ gehen und dort „SCHIEDSRICHTER“ auswählen
  • Links erscheint dann ein Menü in dem auch "Schiedsrichter on Web" zur Auswahl steht
  • Bitte "Schiedsrichter on Web" auswählen und dann in der Mitte "Schiedsrichter on Web starten" anklicken.

Voraussetzung 2: Teilnehmer müssen vom Verein vorher schriftlich angemeldet worden sein
Voraussetzung 3: Besitz und Aktivierung der Hockey ID, die bei Anmeldung mitgeteilt werden muss

Vorbereitung: Grundlegendes Selbststudium der Feld- und Hallenregeln


Anmeldung bitte zentral über Vereinsleitung und Liste per E-Mail das offizielle Anmeldeformular (siehe Service: Downloads -> Schiedsrichter & Regeln -> Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xlsx) an » y.holzmueller@bayernhockey.de


Ohne vorherige und vollständige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung)!

 

Folgende Regeln gelten zum Erwerb / Verlängerung D- bzw. C-Lizenzen:

D-Lizenzen:
• Neuerwerb: A + B + Onlinetest
• Verlängerung gültige Lizenz: A oder B + Onlinetest
• Abgelaufene Lizenz <2 Jahre: A oder B + Onlinetest
• Abgelaufene Lizenz >2 Jahre: A + B + Onlinetest
 

C-Lizenzen:
• Neuerwerb: 1-Tages Praktischer Lehrgang + Onlinetest
• Verlängerung gültige Lizenz: A oder B + Onlinetest
• Abgelaufene Lizenz <2 Jahre: A oder B + Onlinetest
• Abgelaufene Lizenz >2 Jahre: 1Tages Praktischer Lehrgang + Onlinetest

 

Rückfragen gerne per E-Mail oder telefonisch 0177 295 94 43.

 

gez. Yannik Holzmüller
BHV Schiedsrichterobmann Bezirk Süd

 


BAY - Schiedsrichter • Nr. 55 vom 15.7.2019

Schiedsrichterlehrgang am 21.10.19 bei TuS Obermenzing

 

Sehr geehrte Hockeyfreunde,

am Montag, dem 21.10.2019 findet um 19:30 Uhr ein offizieller Schiedsrichterlehrgang D-Lehrgang (Modul B) des SRA Bayern im Clubhaus des TuS Obermenzing (Meyerbeerstraße 115, 81247 München) statt.

 

Dauer: ca. 1,5 Stunden
Teilnehmeranzahl: maximal 45 Personen
Anmeldeschluss: 15.10.2019
Lehrgangsleiter: Yannik Holzmüller
Lehrgangskosten: keine
Unterlagen: Stift und Papier mitbringen
Voraussetzung 1: Aktivierung bei Schiedsrichter on Web

  • Auf der BHV Seite mit Login Daten anmelden.
  • Ganz oben in der horizontalen Menüleiste auf „SPORT“ gehen und dort „SCHIEDSRICHTER“ auswählen
  • Links erscheint dann ein Menü in dem auch "Schiedsrichter on Web" zur Auswahl steht
  • Bitte "Schiedsrichter on Web" auswählen und dann in der Mitte "Schiedsrichter on Web starten" anklicken.

Voraussetzung 2: Teilnehmer müssen vom Verein vorher schriftlich angemeldet worden sein
Voraussetzung 3: Besitz und Aktivierung der Hockey ID, die bei Anmeldung mitgeteilt werden muss

Vorbereitung: Grundlegendes Selbststudium der Feld- und Hallenregeln


Anmeldung bitte zentral über Vereinsleitung und Liste per E-Mail das offizielle Anmeldeformular (siehe Service: Downloads -> Schiedsrichter & Regeln -> Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xlsx) an » y.holzmueller@bayernhockey.de


Ohne vorherige und vollständige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung)!

 

Folgende Regeln gelten zum Erwerb / Verlängerung D- bzw. C-Lizenzen:

D-Lizenzen:
• Neuerwerb: A + B + Onlinetest
• Verlängerung gültige Lizenz: A oder B + Onlinetest
• Abgelaufene Lizenz <2 Jahre: A oder B + Onlinetest
• Abgelaufene Lizenz >2 Jahre: A + B + Onlinetest
 

C-Lizenzen:
• Neuerwerb: 1-Tages Praktischer Lehrgang + Onlinetest
• Verlängerung gültige Lizenz: A oder B + Onlinetest
• Abgelaufene Lizenz <2 Jahre: A oder B + Onlinetest
• Abgelaufene Lizenz >2 Jahre: 1Tages Praktischer Lehrgang + Onlinetest

 

Rückfragen gerne per E-Mail oder telefonisch 0177 295 94 43.

 

gez. Yannik Holzmüller
BHV Schiedsrichterobmann Bezirk Süd

 


BAY - Schiedsrichter • Nr. 54 vom 10.5.2019

Schiedsrichterlehrgang am 24.06.19 bei HLC RW München

 

Sehr geehrte Hockeyfreunde,

am Montag, dem 24.06.2019 findet um 19:30 Uhr ein offizieller Schiedsrichterlehrgang D-Lehrgang (Modul A) des SRA Bayern im Clubhaus des HLC RW München (Grasweg 67a, 81373 München) statt.

 

Dauer: ca. 1,5 Stunden
Teilnehmeranzahl: maximal 45 Personen
Anmeldeschluss: 20.06.2019
Lehrgangsleiter: Felix Top
Lehrgangskosten: keine
Unterlagen: Stift und Papier mitbringen
Voraussetzung 1: Teilnehmer müssen vom Verein vorher schriftlich angemeldet worden sein
Voraussetzung 2: Besitz einer Hockey ID
Voraussetzung 3: Registrierung bei Schiedsrichter on Web

  • Auf der BHV Seite mit Login Daten anmelden
  • Ganz oben in der horizontalen Menüleiste auf „SPORT“ gehen und dort „SCHIEDSRICHTER“ auswählen
  • Links erscheint dann ein Menü in dem auch "Schiedsrichter on Web" zur Auswahl steht
  • Bitte "Schiedsrichter on Web" auswählen und dann in der Mitte "Schiedsrichter on Web starten" anklicken.

Vorbereitung: Grundlegendes Selbststudium der Feld- und Hallenregeln


Anmeldung bitte zentral über Vereinsleitung und Liste per E-Mail das offizielle Anmeldeformular (siehe Service: Downloads -> Schiedsrichter & Regeln -> Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xls) an » y.holzmueller@bayernhockey.de


Ohne vorherige und vollständige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung)!

 

Folgende Regeln gelten zum Erwerb / Verlängerung D- bzw. C-Lizenzen:

D-Lizenzen:
• Neuerwerb: A + B + Onlinetest
• Verlängerung gültige Lizenz: A oder B + Onlinetest
• Abgelaufene Lizenz <2 Jahre: A oder B + Onlinetest
• Abgelaufene Lizenz >2 Jahre: A + B + Onlinetest
 

C-Lizenzen:
• Neuerwerb: 1-Tages Praktischer Lehrgang + Onlinetest
• Verlängerung gültige Lizenz: A oder B + Onlinetest
• Abgelaufene Lizenz <2 Jahre: A oder B + Onlinetest
• Abgelaufene Lizenz >2 Jahre: 1Tages Praktischer Lehrgang + Onlinetest

 

Rückfragen gerne per E-Mail oder telefonisch 0177 295 94 43.

 

gez. Yannik Holzmüller
BHV Schiedsrichterobmann Bezirk Süd

 


BAY - Schiedsrichter • Nr. 53 vom 10.5.2019

Elektronischer Spielbericht (ESB)

 

Sehr geehrte Vereinsvertreter,

ergänzend zu den bereits veröffentlichten und ausführlichen Anleitungen des DHB sieht es der BHV-SRA als notwendig an, eine Ergänzung zu veröffentlichen.

Leider wurden in der Vergangenheit viele Spielberichtsbögen falsch oder unvollständig bearbeitet. Somit hatten die Staffelleiter und der BHV-SRA einen unnötigen Mehraufwand. Wir bitten alle Schiedsrichter/innen, Protokollführer/innen und Vereinsvertreter/ innen dringend um Einhaltung der Anleitungen um somit den Zeitaufwand der BHV-Ehrenamtler nicht unnötig zu strapazieren. Zudem ist es dringend wünschenswert, die in der Spielordnung geregelten Verfahrensanweisungen ausnahmslos einzuhalten.

Sollten weiterhin derart viele Spielberichtsbögen falsch und/oder unvollständig ausgefüllt werden, wird es entsprechende Geldstrafen gegen die verantwortlichen Vereine geben. Dies gilt auch, wenn ein Schiedsrichter der von einem Verein abgestellt wurde, einen Fehler begeht.

» Link zu den Ergänzungen des SRA des Bayerischen Hockeyverbandes

» Link zu den ESB-Anleitungen des Deutschen Hockey-Bundes

Yannik Holzmüller


BAY - Schiedsrichter • Nr. 52 vom 8.4.2019

Schiedsrichterlehrgang am 10.05.19 bei Martbreiter HC

 

Sehr geehrte Hockeyfreunde,
am Donnerstag, dem 10.05.2019 findet um 18:30 Uhr ein offizieller Schiedsrichterlehrgang D-Lehrgang (Modul B) des SRA Bayern im Clubhaus der Martbreiter HC (An der Struth, 97340 Marktbreit) statt.

  • Dauer: ca. 1,5 Stunden
  • Teilnehmeranzahl: maximal 45 Personen
  • Anmeldeschluss: 07.05.2019
  • Lehrgangsleiter: A. Spitz
  • Lehrgangskosten: keine
  • Unterlagen: Stift und Papier mitbringen
  • Voraussetzung 1: Teilnehmer müssen vom Verein vorher schriftlich angemeldet worden sein
  • Voraussetzung 2: Besitz einer Hockey ID
  • Voraussetzung 3: Registrierung bei Schiedsrichter on Web
    o Auf der BHV Seite mit Login Daten anmelden
    o Ganz oben in der horizontalen Menüleiste auf „SPORT“ gehen und dort „SCHIEDSRICHTER“ auswählen
    o Links erscheint dann ein Menü in dem auch "Schiedsrichter on Web" zur Auswahl steht
    o Bitte "Schiedsrichter on Web" auswählen und dann in der Mitte "Schiedsrichter on Web starten" anklicken.
  • Vorbereitung: Grundlegendes Selbststudium der Feld- und Hallenregeln

Anmeldung bitte zentral über Vereinsleitung und Liste per E-Mail das offizielle Anmeldeformular (siehe Service: Downloads -> Schiedsrichter & Regeln -> Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xls) an » hphoefler@gmail.com


Ohne vorherige und vollständige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung)!

Rückfragen gerne per Email oder telefonisch 0175-2265432.

gez. Hans-Peter Höfler
BHV Schiedsrichterobmann Bezirk Nord


BAY - Schiedsrichter • Nr. 51 vom 15.2.2019

Schiedsrichterlehrgang am 09.05.19 bei BTS

 

Sehr geehrte Hockeyfreunde,
am Donnerstag, dem 09.05.2019 findet um 19:00 Uhr ein offizieller Schiedsrichterlehrgang D-Lehrgang (Modul A) des SRA Bayern im Clubhaus der Bayreuther TS (99 Gärten 1, 95445 Bayreuth) statt.

  • Dauer: ca. 1,5 Stunden
  • Teilnehmeranzahl: maximal 45 Personen
  • Anmeldeschluss: 06.05.2019
  • Lehrgangsleiter: P. Schneider
  • Lehrgangskosten: keine
  • Unterlagen: Stift und Papier mitbringen
  • Voraussetzung 1: Aktivierung bei Schiedsrichter on Web
    o Auf der BHV Seite mit Login Daten anmelden
    o Ganz oben in der horizontalen Menüleiste auf „SPORT“ gehen und dort „SCHIEDSRICHTER“ auswählen
    o Links erscheint dann ein Menü in dem auch "Schiedsrichter on Web" zur Auswahl steht
    o Bitte "Schiedsrichter on Web" auswählen und dann in der Mitte "Schiedsrichter on Web starten" anklicken
  • Voraussetzung 2: Teilnehmer müssen vom Verein vorher schriftlich angemeldet worden sein
  • Voraussetzung 3: Besitz einer Hockey ID, die bei Anmeldung mitgeteilt werden muss
  • Vorbereitung: grundlegendes Selbststudium der Feld- und Hallenregeln

Anmeldung bitte zentral über Vereinsleitung und Liste per E-Mail das offizielle Anmeldeformular (siehe Service: Downloads -> Schiedsrichter & Regeln -> Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xls) an » hphoefler@gmail.com

Ohne vorherige und vollständige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung)!

Rückfragen gerne per Email oder telefonisch 0175-2265432.

gez. Hans-Peter Höfler
BHV Schiedsrichterobmann Bezirk Nord


BAY - Schiedsrichter • Nr. 50 vom 11.2.2019

Schiedsrichterlehrgang am 05.03.19 bei ESV

 

Sehr geehrte Hockeyfreunde,
am Montag, dem 05.03.2019 findet um 19:30 Uhr ein offizieller Schiedsrichterlehrgang D-Lehrgang (Modul B) des SRA Bayern im Clubhaus des ESV München (Margarethe-Danzi-Str. 21, 80639 München) statt.

  • Dauer: ca. 1,5 Stunden
  • Teilnehmeranzahl: maximal 45 Personen
  • Anmeldeschluss: 02.03.2019
  • Lehrgangsleiter: Yannik Holzmüller
  • Lehrgangskosten: keine
  • Unterlagen: Stift und Papier mitbringen
  • Voraussetzung 1: Aktivierung bei Schiedsrichter on Web
    o Auf der BHV Seite mit Logindaten anmelden
    o Ganz oben in der horizontalen Menüleiste auf „SPORT“ gehen und dort „SCHIEDSRICHTER“ auswählen
    o Links erscheint dann ein Menü in dem auch "Schiedsrichter on Web" zur Auswahl steht
    o Bitte "Schiedsrichter on Web" auswählen und dann in der Mitte "Schiedsrichter on Web starten" anklicken
  • Voraussetzung 2: Teilnehmer müssen vom Verein vorher schriftlich angemeldet worden sein
  • Voraussetzung 3: Besitz einer Hockey ID, die bei Anmeldung mitgeteilt werden muss
  • Vorbereitung: grundlegendes Selbststudium der Feld- und Hallenregeln

Anmeldung bitte zentral über Vereinsleitung und Liste per E-Mail das offizielle Anmeldeformular (siehe Service: Downloads -> Schiedsrichter & Regeln -> Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xls) an » frederik@buschww.de

Ohne vorherige und vollständige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung)!
Folgende Regeln gelten zum Erwerb/ Verlängerung D- bzw. C-Lizenzen:

D-Lizenzen:
· Neuerwerb: A + B + Onlinetest
· Verlängerung gültige Lizenz: A oder B + Onlinetest
· Abgelaufene Lizenz <2 Jahre: A oder B + Onlinetest
· Abgelaufene Lizenz >2 Jahre: A + B + Onlinetest
C-Lizenzen:
· Neuerwerb: 1-Tages Praktischer Lehrgang + Onlinetest
· Verlängerung gültige Lizenz: A oder B + Onlinetest
· Abgelaufene Lizenz <2 Jahre: A oder B + Onlinetest
· Abgelaufene Lizenz >2 Jahre: 1Tages Praktischer Lehrgang + Onlinetest

Rückfragen gerne per Email oder telefonisch 01573 8818 786.
gez. Frederik Busch
BHV Schiedsrichterobmann Bezirk Süd


BAY - Schiedsrichter • Nr. 49 vom 7.2.2019

Schiedsrichterlehrgang am 25.02.19 bei MSC

 

Sehr geehrte Hockeyfreunde,
am Montag, dem 25.02.2019 findet um 19:30 Uhr ein offizieller Schiedsrichterlehrgang D-Lehrgang (Modul A) des SRA Bayern im Clubhaus des Münchner Sportclub e.V. (Eberwurzstraße 28, 80935 München) statt.

  • Dauer: ca. 1,5 Stunden
  • Teilnehmeranzahl: maximal 45 Personen
  • Anmeldeschluss: 23.02.2019
  • Lehrgangsleiter: Felix Top
  • Lehrgangskosten: keine
  • Unterlagen: Stift und Papier mitbringen
  • Voraussetzung 1: Aktivierung bei Schiedsrichter on Web
    o Auf der BHV Seite mit Login Daten anmelden
    o Ganz oben in der horizontalen Menüleiste auf „SPORT“ gehen und dort „SCHIEDSRICHTER“ auswählen
    o Links erscheint dann ein Menü in dem auch "Schiedsrichter on Web" zur Auswahl steht
    o Bitte "Schiedsrichter on Web" auswählen und dann in der Mitte "Schiedsrichter on Web starten" anklicken
  • Voraussetzung 2: Teilnehmer müssen vom Verein vorher schriftlich angemeldet worden sein
  • Voraussetzung 3: Besitz einer Hockey ID, die bei Anmeldung mitgeteilt werden muss
  • Vorbereitung: grundlegendes Selbststudium der Feld- und Hallenregeln

Anmeldung bitte zentral über Vereinsleitung und Liste per E-Mail das offizielle Anmeldeformular (siehe Service: Downloads -> Schiedsrichter & Regeln -> Anmeldeformular für » Schiedsrichterlehrgang.xls) an » frederik@buschww.de

Ohne vorherige und vollständige Anmeldung ist keine Teilnahme möglich (es gilt die Reihenfolge der Anmeldung)!
Folgende Regeln gelten zum Erwerb/ Verlängerung D- bzw. C-Lizenzen:

D-Lizenzen:
· Neuerwerb: A + B + Onlinetest
· Verlängerung gültige Lizenz: A oder B + Onlinetest
· Abgelaufene Lizenz <2 Jahre: A oder B + Onlinetest
· Abgelaufene Lizenz >2 Jahre: A + B + Onlinetest

C-Lizenzen:
· Neuerwerb: 1-Tages Praktischer Lehrgang + Onlinetest
· Verlängerung gültige Lizenz: A oder B + Onlinetest
· Abgelaufene Lizenz <2 Jahre: A oder B + Onlinetest
· Abgelaufene Lizenz >2 Jahre: 1Tages Praktischer Lehrgang + Onlinetest

Rückfragen gerne per Email oder telefonisch 01573 8818 786.

gez. Frederik Busch
BHV Schiedsrichterobmann Bezirk Süd


BAY - Erwachsene Feld • Nr. 1 vom 16.6.2019

Spieltermine Oberliga Herren Feldsaison 2019/20

 

Sobald feststeht welche Vereine in der Feldsaison 2019/2020 in der Oberliga Herren spielen, wird der Spielplan erstellt.

 

  • 14./15.09.2019
  • 21./22.09.2019
  • 28./29.09.2019
  • 05./06.10.2019
  • 12./13.10.2019
  • 25./26.04.2020
  • 02./03.05.2020
  • 09./10.05.2020
  • 16./17.05.2020
  • 23./24.05.2020
  • 20./21.06.2020
  • 27./28.06.2020
  • 04./05.07.2020


Roland Mathias

(Sportwart BHV)


BAY - Jugend Halle • Nr. 6 vom 16.6.2019

Mannschaftsmeldung Halle 2019/2020

 

Liebe Hockeyfreunde,


wir haben die Mannschaftsmeldung für die Hallensaison 2019/2020 nochmals umgestellt und hoffen nun für alle Beteiligten das richtige Format gefunden zu haben. Wie von euch angeregt, ist es jetzt möglich, sich den Meldestand selbst abzuspeichern oder auszudrucken.


Wir möchten euch durch die jetzt gewählte Vorgehensweise transparent und aktuell über den gesamten Meldungsstand informieren.


Wenn ihr eure Meldung abgeschlossen habt, bitte ich euch um eine kurze E-Mail an mich (» marijan.mrkonjic@gmx.de), damit ich die Daten für weitere Änderungen sperre.
Mit folgenden Links könnt ihr eure Mannschaftsmeldung abgeben:


­» Mannschaftsmeldung Bezirk Nord
­» Mannschaftsmeldung Bezirk Süd


(Anm. der Redaktion: Die angegebenen Links öffnen sich - je nach Sicherheitseinstellungen und Browser - eventuell nicht. In diesem Fall anderen Browser / Rechner benutzen.)


Es sollte selbstverständlich sein, dass jeder nur die Angaben seines eigenen Vereines bearbeitet.
Die Mannschaftsmeldung ist aufgrund der Pfingstferien bis spätestens
zum 5. Juli 2019 – 18:00 Uhr abzugeben.


Für weitere Rückfragen stehen euch gerne die Mitglieder des Jugendausschusses zur Verfügung.

 

Mit sportlichen Grüßen
Marijan Mrkonjic
(Jugendwart)

 

Die vollständige Mitteilung mit Erläuterung der Vorgehensweise findet sich im Bereich
-> Download unter -> Sonstiges bzw. unter diesem » Link.
 


BAY - Jugend Feld • Nr. 22 vom 21.8.2019

Ausrichter für Pokalmeisterschaften gesucht

 

Liebe Hockeyfreunde,

die Bewerbungsfrist zur Ausrichtung der Bayerischen Pokalmeisterschaften wurde für die Altersklassen Knaben A, männliche Jugend B und weibliche Jugend B bis zum 22.09.2019 verlängert, da sich aufgrund der spannenden Tabellenkonstellationen die Platzierungen erst mit dem letzten Spieltag entscheiden werden und offensichtlich aus diesem Grund in den o.g. Altersklassen noch keine Ausrichtungsbewerbungen eingegangen sind.

Für die nachfolgenden Pokalmeisterschaften werden noch dringend Ausrichter gesucht:
- Knaben A: 19./ 20. Oktober
- Weibliche Jugend B: 5./ 6. Oktober
- Männliche Jugend B: 5./ 6. Oktober

Für alle weiteren Details verweisen wir auf die Mitteilung BHV - Jugend Feld • Nr. 20 vom 30.6.2019.

Die Ausrichtung der Pokalmeisterschaft der Mädchen A am 19./20. Oktober wurde vom Jugendausschuss an den Nürnberger HTC vergeben, da es aufgrund der jetzigen Tabellenkonstellation vier Teilnehmer aus dem Norden und zwei aus dem Süden sein werden.
Wir bedanken uns herzlichst für die Ausrichtungsbewerbung von HLC Rot-Weiß München und hoffen, dass Ihr die Entscheidung des Jugendausschusses nachvollziehen könnt.

Mit sportlichen Grüßen
BAYERISCHER HOCKEY-VERBAND
Marijan Mrkonjic
(Jugendwart)


BAY - Jugend Feld • Nr. 21 vom 1.7.2019

SHV Qualifikation und Gruppeneinteilung der Deutschen Zwischenrunden

 

Liebe Hockeyfreunde,
da uns immer wieder vereinzelt Rückfragen erreichen, möchten wir euch alle nochmals vor Beginn der „heißen“ Saisonphase über unsere Qualifikationsmodalitäten und die weiterführenden Meisterschaften informieren.

Qualifikation auf Ebene des Bayerischen Hockey-Verbandes:


Im Rahmen der Mannschaftsmeldung zur Feldsaison 2020 hatten wir nochmals abgefragt, wer das Startrecht als Bayern 1 in den Altersklassen U14 und U16 erhalten soll. Nur vier von 25 Vereinen haben sich für eine Änderung des bisherigen Startrechts ausgesprochen. Somit bleiben wir bei unserem letztjährigen Qualifikationsmodus, d.h. der Meister der Regionalligasaison erhält das Startrecht als Bayern 1. Die Zweit- und Drittplatzierten spielen mit den Zweit- und Drittplatzierten der anderen SHV-Landesverbände in K.O.-Spielen die Startplätze SHV 5 und 6 aus.
Da es in der Vergangenheit immer wieder dazu kam, dass Vereine ihre Mannschaft von weiterführenden Wettbewerben kurzfristig – oftmals hält man sich bis kurz vor Schluss Optionen in zwei Altersklasse offen, kann aber faktisch nur eine Altersklasse bestücken - zurückgezogen haben, und es kurzfristig sehr schwierig ist, einen Nachrücker zu finden, haben wir uns in Abstimmung mit dem Vorsitzenden des Verbandschiedsgerichtes entschieden, die nachfolgende Regelung ab sofort einzuführen:
Mit der Meldung zur Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft verpflichtet sich der Verein, verbindlich im Fall einer Qualifikation auch an den weiteren Endrunden – auch des Süddeutschen Hockey Verbandes und des Deutschen Hockey Bundes – teilzunehmen. Nimmt ein Verein trotz entsprechender Qualifikation an einer solchen weiterführenden Meisterschaft nicht teil, werden folgende Strafen verhängt:

  • 500 EUR Absage am Meisterschaftswochenende der Bayerischen Meisterschaft oder der Bayerischen Pokalmeisterschaft
  • 750 EUR Absage nach dem Meisterschaftswochenende der Bayerischen Meisterschaft oder der Bayerischen Pokalmeisterschaft
  • 1.000 EUR Absage 24h vor der weiterführenden Meisterschaft im Feld / 1 Woche vor der Süddt. Meisterschaft in der Halle

Wir bedauern sehr, dass wir nach den Erfahrungen der letzten Jahre zu diesem Schritt genötigt worden sind, aber offensichtlich lässt sich nur auf diesem Weg eine Wirkung erzielen und weitreichender Schaden vom Bayerischen Hockey-Verband abwenden.
 

SHV-Qualifikation Feld 2019
 

Die SHV-Qualifikationsspiele finden an folgenden Terminen statt:

  • Q1 männlich und weiblich: Donnerstag, den 3. Oktober 2019
  • Q2 männlich und weiblich: Sonntag, den 6. Oktober 2019


Qualifikationsspiele der männlichen Altersklassen:



 

 

Qualifikationsspiele der weiblichen Altersklassen:


 

Verantwortlich für die Durchführung der SHV-Qualifikation ist der Süddeutsche Hockey-Verband. Hier steht euch als neuer SHV-Vorstand Jugend Iris Moog für Rückfragen gerne zur Verfügung. Für den männlichen Jugendbereich wird aktuell noch ein Staffelleiter gesucht und ihr könnt euch gerne bei Iris unter moog@hessenhockey.de melden, falls ihr Interesse habt, den SHV bei der Durchführung zu unterstützen.


Gruppeneinteilungen der Deutschen Zwischenrunden

 


Am 27. Juni haben wir vom Deutschen Hockey-Bund die Gruppeneinteilungen zu den Deutschen Zwischenrunden erhalten. Diese werden noch auf der Seite des DHBs veröffentlich werden.
DM Feld 2019 / Gruppeneinteilungen Zwischenrunden

Für weitere Rückfragen stehen euch gerne die Mitglieder des Jugendausschusses zur Verfügung.
Mit sportlichen Grüßen
Marijan Mrkonjic
(Jugendwart)
 


BAY - Jugend Feld • Nr. 20 vom 30.6.2019

Ausschreibung Bayerische Pokalmeisterschaften U14/U16 | Feld 2019

 

Liebe Hockeyfreunde,
wie gemeinsam auf den Jugendverbandstag im März 2019 beschlossen, wird die BAYERISCHE POKALMEISTERSCHAFT der Altersklassen U14/ U16 ab der Feldsaison 2019 aufgewertet und in einem neuen, auf 2 Spieltage erweiterten Modus ausgetragen. Jeweils sechs Mannschaften – die Plätze fünf und sechs der Regionalliga sowie die beiden Erst- und Zweitplatzierten aus der Oberliga II Nord und Süd – treten in dem Turnier gegeneinander an. In der Altersklasse U16 qualifiziert sich der Pokalsieger für die Teilnahme am Deutschen Jugendpokal. Die Meisterschaftsformen bei U12 und U18 bleiben in ihrer bisherigen Form bestehen.

Folgende Termine wurden für die Austragungen fixiert:

  • ­Ma A: 19./ 20. Oktober
  • ­Kn A: 19./ 20. Oktober
  • ­wJB: 5./ 6. Oktober
  • ­mJB: 5./ 6. Oktober

FÜR ALLE VIER MEISTERSCHAFTEN WERDEN AUSRICHTER GESUCHT!

BITTE BEWERBT EUCH AB SOFORT, um dieses schöne Hockeyevent auf eure Anlage zu holen. Wir bitten um eure Bewerbung gem. unserer Bewerbungsvorlage bis zum 26. Juli 2019 an info@bayernhockey.de. Voraussichtlich findet am 31. Juli 2019 die nächste Jugendausschusssitzung statt, in welcher der Jugendausschuss über die Vergabe entscheiden wird.

Alle Einzelheiten zur Austragung entnehmt bitte den Ausschreibungs- und Durchführungsbestimmungen sowie dem Rahmenspielplan.

Einen Link zu den Ausschreibungs-/Bewerbungsunterlagen findet ihr im
-> Downloadbereich unter -> Formulare bzw. hier: » Download

Für weitere Rückfragen stehen euch gerne die Mitglieder des Jugendausschusses zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen
Marijan Mrkonjic
(Jugendwart)
 


BAY - Jugend Feld • Nr. 19 vom 3.6.2019

Jugend-Regionalliga U14/U16

von: BHV Jugendausschuss 03.06.19

 

Liebe Hockeyfreunde,

am Wochenende 06/07. Juli 2019 startet die Regionalliga in ihre zweite Saison in den Altersklassen U14 und U16. Wir möchten euch im Vorfeld in gewohnter Art und Weise zu den nachfolgenden Punkten informieren:

  1. Staffelleitung
    MäA und WJB: Melissa Salat
    KnA und MJB: Hermann Ellenbeck

    Der Spielberichtsbogen ist nach Spielende an die Staffelleiterin bzw. den Staffelleiter postalisch zu schicken. Kontaktdaten findet ihr auf der BHV-Seite unter Gremien-Adressen. Die Ergebnismeldung hat innerhalb von 60 min nach Spielende auf der BHV-Homepage zu erfolgen.
     
  2. Spielberichtsbogen
    Bitte den Spielberichtsbogen „» BHV Spielberichtsbogen Einzelspiele“ von der BHV-Homepage unter Downloads Formulare verwenden und als Spielklasse in der Kopfzeile Regionalliga eintragen.
     
  3. Spieltermine
    Diese sind auf der BHV-Website und in den Spielplanheften Nord und Süd veröffentlicht. Die erstgenannte Mannschaft hat Heimrecht. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, Spiele zu verlegen, sofern sich die beiden angesetzten Mannschaften unter Einbeziehung der Staffelleiterin bzw. des Staffelleiters auf einen Termin einigen. Hinsichtlich der Spielverlegungsmöglichkeiten verweisen wir auf Ziffer 5. Ansetzungen und Spielverlegungen.
     
  4. Anstoßzeiten
    Für die Spiele gelten folgende Kernzeitfenster für die Ansetzung des Spielbeginns:
    Spiele am Samstag, zwischen 12:00 und 18:00 Uhr
    Spiele an Sonn- und Feiertagen, zwischen 11:00 und 15:00 Uhr

    Der Heimverein hat Kontakt zum Gastverein aufzunehmen und eine Anspielzeit in den oben genannten Zeitfenstern vorzuschlagen. Die beiden angesetzten Mannschaften können gemeinsam und einvernehmlich eine von den Kernzeiten abweichende Anstoßzeit vereinbaren. Kommt es zu keiner einvernehmlichen Lösung, muss das Spiel in den vorgegebenen Kernzeitfenstern angesetzt werden.
     
  5. Ansetzungen und Spielverlegungen
    Zwischenzeitlich haben uns schon einige Anfragen erreicht, ob Ansetzungen geändert werden können oder ob es möglich ist, Spiele zu verlegen.

    Uns ist bewusst, dass vor allem in den Monaten Juni/Juli viele schulische Aktivitäten und Schüleraustauschprogramme den Spielbetrieb an den Wochenenden beeinträchtigen. Hinzu kommt, dass der Deutsche Hockey-Bund durch Jugend-Nationalmannschaftsmaßnahmen mittlerweile nahezu den gesamten Spielbetrieb in der Altersklasse U16 im Juli einschränkt.

    Da für den Regionalligaspielbetrieb nur ein kurzes Zeitfenster mit wenigen möglichen Terminen zur Verfügung steht, müssen wir bei den Spielverlegungen entgegen den üblichen Vorgehensweisen (z.B. Verlegung nur nach vorne) nun in vorgegebenen Zeitfenstern agieren. Uns ist es wichtig, fair, transparent und nachvollziehbar für alle Beteiligten zu handeln, und daher legen wir die Spielverlegungsmöglichkeiten aller Jugend-Regionalligen wie folgt fest:
     

a. Die Spielverlegung erfolgt einvernehmlich zwischen beiden Vereinen. Sollte keine Einigung zustande kommen, bleibt es beim ursprünglichen Termin gem. Rahmenterminplan. Es ist nicht Aufgabe des Staffelleiters/der Staffelleiterin oder des Jugendausschusses zu vermitteln oder gar Partei zu ergreifen. Bitte in der Findungsphase keine CC-E-Mails.

 

b. Eine Mannschaft darf nicht mehr als ein Spiel im Rückstand sein.

 

c. Der letzte Spieltag ist gem. Ansetzung zu spielen.

 

d. Der Spieltag 2 (15.09.2019) in den Regionalligen U16 kann einvernehmlich vorgezogen werden, da an diesem Wochenende auch die Bayerischen Meisterschaften U18 m/w stattfinden.

 

e. Im Juli angesetzte Regionalligaspiele müssen im Zeitraum 24. Juni bis 26. Juli gespielt werden. Grundsätzlich ist eine Verlegung möglich, die Punkte a. bis c. sind einzuhalten. Eine Verlegung eines im Juli angesetzten Spieles in den August oder September ist ausgeschlossen.

 

f. Kommt es zu einer Spielerabstellung an den DHB, sind die in den Ziffern b. bis e. geregelten Rahmenbedingungen selbstverständlich ebenfalls zu berücksichtigen.

 

g. Kommt es zu einer einvernehmlichen Spielverlegung, ist erst dann der Staffelleiter/die Staffelleiterin sowie der Webmaster durch den Heimverein zu informieren.

 

h. Alle Spielverlegungen müssen bis zum 30.06.2019 (Stichtag) vereinbart und an die Staffelleiterin/ den Staffelleiter sowie den Webmaster gemeldet werden. Die Vereinbarung einer Spielverlegung nach dem Stichtag ist nicht mehr zulässig.
 

6. Schiedsrichter


Der Heimverein stellt zwei dem Leistungsniveau entsprechend qualifizierte Schiedsrichter (Mindestvoraussetzung: eine Altersklasse über der angesetzten Spielklasse und Teilnahme an einem SR-Ausbildungslehrgang). Der BHV-SRA behält sich im Einzelfall in Abstimmung mit den Staffelleitern eine vereinsneutrale und namentliche Ansetzung vor.

Die Schiedsrichtermeldung für die Jugendregionalliga ist für alle Jugend-Regionalligaheimspiele vom Heimverein bis zum 30.06.2019 zu melden. Sollte ein Spiel vor den 30.06.2019 vorgezogen werden, ist drei Tage vor dem ersten Spiel zu melden. Änderungen müssen bis spätestens Donnerstag 20:00 Uhr vor jedem Wochenende an folgende E-Mail-Adresse gemeldet werden: ansetzungen@bayernhockey.de


E-Mails, die am Donnerstag nach 20:00 Uhr ankommen, können nicht mehr bearbeitet werden.

Folgendes muss in der Meldung enthalten sein:


Tag des Spiels/ Liga/ Anspielzeit/ Heim- & Gastmannschaft/ Vor- und Nachname sowie die hoc@key ClubNummer der eingeteilten Schiedsrichter. Eine Meldung ohne hoc@key Club-Nr. ist nicht zulässig.


Für Rückfragen zur Schiedsrichteransetzung steht euch unser Jugendschiedsrichterobmann René Clausner (r.clausner@bayernhockey.de) zur Verfügung.

 

Für weitere Rückfragen wendet euch gerne an die Mitglieder des Jugendausschusses.
 

Mit sportlichen Grüßen
Marijan Mrkonjic
(Jugendwart)


BAY - Jugend Feld • Nr. 18 vom 6.5.2019

Hockey7-Ligen

 

Liebe Hockeyfreunde,

wir freuen uns, dass wir in dieser Feldsaison mit Kleinfeld-Ligen als neues Verbandsliga 2 –Format starten.

Bevor in wenigen Wochen die ersten Turniere beginnen, möchten wir euch noch ein paar wichtige Hinweise zu unseren neuen „Hockey7 –Ligen“ geben:
 

SPIELMODUS - TURNIERFORM
In allen Altersklassen wird in Turnierform gespielt. Ihr habt mindestens zwei Spiele pro Turniertag. Wir bitten die Ausrichter, für eine angemessene Ausrichtung der Turniere zu sorgen (Einspielbälle, Wasser, bei Hitze einen Eimer mit Wasser, Schiedsrichterbetreuer).

 

SPIELREGELN
Gespielt wird mit 6 Feldspielern + TW.
Statt einer Strafecke wird ein “Freeshot” gespielt.
Der Schütze hat dabei einen freien Schuss vom Schusskreisrand (maximal 1m innerhalb des Schusskreises) aufs Tor. Der Torwart darf ebenfalls maximal 1m vor seinem Tor stehen (siehe Abbildung). Die Spielzeit wird für den Freeshot nicht unterbrochen.


Abbildung 1: Freeshot


Weiterhin bitten wir die lange Ecke an die Mittlinie auszuführen und uns somit sowohl dem Großfeld, ¾-Feld als auch der Halle anzugleichen. Ansonsten gelten die Regeln des Deutschen Hockey-Bundes.

 

SPIELZEITEN
Die Spielzeiten richten sich nach der Anzahl der Spiele pro Spieltag.
Zwei Spiele = Spielzeit:2x 20 Min.
Drei Spiele = Spielzeit: 2x 13 Min.
Vier Spiele = Spielzeit: 2x 10 Min.
 

PUNKTEVERGABE / TABELLE
- 3 Punkte bei einem Sieg
- 1 Punkte bei einem Unentschieden
- 1 Bonuspunkt bei einem Sieg im PSO*

*Penalty –Schießen (PSO): Bei einem Unentschieden wird ein Penalty-Schießen, mit jeweils 3 Schützen, durchgeführt.

 

SCHIEDSRICHTER
Wünschenswert wäre es, wenn der Ausrichter die Schiedsrichter und einen Schiedsrichterbetreuer stellen könnte. Sollte dies dem Ausrichter nicht möglich sein, so hat er die Gastvereine rechtzeitig zu informieren, dass jeder Verein einen Schiedsrichter zum Turnierspieltag stellt. Dieser darf aus den Reihen der Spieler kommen, er sollte aber an dem Turniertag alle Spiele eines Vereins leiten. Empfehlenswert ist ein Schiedsrichter einer älteren Altersklasse, der NICHT aus den Reihen der an dem Tag spielenden Teams stammt.
Der Ausrichter sollte zwingend einen Schiedsrichterbetreuer stellen, der den Schiedsrichtern nach den Spielen ein kurzes Feedback geben kann.

 

ES IST UNS EIN WICHTIGES ANLIEGEN, DASS UNSERE HOCKEY7 –TURNIERE FAIR UND UNTEREINANDER WERTSCHÄTZEND ABLAUFEN!

 


HOCHSPIELEN / OL-SPIELER
Allen muss klar sein, dass diese Hockey7 -Ligen keine Ligen zum „Hochspielen von Talenten" darstellen. Es ist eine Liga für Mannschaften, die in den bisherigen Ligen (OL & VL1) keine Chance hätten und hier mit ähnlich starken Teams weiterhin Spaß am Sport haben können.

 

ABSAGEN
Falls es vorkommen sollte, dass ein Verein absagen muss, weil er zu wenig SpielerInnen hat, bitte vorher unbedingt Kontakt zum Ausrichter aufnehmen.
Im Ausnahmefall ist es auch möglich, ein Team mit Spielern aus einem anderen Verein bei einem Spieltag zu unterstützen.

 

ANSPRECHPARTNER:
Ich bin für die HOCKEY7 –Ligen euer Ansprechpartner:
Sven Lindemann
0177-8940426
sven@thehockeyzone.de

Solltest du in deinem Verein nicht der richtige Ansprechpartner sein, leite diese Email bitte entsprechend weiter.

Wenn euer Verein einen Instagram-Account hat, wäre es großartig, wenn ihr einige Bildimpressionen von den Spieltagen mit dem Claim #BHV7ASIDE posten könntet.

Um die Kommunikation zu vereinfachen, bitten wir euch, die Kontaktdaten der Ansprechpartner je Altersklasse unter dem nachfolgenden Link anzugeben:
» Kontaktformular

Uns ist es wichtig, mit der Spielform zu starten und Erfahrungen zu sammeln. Sollte es aus der Erfahrung der ersten Spieltage Verbesserungsansätze geben, so kommt bitte einfach auf uns zu und lasst uns eure Vorschläge besprechen.
 

Für Fragen und Anregungen stehen wir euch gerne zur Verfügung!

Mit hockeyherzlichen Grüßen,

Sven & Marijan

PS.: Diese Mitteilung findet sich ebenfalls im Download-Bereich unter "Sonstiges" als

» Mitteilung 1/19


HOCKEY7-SPIELTAGE – NORDBAYERN

Männliche Jugend B - Teilnehmer: Fürth, NHTC 2, SFG, TV48
Spieltermine – siehe auch Spielplanheft Nord
- 12.05.2019, Nürnberger HTC
- 02.06.2019, Fürth
- 14.07.2019, Großgründlach
- 29.09.2019, Schwabach

Knaben A - Teilnehmer: Ahorn, BTS, HGN 2, MHC, TBE 2, TV48
Spieltermine – siehe auch Spielplanheft Nord
- 11.05.2019, Bayreuth
- 25.05.2019, HG Nürnberg
- 29.06.2019, Ahorn
- 20.07.2019, Schwabach
- 21.09.2019, Marktbreit

Knaben B - Teilnehmer: Fürth 2, HCS 2, HTCW 2, SFG, TBE 2

Spieltermine – siehe auch Spielplanheft Nord
- 12.05.2019, Würzburg
- 02.06.2019, Schweinfurt
- 30.06.2019, Großgründlach
- 14.07.2019, Erlangen
- 29.09.2019, Fürth

Mädchen A - Teilnehmer: Ahorn, SFG, TV 48 2
Spieltermine – siehe auch Spielplanheft Nord
- 18.05.2019, Schwabach
- 06.07.2019, Großgründlach
- 21.09.2019, Ahorn
 

Mädchen B - Teilnehmer: BTS 2, HGN 2, HTCW 2, SFG, TBE 2, TV48 2
Spieltermine
- 19.05.2019, HG Nürnberg
- 02.06.2019, Erlangen
- 30.06.2019, Großgründlach
- 21.07.2019. Würzburg
- 29.09.2019, Bayreuth
- 06.10.2019, Schwabach
- 13.10.2019, Fürth

männliche Jugend A (VL) - Teilnehmer: ASV München, SpVgg Höhenkirchen, HLC RW München
Spieltermine – siehe auch www.bayernhockey.de
- 31.05.2019, HLC RW München
- 05.07.2019, SpVgg Höhenkirchen
- 11.10.2019, ASV München

männliche Jugend B (VL2) - Teilnehmer: TSV Grünwald, TSV Schwaben Augsburg, ASV München
Spieltermine – Spieltermine – siehe auch Spielplanheft Süd
- 19.05.2019, TSV Grünwald
- 07.07.2019, ASV München
- 29.09.2019, TSV Schwaben Augsburg

weibliche Jugend B (VL2) - Teilnehmer: TSV Grünwald, TSV Schwaben Augsburg, ASV München, SpVgg Höhenkirchen 2, Münchner SC2
Spieltermine – Spieltermine – siehe auch Spielplanheft Süd
- 19.05.2019, TSV Grünwald
- 07.07.2019, ASV München
- 29.09.2019, TSV Schwaben Augsburg

 


BAY - Jugend Feld • Nr. 17 vom 4.3.2019

BHV JUGENDTAG 2019

 

Wie bereits an dieser Stelle bekannt gegeben wurde, findet der Jugendtag des Bayerischen Hockey-Verbandes am 23.03.19 um 10 Uhr beim TV 48 Schwabach, Jahnstr. 6, 91126 Schwabach statt.


Hierzu finden sie unter den jeweiligen Links:

 

 

gez. Marijan Mrkonjic

(Jugendwart BHV)


BAY - Jugend Feld • Nr. 16 vom 10.1.2019

Feldsaison Jugend 2019

 

Liebe Hockeyfreunde,

nach Auswertung der testweisen Mannschaftsmeldungen bezogen auf eine mögliche Neueinteilung in drei Ligen RL / OL und Verbandsligen hat der Jugendausschuss entschieden , das bisherige Ligensystem aus der letzten Feldsaison 2018 beizubehalten und entsprechend der Wünsche der Vereine zu überarbeiten.
Unser Ziel ist es, so den Leistungs- und Breitensportgedanken aller Vereine weiter zu führen und zu fördern.

Wir möchten euch zum Ligensystem Feldsaison 2019 ausführlich informieren und bitten euch, über den beigefügten Link eure endgültige Mannschaftsmeldung bis zum 31.01.2019 online abzugeben:

Direkter Link zur Mannschaftsmeldung: » Mannschaftsmeldung Feld 2019

 

Ligensystem Feldsaison 2019

Der Jugendausschuss hat zur testweisen Mannschaftsmeldung für 3 Ligen (Regionalliga / Oberliga / Verbandsliga) eingeladen. . Dabei hat sich herausgestellt, dass die nordbayerischen Vereine ein 3-Ligensystem tendenziell ablehnen, während die südbayerischen Vereine das 3 – Ligensystem durchaus befürworten würden.

Allerdings hat sich die Mehrzahl der Vereine in ihren Kommentaren zum bisherigen Ligensystem aus der Feldsaison 2018 positiv geäußert. Dieses Meinungsbild aller Vereine verstehen wir als klaren Auftrag, das bisherige Ligensystem aus dem Spielbetrieb Feld 2018 in den Altersklassen U14 und U16 weiterzuführen und zu verbessern.

Die Mannschaftsmeldungen erfolgen (bis zum 31.01.2019 online) wie bisher für Oberliga I und Verbandsliga. Zusätzlich haben wir eine Verbandsliga Kleinfeld in die Meldung aufgenommen. Nach einer einfachen Runde in den Bezirken (Oberliga I) qualifizieren sich bei der U14 die ersten vier Mannschaften, bei der U16 die ersten drei Mannschaften, der beiden Bezirke für die eingleisige Regionalliga. Die Ergebnisse aus den Spielen der in den Bezirken qualifizierten Mannschaften untereinander werden mitgenommen. In Einzelspielen zwischen den Nord- und Südmannschaften wird im weiteren Saisonverlauf der Regionalligameister (Regionalliga) ermittelt. Ab dem ersten Spiel im Bezirk zählen die Punkte für die Meisterschaft, und somit erhoffen wir uns eine deutliche Steigerung des Niveaus. Der Gewinner der Regionalliga (Regionalligameister) qualifiziert sich direkt für die weiterführende Meisterschaft (Deutsche Zwischenrunde). Die Bayerische Meisterschaft wird im Anschluss an die Regionalligameisterschaft in einem FinalFour ausgespielt und hier werden die beiden Startplätze für die SHV-Qualifikation zur Teilnahme an der Deutsche Zwischenrunde ausgespielt. Nach derzeitigem Kenntnisstand und Absprache zwischen den Landesverbänden wird die SHV-Qualifikation Q1 am 3. Oktober 2019 und die Q2 am 5. bzw. 6. Oktober 2019 stattfinden.
Da auch die weiteren Platzierungen (5/7. Platz der Regionalliga) ausgespielt werden, nehmen alle Mannschaften bis in den Herbst am Spielbetrieb teil!

Die Mannschaften, welche sich nicht für die Regionalliga qualifizieren konnten, spielen gemeinsam in der Oberliga II mit den ersten vier bzw. drei Mannschaften der Verbandsliga I die Teilnehmer an der Bayerischen Pokalmeisterschaft aus. Auch hier werden die Ergebnisse aus den Spielen untereinander mitgenommen.

Den Modus der Pokalmeisterschaft wollen wir mit allen Vereinen beim Jugendverbandstag im März besprechen und erarbeiten. In der Altersklasse U16 qualifiziert sich der Pokalsieger für die Teilnahme am Deutschen Jugendpokal.


In der Verbandsliga II verbleiben die nicht für die Oberliga II qualifizierten Mannschaften, nehmen die Ergebnisse der bisherigen Spiele untereinander mit und spielen eine Doppelrunde. Nach der Doppelrunde spielen die ersten vier Mannschaften der Verbandsliga II in einem eintägigen FinalFour, analog zur Bayerischen Pokalmeisterschaft, den Bezirkspokal aus. Sollte die Mindestanzahl von vier Mannschaften in der Verbandsliga II unterschritten werden, nehmen diese Teams ebenfalls an der Oberliga II mit der Qualifikationsmöglichkeit zur Bayerischen Pokalmeisterschaft teil.

 

 

Die Meisterschaftsformen bei U12 und U18 bleiben in ihrer bisherigen Form bestehen. 

Wir möchten schon jetzt auf den Jugendverbandstag am 23. März 2019 aufmerksam machen, wo wir in verschiedenen Workshops zusammen mit allen Vereinen die wichtigen Themen:

- Modus Feldsaison mit dem Modus der Pokalmeisterschaft
- Mannschaftmeldungen in Hinblick auf die hohe Zahl der Verbandsligameldungen bereits ab der U12
- Unterstützung der Vereine durch den Verband

bearbeiten wollen.


Mit sportlichen Grüßen

i.A. Hermann Ellenbeck
(Sportdirektor im BHV)
 


BAY - Jugend Feld • Nr. 15 vom 9.1.2019

Ergebnisse Test Mannschaftsmeldungen 

  

Anmerkung: Dieser Text ist als pdf-Datei im Downloadbereich unter "Sonstiges" ebenfalls verfügbar.
-> Direkter Link

  

Testweise Mannschaftsmeldung Feld 2019
Bayerischer HockeyVerband
09.01.19
             
Altersklasse Bezirk   Oberliga (Bezirk)   Verbandsliga (Kleinfeld) Summe
WJA Nord   5   1 6
WJA Süd   8   2 10
MJA Nord   4   0 4
MJA Süd   5   3 8
             
Altersklasse Bezirk Regionalliga Oberliga Verbandsliga G (Großfeld) Verbandsliga K
(Kleinfeld)
Summe
WJB Nord 3 6 1 0 10
WJB Süd 6 4 4 3 17
MJB Nord 2 2 2 4 10
MJB Süd 3 7 0 5 15
             
MäA Nord 2 7 0 4 13
MäA Süd 6 7 9 0 22
KnA Nord 3 3 2 4 12
KnA Süd 5 5 5 3 18
             
Altersklasse Bezirk   Oberliga (Bezirk) Verbandsliga
(3/4-Feld)
Verbandsliga KF (Kleinfeld) Summe
MäB Nord   6 6 2 14
MäB Süd   8 20 2 30
KnB Nord   6 5 2 13
KnB Süd   7 17 2 26
             
Altersklasse Bezirk   Oberliga Verbandsliga Verbandsliga 2 Summe
MäC Nord   7 3 2 12
MäC Süd   7 11 5 23
KnC Nord   6 3 1 10
KnC Süd   8 9 3 20
             
MäD Nord   6 11 2 19
MäD Süd   8 11 10 29
KnD Nord   7 13 1 21
KnD Süd   10 16 7 33
             
Mini Nord   2 2 2 6
Mini Süd   4 12 12 28
             
Wie schätzt du die nun gewählte Lösung/Vorgehensweise ein? Summe
  Nord Wertungssystem 0 - 10 5,5
  Süd Wertungssystem 0 - 10 8,1
 
Was ich schon immer mal loswerden wollte ...
  • Vielleicht kann man zur Sicherheit noch die jeweiligen Jahrgänge bei den Altersklassen mit einfügen.
  • Die Abfrage und das Timing sind super. Der Ansatz einer RL nach Meldung u.E. ebenfalls, da wir hiermit flexibler auf die jeweiligen Gewichtungen in den einzelnen Altersklassen reagieren können als mit einem relativ starren 2x4 System. Auch hoffen wir, dass damit wieder ein verlässlicher Terminplan über die gesamte Saison in allen Altersklassen gewährleisten werden kann. Zum einen hätte ich mir eine breitere Diskussion zu dem Thema nach den Erfahrungen des ersten Jahres gewünscht, nicht nur im Rahmen einer allgemeinen etatmäßigen Jugendsitzung, sondern auch mit den sportlich Verantwortlichen der Clubs. Zum Anderen wären ein paar mehr Vorabinfos zu den Varianten der konkreten Durchführung (wieviele Auswärtsfahrten, Doppelwochenenden (->Hochspielen) wertvoll, von denen ja auch weitere Meldungen in den unteren Leistungs- oder den beanchbarten Altersklassen abhängen werden.
  • Die Regionalliga schon von Beginn an zu spielen, ist aus unserer Stadt bzgl der Fahrtstrecken dauerhaft fast nicht machbar. Ob ich von Nürnberg nach München oder in unsere Stadt fahre ist fast egal. Dauerhaft wird es uns schwerfallen überhaupt Regionalligateams aufzubauen. Es wird eine Klassengesellschaft geben, deren Durchlässigkeit nicht mehr gegeben sein wird.
  • mJA Kleinfeld als Spielgemeinschaft Generell Möglichkeit Kleinfeld bei ältern Jahrgängen super
  • Vielen Dank für Eure Ideen und Anregungen und den Versuch, allen Mannschaften eine Heimat zu geben! Insbesondere den Mannschaften der Jugend und z.T. auch im A-Bereich bietet Euer Vorschlag die Möglichkeit, die Spieler im eigenen Verein zu halten, klasse!
    VG Carsten Stork
  • Danke für Euren Einsatz :-)
  • 1. Zum einen fehlt mir die Auswahl bei den Jugendmannschaften für 3/4 Feld (nur Großfeld oder Kleinfeld möglich).
    2. Die Einführung einer Regionalliga wird das Abwerben von Spieler/-innen noch mehr verstärken und wird somit das "Aus" vieler Hockeymannschaften bedeuten.
  • Knaben A könnten evtl. noch Knaben B werden. Guter ansatz.
  • Bei Knaben A, Mädchen und Knaben B möchten wir nach Rücksprache mit dem Gegner evtl bei den 2. Mannschaften 3/4-Feld spielen, falls es uns an den Spieltagen möglich ist.
  • Wir sind immer noch gegen die RL. Wir können aus unserer Stadt die weiten Fahrten nicht leisten. Bleibt man bei dem System mit RL bluten die Vereine in der Fläche in Bayern aus. Dann kann man in ein paar Jahren Raum Nürnberg gegen Raum München spielen. Das ist zu kurzsichtig für den Hockeysport entschieden. Und ein Schlag ins Gesicht derjenigen Vereine, die in der Provinz riesige Anstrengungen in der Nachwuchsgewinnung unternehmen, während einige Vereine in den Metropolen sich gegenseitig die Spieler wegnehmen und ob der hohen Bevölkerungsdichte wenig Probleme beim Nachwuchs haben.
    Die probeweise Abfrage vor der Meldung finde ich gut.
  • Danke für eure Ideen und der Entscheidung inhaltlich Veränderungen anzugehen! Diese Art der Meldung ist m.E. deutlich übersichtlicher als das excel -Doc der letzten Jahre. Hinweise: mJA KF ist noch nicht mit den Spielern besprochen, daher ist eine Änderung hier noch möglich. Ideen: 1) Im E-Bereich & D-Bereich wäre es m.E. sinnvoll, nach dem Sommer noch ggf. 1-2 Teams ummelden und vor allem nachmelden zu können. 2) Ein "Fest des Bayerischen Hockeys" mit immer möglichst mehreren Final-Spielen / -Turnieren an einem Ort. ... in eigener Sache: Ich biete euch gerne meine Hilfe (z.B. Staffelleitung) bei den Kleinfeld-Ligen an. Schöne Weihnachtszeit, LG, Sven
  • Besteht in der Altersklasse der A und Jugend B auch die Möglichkeit 3/4 Feld in der VL zu spielen? Danke für eure Arbeit meine Lieben!
  • Hallo Flizi, hallo Hans, entschuldigt unsere späte Meldung.
    mJB: werden wir evtl melden, ist derzeit noch unsicher,
    MäB: wenn es geben sollte, gerne das 2. Team in VL2, aber nur, wenn das auch 3/4 Feld ist, auf keinen Fall Kleinfeld
    MäC: habe ich ohne verantwortlichen Trainer angegeben, also wirklich nur vorläufig.

 


SHV - Mitteilungen • Nr. 97 vom 10.8.2019

Spesenregelung und Fahrtkostenersatz

 

Seit dem 1.8.2019 gilt eine neue Datei »Spesenregelung und Fahrtkostenersatz im SHV.

Die Datei ist auch auf der SHV_Seite "Dokumente/Formulare" abgelegt.

 

Daniel Gruss
SHV Vorstand Schiedsrichter

 


SHV - Mitteilungen • Nr. 96 vom 3.8.2019

Geänderte ZSPO

Auf der SHV-Downloadseite "Ordnungen" steht jetzt eine gänderte Zusatzspielordnung mit Gültigkeit ab 1.8.2019 zur Verfügung.

» zur Downloadseite


SHV - Mitteilungen • Nr. 95 vom 1.8.2019

Durchführungsbestimmungen Qualifikation überarbeitet

Die Durchführungsbestimmungen der Qualifikation zur DM-Jugend Feld 2019 wurden überarbeitet und auf der SHV-Downloadseite mit Datum vom 29.7.2019 eingestellt.

» zur Downloadsseite


SHV - Mitteilungen • Nr. 94 vom 14.6.2019

Erneut geänderter Rahmenterminplan Halle 2019/2020

Liebe Sportfreunde,
anbei der noch einmal geänderte Rahmenterminplan Halle 2019/2020.

Grund für die hoffentlich letztmalige Überarbeitung ist, dass sich die Landesverbände Jugend mehrheitlich dafür ausgesprochen haben, dass die SDM wjA am ursprünglichen Termin, nämlich am 08/09.02.2020, bleiben soll - trotz der parallel stattfindenden Deutschen Meisterschaft der Erwachsenen. Diesem Wunsch wollten wir nachkommen.

Somit mussten die Spielpläne der RL Damen (1.RL/2.RL) überarbeitet werden.
Diese wurden durch die Staffelleiter erneut verschickt.

Wir bitten um Entschuldigung für das Durcheinander.

Mit sportlichen Grüßen,
Vorstand SHV


» Erneut geänderter Rahmenterminplan Halle 2019/2020


SHV - Mitteilungen • Nr. 93 vom 6.6.2019

Geänderter Rahmenspielplan Halle 2019/2020

 

Liebe Terminplaner der Landesvebände,
anbei der geänderte/angepasste Rahmenspielplan Halle 2019/2020.
Aufgrund der Änderungen des DHB (DM-Erwachsene), musste der Stand 12.04.2019 leider noch einmal überarbeitet werden. Uns ist bewusst, dass die Terminlage in der Halle sehr eng ist und auch Schwierigkeiten im Schiedsrichterbereich entstehen werden. Zur Abfederung wäre es natürlich schön, wenn (in den Landesverbänden mit namentlichen Ansetzungen auf Verbandsebene) an den Wochenenden der Süddeutschen Meisterschaften der Spielverkehr in den Oberligen so gering wie möglich gehalten warden könnte.

Desweitern haben wir auch noch einmal den Rahmenspielplan Feld 2019/2020 zur allseitigen Kenntnisnahme beigefügt.

Mit sportlichen Grüßen,
Vorstand SHV

» Rahmenterminplan Halle 2019/2010     » Rahmenterminplan Feld 2019/2020

(Der Rahmenterminplan Halle wurde ersetzt, siehe Mitteilung vom 14.6.2019)


SHV - Mitteilungen • Nr. 92 vom 12.4.2019

Protokoll Mitgliederversammlung SHV

Nachfolgend erhalten Sie das Protokoll der Mitgliederversammlung des Süddeutschen Hockeyverbandes vom 30. März 2019.

» Protokoll


SHV - Mitteilungen • Nr. 91 vom 9.4.2019

Abstieg Regionalliga Damen Süd Feldsaison 2018/19

 

Der DHB hat in seiner Mitteilung Sport Nr. 168 vom 25.02.2019 bekannt gegeben, dass bereits zur Feldrunde 2019/20 die 2. Bundesliga Damen Feld aufgestockt wird. Ab dem Spieljahr 2019/2020 werden danach jeder Gruppe der 2. Bundesliga (Feld) Damen zehn anstelle von bislang nur acht Mannschaften angehören.

 

Diese Änderung während der laufenden Runde hat auch Auswirkungen auf die Regionalliga Süd. Die Auf- und Abstiegsmodalitäten für die Ligenumstellung (Anhang 7 SPO DHB) sehen den Fall vor, dass ein verstärkter Aufstieg aus der Regionalliga Süd in die 2. Bundesliga Damen Feld Gruppe Süd stattfindet (§ 4 Abs. 2 und 3 Anhang 7 SPO DHB). Für diesen Fall reduziert sich der Abstieg aus der Regionalliga Süd Damen Feld in der Feldrunde 2018/19 um eine Mannschaft, damit in der folgenden Runde wieder mit voller Ligenstärke (8 Mannschaften) gespielt werden kann.

 

gez. Daniel Leunig
-Vorstand Sport -

 

 


SHV - Mitteilungen • Nr. 90 vom 1.4.2019

Süddeutsche Meisterschaften Halle 2020 - Ausrichter

Für die Süddeutschen Meisterschaften im Hallenhockey der Jugend wurde die Ausrichtung für die Saison 2019/2020 folgendermaßen festgelegt.

Am (weiblichen) Wochenende 08./09. Februar 2020

Weibliche Jugend A TEC Darmstadt
Weibliche Jugend B HC Schweinfurt
Mädchen A HC Heidelberg

Am (männlichen) Wochenende 15./16. Februar 2020

Männliche Jugend A TG Worms
Männliche Jugend B HTC Würzburg
Knaben A Wiesbadener THC

Im Anhang werden die Gründe, die zur Vergabe in den Spielklassen geführt haben, ausführlich dargestellt.
» SDM20 Bewerbung_und_Vergabe.pdf


SHV - Mitteilungen • Nr. 89 vom 1.4.2019

Regelung Aufstieg zur RL Damen Feld 2020 (Saison2019/2020)

 

Unter Hinweis auf die Anlage 1 der Zusatzspielordnung des Süddeutschen Hockey-Verbandes in der Fassung vom 19.04.2008 werden nachfolgend die Spielfolgen (für die Relegation) um den Aufstieg zur Regionalliga Süd Damen (Feld) bekannt gegeben:

20 /21.06.2020

Spiel Nr. 1: Hockey-Verband Rheinland-Pfalz/Saar - Hessischer Hockey-Verband
Schiedsrichter: Ansetzung über den SHV-SRA

27 /28.06.2020

Spiel Nr. 3: Hessischer Hockey-Verband - Hockey-Verband Rheinland-Pfalz/Saar
Schiedsrichter: Ansetzung über den SHV-SRA

04 /05.07.2020

Spiel Nr. 2: Bayerischer Hockey-Verband - Hockeyverband Baden-Württemberg
Schiedsrichter: Ansetzung über den SHV-SRA

11 /12.07.2020

Spiel Nr. 4: Hockeyverband Baden-Württemberg – Bayerischer Hockey-Verband
Schiedsrichter: Ansetzung über den SHV-SRA

Die Aufstiegsspiele müssen am Samstag spätestens um 17:00 Uhr und am Sonntag spätestens um 13:00 Uhr beginnen.

Die bei den einzelnen Aufstiegsspielen anfallenden Schiedsrichterkosten werden in analoger Anwendung des § 11 Abs. 2 Satz 1 SPO DHB hälftig von den beiden jeweils beteiligten Vereinen getragen und müssen vor Ort sofort ausgeglichen werden. Ansonsten erfolgt gemäß § 11 Abs. 1 SPO DHB keine Gewinn- und Kostenverteilung.

Sollte nach Beendigung der Aufstiegsspiele Nr. 3 und Nr. 4 eventuell Punkt- und Torgleichheit vorliegen, entscheidet nach § 24 SPO DHB ein Shoot-out-Wettbewerb.

Nachdem die jeweiligen aufstiegsberechtigten Vereine der einzelnen Landesverbände feststehen, werden die jeweiligen Heimvereine ihrerseits gebeten, dem Vorstand Schiedsrichter SHV (SHV-SRA) und dem Vorstand Spielbetrieb Damen umgehend die mit dem Spielpartner festgelegten Anspielzeit, den Spielort mitzuteilen.

Spätestens 30 Minuten nach dem Ende der einzelnen Aufstiegsspiele müssen die jeweiligen Heimvereine an die Telefonnummer 0176-54891204 einen Kurzspielbericht zur Veröffentlichung in der DHZ abgeben.

Alle Beteiligten werden um entsprechende Beachtung gebeten.

 

 

Nürnberg, 30.03.2019
gez. Manuela Wenk
-Vorstand Spielbetrieb Damen -


SHV - Mitteilungen • Nr. 88 vom 18.2.2019

SHV-Mitgliederversammlung

 

Die Mitgliederversammlung des Süddeutschen Hockeyverbandes e.V. findet statt am

 

Samstag, 30. März 2019 um 10.30 Uhr

bei HC Ludwigsburg (Fuchshofstr. 66/2 71640 Ludwigsburg)

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellung der Stimmenzahl
2. Ehrungen und Totengedenken
3. Berichte der Vorstandschaft und der Ausschüsse, Aussprache
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstandes
7. Neuwahlen
    ⦁ Vorsitzender
    ⦁ stellvertretendem Vorsitzenden
    ⦁ Vorstand Sport
    ⦁ Vorstand Spielbetrieb Damen
    ⦁ Vorstand Schiedsrichter
    ⦁ Vorstand für Finanzen
    ⦁ Kassenprüfer

8. Bestätigungen
    ⦁ Staffelleiter
    ⦁ Mitglieder des ZA
    ⦁ Vorstand Jugend

9. Beschlussfassung über Haushaltsplan 2019/2020


10. Anträge – siehe Anhang
     ⦁ Antrag vom SHV (Änderung der ZSPO)
     ⦁ Anträge auf Änderung der Satzung des SHV

11. Terminplanung Regionalligen 2019/2020 (Halle/Feld)
12. Verschiedenes

     ⦁ SDM 2020 Ausrichter

13. Ort und Zeitpunkt der ordentlichen Mitgliederversammlung 2021

Gez.
Michael Göring
-------------------------
Vorsitzender SHV

 

» Antrag 1 des SHV    » Antrag 2 des SHV     » Einladung zum Download

 

 


SHV - Mitteilungen • Nr. 87 vom 7.2.2019

Süddeutsche Meisterschaften 2020 – Ausrichter gesucht

 

Termin weibl.: 07.02.2020 – 08.02.2020
weibl. Jugend A: offen
weibl. Jugend B: offen (HC Schweinfurt)
Mädchen A: offen (HC Schweinfurt)

Termin männl.: 15.02.2020 – 16.02.2020
männl. Jugend A: offen
männl. Jugend B: offen (HTC Würzburg / TSV Mannheim / Dürkheimer HC)
Knaben A: offen (HTC Würzburg)

Ich bitte um Bewerbungen zur Ausrichtung für die SDM möglichst
bis zum 28.03.2019 an
SHV-SDM-Jugend@t-online.de
Damit man am 30.03.2019 beim SHV Verbandstag die Ausrichtung bekannt geben kann.

Gez. Michael Göring
Vorsitzender SHV
kommissarische Jugendwart


SHV - Mitteilungen • Nr. 86 vom 18.1.2019

Mitgliederversammlung 2019 - Vorläufige Tagesordnung

 

Die Mitgliederversammlung des Süddeutschen Hockeyverbandes e.V. findet statt am

Samstag, 30. März 2019 um 10.30 Uhr

bei HC Ludwigsburg (Fuchshofstr. 66/2 71640 Ludwigsburg)

 

Anträge zur Beschlussfassung müssen bis spätestens 10. Februar 2019 schriftlich beim Vorsitzenden Michael Göring (michael.goering@t-online.de, Postadresse: Eckstraße 30, 67433 Neustadt) vorliegen.

 

Derzeit ist folgende, vorläufige Tagesordnung vorgesehen:
1. Begrüßung und Feststellung der Stimmenzahl
2. Ehrungen und Totengedenken
3. Berichte der Vorstandschaft und der Ausschüsse, Aussprache
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer
6. Entlastung des Vorstandes
7. Neuwahlen

  • Vorsitzender
  • stellvertretendem Vorsitzenden
  • Vorstand Sport
  • Vorstand Spielbetrieb Damen
  • Vorstand Schiedsrichter
  • Vorstand für Finanzen
  • Kassenprüfer

8. Bestätigungen

  • Staffelleiter
  • Mitglieder des ZA
  • Vorstand Jugend

9. Beschlussfassung über Haushaltsplan 2019/2020
10. Anträge
11. Verschiedenes
12. Ort und Zeitpunkt der ordentlichen Mitgliederversammlung 2021

Die endgültige Tagesordnung wird nach Ablauf der Antragsfrist zusammen mit den Anträgen versandt.

Gez.
Michael Göring
-------------------------
Vorsitzender SHV

» Einladung zum Download


DHB - Vorstand • Nr. 104 vom 29.5.2019

Beschlüsse des 54. Ordentlichen Bundestages

Der Bundestag des DHB hat am 25. Mai 2019 in Grünstadt die folgenden Beschlüsse gefasst:

- Entlastung des Präsidiums
- Wahl des Präsidiums:

  • Präsidentin: Carola Meyer

sowie die Vizepräsidentinnen/en für die Bereiche

  • Leistungssport: Marie-Theres Gnauert
  • Finanzen, Compliance & Good Governance: Marc Stauder
  • Kommunikation & Events: Julia Walter
  • Vermarktung & Digitales: Klaus Täubrich
  • Recht: Dr. Christian Deckenbrock
  • Sportentwicklung: Jan-Hendrik Fischedick
  • Die Vizepräsidentin Jugend Anette Breucker wurde bereits am 09.03.2019 beim Jugend-Bundestag des DHB in Köthen gewählt.

 

- Den Satzungsänderungsanträgen des Berliner HV, des Bremer HV, des DHB-Präsidiums und des DHB-Vorstands wurde zugestimmt. Die überarbeitete Fassung der Satzung wird möglichst umgehend im Bereich Downloads zur Verfügung gestellt.
- Die Anträge zur BL-Reform haben nicht die notwendige 2/3-Mehrheit gefunden.

- Der Rheydter HC hat den zweiten Antrag „“Zustimmungsvorbehalt des Bundestages für die Einrichtung eines Nationalen Hockey Trainingszentrums” zurückgezogen. Stattdessen wurde ein Meinungsbild abgefragt, vom Bundestag präferiert wird das ursprüngliche Modell.

- Genehmigung des Jahresabschlusses 2018

- Wahl der Kassenprüfer:

  • Florian Greiner, Köln, Kassenprüfer
  • Eric Pritsch, Flensburg, Kassenprüfer
  • Bernd Borregaard, Hamburg, Stellvertreter-Kassenprüfer
  • Manfred Teichelkamp, Duisburg, Stellvertreter-Kassenprüfer

 

- Ehrung von Axel Schröder (Hockey gegen Krebs e.V.) mit der Paul-Reinberg-Plakette


DHB - Vorstand • Nr. 103 vom 23.5.2019

Stimmausgabe Bundestag 2019

am 24./25.05.2019 in Grünstadt

Die Stimmausgabe erfolgt am Freitag, 24.05.2019, von 15:00 bis 18:00 Uhr im Clubhaus des VfR Grünstadt (Uhlandstraße 30A, 67269 Grünstadt) sowie am Samstag, 25.05.2019 von 9:00 bis 10:00 Uhr in der Sporthalle der TSG Grünstadt (Asselheimer Str. 19A, 67269 Grünstadt).

Danach ist eine Abholung von Stimmen nicht mehr möglich.

gez. Wolfgang Hillmann - Präsident

 


DHB - Vorstand • Nr. 102 vom 3.4.2019

Einberufung der Bundesratssitzung

am 17./18.05.2019 in Düsseldorf


Die nächste Bundesratssitzung wird am 17.05.2019 von 19:00 - 21:00 Uhr (1. Teil) und am 18.05.2019 von 8:00 – 10:00 Uhr (2. Teil) im Düsseldorfer Hockey-Club 1905 e. V. (Adresse: Am Seestern 10, 40547 Düsseldorf) stattfinden.

Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:
1. Begrüßung und Eröffnung
2. Genehmigung des Protokolls der BR-Sitzung vom 26./27.10.2018
3. Ernennung der Protokollführerin
4. Genehmigung der Tagesordnung
5. Bericht Präsidium
6. Finanzbericht 2018 - aktueller Stand, Finanzbericht 2019 - aktueller Stand
7. Stand und weiteres Vorgehen BL-Reformkommission
8. DHB Bundestag 2019
9. Weiterentwicklung des Leistungssportsystems im DHB
10. ggf. Fortsetzung TOP 7
11. Stand Änderungen und Perspektiven in der FIH und der EHF
12. Bericht Stand FIH Pro League
13. Nachfragen zu den Bundestagsberichten
14. Bericht aus dem Bundesausschuss
15. Kurzberichte aus den LHV / Verbandstage 2019
16. Anträge
17. Verschiedenes
18. Nächste Sitzungen

  

Die Frist für Anträge zur Bundesratssitzung beträgt 5 Wochen.

 

gez. Wolfgang Hillmann - Präsident 


DHB - Vorstand • Nr. 101 vom 20.3.2019

54. Ordentlicher Bundestag 2019 des DHB in Grünstadt

Veröffentlichung der Tagesordnung

Gemäß der Satzung des DHB wird hiermit der 54. Ordentliche Bundestag des Deutschen Hockey-Bundes am 25. Mai 2019 beim VfR Grünstadt, Uhlandstraße 30A in 67269 Grünstadt fristgerecht einberufen und die Tagesordnung sowie die eingegangenen Anträge werden im Folgenden veröffentlicht.


Zeitplan Bundestag

25. Mai 2019

 

9:00 Uhr Akkreditierung, Ausgabe der Stimmzettel/Wahlunterlagen, Prüfung der Vollmachten
10:00 Uhr Beginn des Bundestages

 

Tagesordnung

A. Protokollarischer Teil

1. Begrüßung

2. Grußworte

3. Ehrungen

 

B. Amtlicher Teil

I. Formalien

  1. Bestellung des Versammlungsleiters
  2. Feststellung ordnungsgemäßer Ladung
  3. Feststellung der Anzahl stimmberechtigter Mitglieder und der Stimmenzahl

II. Berichte

  1. Bericht des Präsidenten
  2. Bericht des Vorstands
  3. Vorstellung und Genehmigung des Jahresabschlusses 2018
  4. Bericht der Kassenprüfer
  5. Aussprache zu TOP 1.-3.

III. Entlastung / Wahlen

  1. Entlastung des Präsidiums
  2. Wahl des Präsidiums
  3. Wahl der Kassenprüfer und ihrer Stellvertreter
  4. Wahl der Mitglieder der Schiedsgerichte
    • Bundesschiedsgericht
    • Bundesoberschiedsgericht 

IV. Anträge

  1. Satzungsänderungsanträge
  2. Sonstige Anträge

V. Verschiedenes

 

Änderungen in der Reihenfolge der Tagesordnung sind gem. Geschäftsordnung des Bundestages möglich.

 

Anträge

Folgende Anträge zum 54. Ordentlichen Bundestag 2019 des Deutschen Hockey-Bundes sind fristgemäß eingegangen (nach Eingang im PDF-Format hinterlegt):

» Satzungsänderungsanträge Berliner HV

» Anträge zur Bundesligareform
» Annexantrag zur Bundesligareform

» Bundesligareform Antrag DHB-Präsidium 
» 1. Satzungsänderungsantrag DHB-Präsidium

» 2. Satzungsänderungsantrag DHB-Präsidium
» Satzungsänderungsantrag DHB-Vorstand

» Satzungsänderungsantrag Bremer HV
» Anträge Rheydter HC

gez. Heino Knuf, Wibke Weisel, Sarah Pentzien - geschäftsführender Vorstand

 


DHB - Sport • Nr. 172 vom 28.7.2019

Besetzung Sportausschuss DHB, Zuständiger Ausschuss Bundesliga und Härtefallausschuss DHB

Im Spieljahr 2019/2020 sind diese Ausschüsse des DHB wir folgt besetzt:

 

Sportausschuss (SPA) gemäß § 3 Abs. 2 SPO DHB:


• Bernd Schuckmann, Bremen (Terminkoordinator, Vorsitz)
• Harald P.Steckelbruck, Mönchengladbach (Staffelleiter 1. BL Damen Feld und 1. BL Herren Feld und Halle)
• Friedrich K. Dietrich, Bad Kreuznach (Staffelleiter 2.BL Herren Feld und Halle)
• Frank Selzer, Bremen (Staffelleiter 2.BL Damen Feld und BL Damen Halle)
• Christian Blasch, Mülheim (SRA)

 

Zuständiger Ausschuss (ZA) Bundesliga gemäß § 3 Abs. 4 SPO DHB:
 

• Frank Selzer, Bremen (Vorsitz)
• Daniel Leunig, Frankfurt a.M.
• Siegfried Bartenschlager, München (SRA)
Vertreter:
• Friedrich K. Dietrich, Bad Kreuznach
• Ralf Dietrich, Leipzig (SRA)

 

Härtefallausschuss (HA) gemäß § 3 Abs. 8 SPO DHB:

• Christoph Legerlotz, Köln (Vorsitz)
• Anette Breucker, Stuttgart
• Harald P.Steckelbruck, Mönchengladbach
Vertreter:
• Daniel Leunig, Frankfurt a.M. (bei Verhinderung von Christoph Legerlotz)
• Andreas Knechten, Mülheim (bei Verhinderung von Anette Breucker)
• Wibke Weisel, Mönchengladbach (bei Verhinderung von Harald P. Steckelbruck)

Härtefallanträge sind zu Händen von Harald P. Steckelbruck (steckelbruck@deutscher-hockey-bund.de) einzureichen.

 

Marie-Theres Gnauert (Vizepräsidentin Leistungssport)
Anette Breucker (Vizepräsidentin Jugend)
i.A. Frank Selzer
 


DHB - Sport • Nr. 171 vom 23.5.2019

Rahmentermine der Bundesligen für die Feldhockeysaison 2019/2020

 

Aufgrund des noch nicht bestätigten internationalen Spielkalenders können zum jetzigen Zeitpunkt nur die Wochenenden für die Ansetzung der Spiele für den Saisonteil 2019 benannt werden.

 

1.BL der Damen und Herren:

Für die Ansetzung der Spiele in 2019 sind die folgenden Wochenenden vorgesehen:

(07./08.Sept.2019); (14./15.Sept.2019); (21./22.Sept.2019); (28./29.Sept.2019); (05./06.Okt.2019); (12./13.Okt.2019); (19./20.Okt.2019).

 

_____________________________________________________

2. BL der Damen und Herren:

Für die Ansetzung der Spiele in 2019 sind die folgenden Wochenenden vorgesehen:

(07./08.Sept.2019); (14./15.Sept.2019); (21./22.Sept.2019); (28./29.Sept.2019); (05./06.Okt.2019); (12./13.Okt.2019); (19./20.Okt.2019).

 

i.A. Sportausschuss
Harald P. Steckelbruck
Terminkoordinator

 


DHB - Sport • Nr. 170 vom 29.4.2019

Rahmentermine für die Bundesligen in der Hallenhockeysaison 2019/2020

1. Bundesliga Herren

(01.Dez.2019); (07./08.Dez.2019); (14./15.Dez.2019); (21./22.Dez.2019); (05.Jan.2020); (11./12.Jan.2020); (26.Jan 2020);
DM Viertelfinale (1./2. Feb. Jan.2020); DM Endrunde (08./09.Feb.2020)

 

Bundesliga Damen

(01.Dez.2019); (07./08.Dez.2019); (14./15.Dez.2019); (21./22.Dez.2019); (05.Jan.2020); (11./12.Jan.2020); (19.Jan 2020);
DM Viertelfinale (1./2. Feb. Jan.2020); DM Endrunde (08./09.Feb.2020)

 

2. Bundesliga Herren

(01.Dez.2019); (07./08.Dez.2019); (14./15.Dez.2019); (21./22.Dez.2019); (05.Jan.2020); (11./12.Jan.2020); (26.Jan 2020)

 

BL-Vereine, die zu den Ansetzungen in den BL-Spielplänen besondere Wünsche vortragen möchten, werden gebeten, diese an die E-Mail Adresse des DHB Sportausschusses zu richten: SPA@deutscher-hockey-bund.de

 

i.A. DHB Sportausschuss

Harald P. Steckelbruck

Koordinator Sport national/international


DHB - Sport • Nr. 169 vom 27.3.2019

Beschlüsse des Spielordnungsausschusses (SOA)

Zusammenfassung der inhaltlichen Änderungen der SPO DHB zum 1. April und zum 1. August 2019

Der SOA hat auf seiner Sitzung am 23./24. Februar 2019 in Köln und nachfolgend im schriftlichen Verfahren folgende Beschlüsse zur Änderung der SPO DHB gefasst. Nachdem das Präsidium diese Beschlüsse gemäß § 29 Abs. 4 Satz 1 DHB-Satzung bestätigt hat, werden diese – soweit nachfolgend nicht anders geregelt –zum 1. August 2019 in Kraft treten. In dem folgenden PDF-Dokument werden die wesentlichen inhaltlichen Änderungen beschrieben:

» Beschlüsse des SOA (PDF)

Die aktualisierte SPO DHB (Stand: April 2019 sowie Stand: August 2019) samt Anlagen mit allen (auch redaktionellen) Änderungen steht unter » Ordnungen als Download zur Verfügung. Die Textänderungen, die zum 1. April 2019 in Kraft treten, werden in der SPO DHB (Stand: April 2019) grün markiert; die Textänderungen, die zum 1. August 2019 in Kraft treten werden, werden in der SPO DHB (Stand: April 2019) gelb markiert.

» zur Spielordnung

Köln, den 27.3.2019

Christian Deckenbrock
(Vorsitzender SOA)

 


DHB - Sport • Nr. 168 vom 25.2.2019

Beschlüsse des Spielordnungsausschusses (SOA)

Aufstockung der 2. Bundesliga (Feld) Damen zum Spieljahr 2019/2020

Der SOA hat auf Vorschlag des Leistungsportausschusses (LSA) Änderungen der SPO DHB die Aufstockung der 2. Bundesliga (Feld) Damen betreffend beschlossen. Ab dem Spieljahr 2019/2020 werden danach jeder Gruppe der 2. Bundesliga (Feld) Damen zehn anstelle von bislang nur acht Mannschaften angehören. Diese Änderungen haben Auswirkungen für die Abstiegsregelung in der laufenden Feldhockeysaison. Nachdem Präsidium und Bundesrat die vom SOA getroffenen Beschlüsse gemäß § 29 Abs. 4 Satz 2 und 3 DHB-Satzung bestätigt haben, werden die hiermit einhergehenden Änderungen der SPO DHB nun veröffentlicht.

Die aktualisierte SPO DHB samt Anlagen steht unter

» Ordnungen

als Download zur Verfügung; die Änderungen, die bereits zum 1. August 2018 in Kraft getreten sind, werden in dieser Fassung gelb, die im Oktober 2018 beschlossenen Änderungen zum Spielsystem der 1. Bundesliga (Feld) Damen und Herren für das Spieljahr 2019/2020 grau und die aktuellen Änderungen zur Aufstockung der 2. Bundesliga (Feld) Damen (die sich insbesondere im Anhang 7 zur SPO DHB wiederfinden) hellblau markiert.

Köln, den 25.2.2019

Christian Deckenbrock
(Vorsitzender SOA)

 


DHB - Sport • Nr. 167 vom 3.1.2019

Endrunde 58. Deutsche Meisterschaft der Damen und Herren 2019 in Mülheim an der Ruhr

Termin: 26./27. Januar 2019

Veranstalter: Deutscher Hockey-Bund e.V.
Ausrichter: Deutscher Hockey-Bund e.V.
Austragungsort: innogy Sporthalle, An den Sportstätten 6, 45468 Mülheim an der Ruhr, Tel: 0208-4555260
Turnierausschuss:
Sonja-Anabell Schwede (Köln, Turnierleiterin Damen), Dr. Christian Deckenbrock (Köln, Turnierleiter Herren)
Andreas Wille (Potsdam); Ulrike Schmidt (Tübingen), Daniel Gass (München), Andreas Knechten (Mülheim)

 

Spielplan:

Samstag, 26. Januar 2019
Damen:
Halbfinale 1:  12:00 Uhr
Halbfinale 2:  14:00 Uhr
Herren:
Halbfinale 1:  16:00 Uhr
Halbfinale 2:  18:00 Uhr

Sonntag, 27. Januar 2019
Endspiel Damen: 11:30 Uhr Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2
Endspiel Herren: 14:00 Uhr Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

Enden diese Spiele nach Ablauf der regulären Spielzeit (2 x 30 Minuten) unentschieden, werden sie durch einen Shoot-Out-Wettbewerb gemäß § 24 Abs. 4 und 7 SPO DHB entschieden.

Briefing für Teammanager/Betreuer:
Freitag, 25.01.2019 um 20:00 Uhr im Presseraum der innergy Sporthalle
Die Vereine werden gebeten, zu diesem Briefing einen verantwortlichen Vertreter zu entsenden.

Weitere Infos zur DM im Internet unter www.hockey.de .


i.A. Sportausschuss
Harald P. Steckelbruck
Koordinator Sport national / international
 


DHB - Jugend • Nr. 58 vom 29.3.2019

Mitglieder des Zuständigen Ausschusses der Jugend

Die Vizepräsidentin Jugend und der Referent für das Schiedsrichterwesen im Bundesjugendvorstand haben gemäß § 3 Absatz 4 SPO DHB als Mitglieder des Zuständigen Ausschusses der DHB-Jugend für das Spieljahr 2019/20 benannt:
Anette Breucker, Stuttgart
Dr. Felizitas Bork, Pullach

Andreas Knechten, Mülheim a.d. Ruhr
 

Ersatzmitglied gemäß § 3 Absatz 4 SPO DHB ist Ulrike Schmidt, Tübingen.

 

Mönchengladbach, den 29. März 2019
Wibke Weisel
DHB Jugendsekretärin


DHB - Schiedsrichter • Nr. 45 vom 16.8.2019

Ansetzungsproblematik zur Feldhockeysaison 2019/20

Status-Quo im Schiedsrichterwesen

 

Liebe Sportsfreunde der Bundesligavereine,

der endgültige Spielplan zur Feldsaison 2019/20 wurde vom Sportausschuss freigegeben. Das im Schiedsrichter- und Regelausschuss zuständige Mitglied für Ansetzungen hatte bereits im Vorfeld mit der Rahmenplanung der Bundesligaansetzungen begonnen. Schon jetzt ist erkennbar, dass es an einigen Wochenenden zu Engpässen bei den Ansetzungen kommen wird und per heute nicht ausreichend Schiedsrichter für alle Spiele zur Verfügung stehen werden. In letzter Konsequenz kann es daher sein, dass wir einige Bundesligaspiele nicht mit Bundesligaschiedsrichtern ver-sorgen können.

Vorwiegender Grund hierfür ist die seit Jahren rückläufige Anzahl von Bundesligaschiedsrichtern und die zum Teil individuell eingeschränkte Verfügbarkeit von Terminen. Es rücken zwar regel-mäßig gut ausgebildete Schiedsrichter aus dem Jugendbereich des DHB in die Bundesligen nach, jedoch reicht dies bei weitem nicht aus, um den gewachsenen Bedarf (4 Bundesligen) zu decken.
Mit fast identischer Problematik sind die Landesverbände konfrontiert. Auch hier sind unterm Strich deutlich zu wenige Schiedsrichter aktiv, so dass dem SRA nicht genügend und vor allem kaum neue Schiedsrichter für die Ausbildung in die Bundesligen gemeldet werden können. Letzt-lich beginnt das Problem in den Vereinen, da dort das Schiedsrichterwesen oft einen kaum nen-nenswerten Stellenwert hat und kaum Akquise betrieben wird.

Die Situation wird sich in den kommenden Jahren weiter verschärfen, da wir aktuell vor allem in der 1. Herrenbundesliga ein sehr hohes Altersniveau haben und sicherlich weitere Schiedsrichter zeitnah die Karrieren beenden werden. In der vergangenen Hallensaison sind wir bereits zu „Mehrfachansetzungen“ an einigen Spieltagen übergegangen, um alle Spiele zu besetzen. Dies ist in der Halle durch die meist regionalen Ansetzungen in Ausnahmefällen möglich, aber sicherlich nicht auf Dauer umsetzbar. Schiedsrichter kommen so zum Teil auf fast 20 Spiele pro Saison (Halle).

Die Bundesliga ist in den letzten Jahren immer professioneller geworden. Den Anspruch des Leistungsgedanken haben wir auch im Schiedsrichterwesen, jedoch sind die Rahmenbedingun-gen dafür schwierig bzw. werden zunehmend schwieriger.

Ohne Schiedsrichter ist es unmöglich einen funktionierenden Spielbetrieb zu gewährleisten. Daher ist es existentiell, dass wieder mehr Aktive für das Schiedsrichterwesen begeistert werden. Jeder ist nun gefordert sich dieser negativen Entwicklung entgegenzustellen, damit wir auch in Zukunft den Hockeysport in Deutschland auf hohem Niveau betreiben können. Dies ist sicherlich nicht über Nacht möglich und erfordert unter Umständen viel Zeit.

Für Rückmeldungen und Anregungen stehen wir gerne jederzeit zur Verfügung.

 

Mönchengladbach den 15.08.19
Christian Blasch

Ressort Regelwerk
Schiedsrichter- und Regelausschuss


DHB - Schiedsrichter • Nr. 44 vom 12.3.2019

Regeländerungen zur Rückrunde der Feldhockeysaison 2018/19

Der internationale Hockeyverband (FIH) hat mit Wirkung zum 1. Januar 2019 neue Feldhockeyregeln veröffentlicht. Neben vorwiegend redaktionellen Änderungen, wurden aber auch einige inhaltliche Anpassungen vorgenommen, die der DHB zum 1. April 2019 (Nachholspiele im März sind eingeschlossen) in sein Regelwerk übernehmen wird, es sei denn aus dem jeweiligen DHB-Zusatz ergibt sich etwas anderes.

Ab sofort ist es aus Verletzungsgründen nicht mehr gestattet mit einem Spieler mit den Rechten eines Torwarts zu spielen. Mannschaften haben nur noch die Option mit einem Torwart mit Schutzausrüstung oder ausschließlich mit Feldspielern zu spielen.

Bereits zu Beginn der Feldhockeysaison 2018/19 wurde in den Bundesligen eine Änderung des Spielformates von 4 x 15 Minuten beschlossen. Die neue Viertelregelung wird nun zum 1. August 2019 in allen Erwachsenenspielklassen unterhalb der Bundesligen eingeführt. Alle Auszeiten fallen damit weg. In Verbindung mit der Reduzierung der Spielzeit auf 60 Minuten wird auch der Zeitstopp bei Strafecken und Toren bundesweit übernommen. Zur einfacheren Handhabung in den Spielklassen der Landesverbände (Spiele ohne offizielle Uhr), hat der SRA dazu einen kurzen Leitfaden in Form eines DHB-Zusatzes (§ 5.1) entwickelt. Der Jugendausschuss des DHB wird über den Termin der Einführung und Umsetzung in den Spielklassen der Jugend zeitnah entscheiden.

Des Weiteren wurde zur Rückrunde der Ausführort eines Freischlages für den Verteidiger innerhalb des Schusskreises geändert. Fortan kann der Freischlag nun, analog zur Halle, an beliebiger Stelle im Schusskreis ausgeführt werden.

Eine weitere Änderung findet sich im Wortlaut zur Ausführung eines Freischlages im gegnerischen Viertelraum. Wird ein Freischlag durch einen Angreifer nicht unverzüglich ausgeführt, müssen ab sofort alle Spieler (auch Spieler, die sich im Schusskreis befinden) 5 m Abstand zum Ort der Freischlagausführung haben. Wird ein Freischlag hingegen schnell ausgeführt (z.B. durch einen „Selfpass“), so dass die Verteidiger im Schusskreis keine Zeit haben den geforderten Abstand einzunehmen, ändert sich in der Vorgehensweise nichts. Die betreffenden Verteidiger dürfen den ausführenden Spieler weiterhin begleiten, sofern sie erst den Ball spielen oder versuchen zu spielen, wenn sich dieser mindestens 5 m bewegt hat.

Regel 13.6, in der das Beenden einer Strafecke in Bezug auf den Spielerwechsel sowie das Spielende bei einer Schlussstrafecke geregelt war, wurde gestrichen. Eine Strafecke gilt zukünftig nicht mehr als beendet, wenn der Ball den Schusskreis zum zweiten Mal verlassen hat. Es gelten ausschließlich die allgemeinen Bedingungen von Regel 13.5.

 

Nachstehend finden sich alle inhaltlichen Änderungen des Regeltextes:

§2.2 Jede Mannschaft kann wählen, ob sie einen Torwart auf dem Spielfeld hat oder nur mit Feldspielern am Spiel teilnimmt.
Verpflichtende Versuchsregel mit Gültigkeit zum 1. Januar 2019: Einer Mannschaft ist es nicht länger erlaubt mit einem Feldspieler mit den Rechten des Torwarts zu spielen.

§5.1 Ein Spiel besteht aus vier Spielvierteln zu je 15 Minuten, einer Pause von 2 Minuten zwischen dem ersten und zweiten Viertel und zwischen dem dritten und vierten Viertel sowie einer Halbzeitpause von 5 Minuten.
DHB: Die Spieldauer von Meisterschaftsspielen im nationalen Spielverkehr ist in § 17 SPO DHB und in den Bestimmungen der Verbände festgelegt. Die Halbzeitpause dauert 10 Minuten. Die Spieldauer von 4 x 15 Minuten gilt für die Bundesligen bereits für die Feldsaison 2018/19, für alle Erwachsenenspielklassen des DHB ab dem 1. August 2019.

§5.1 f) Wird eine Strafecke verhängt, soll die Spielzeit unter Berücksichtigung von Paragraph e) für 40 Sekunden angehalten werden (um unter anderem den Verteidigern das Anlegen von Schutzausrüstung zu ermöglichen), bevor die Strafecke freigegeben wird.
DHB: Ab dem 1. August 2019 gilt im DHB folgende Regelung für alle Erwachsenenspielklassen unterhalb der Bundesligen: Wird eine Strafecke verhängt, wird die Spielzeit angehalten, außer es handelt sich um eine Wiederholungsecke. Sind beide Mannschaften zur Ausführung der Strafecke bereit, beginnt der Schiedsrichter das Spiel durch einen Pfiff; der Ball muss im Anschluss unverzüglich hereingegeben werden. Die Schiedsrichter sollen dafür sorgen, dass sich beide Mannschaften so schnell wie möglich zur Ausführung der Strafecke aufstellen.


§5.1 i) Nachdem ein Tor erzielt worden ist, wird die Spielzeit für 40 Sekunden angehalten, es sei denn, das Tor wird im Anschluss an einen Videobeweis oder 7-m-Ball verhängt.
DHB: Sind nach dem Erzielen eines Tores beide Mannschaften vor Ablauf der 40 Sekunden erkennbar wieder bereit, das Spiel fortzusetzen, können die Schiedsrichter das Spiel auch vor Ablauf der 40 Sekunden wieder freigeben.
Ab dem 1. August 2019 gilt im DHB folgende Regelung für alle Erwachsenenspielklassen unterhalb der Bundesligen: Nachdem ein Tor erzielt worden ist, wird die Spielzeit angehalten, es sei denn, das Tor wird im Anschluss an einen 7-m-Ball erzielt. Sind nach dem Erzielen eines Tores beide Mannschaften erkennbar wieder bereit, das Spiel fortzusetzen, beginnt der Schiedsrichter das Spiel durch einen Pfiff.


§13.1 Ort der Ausführung eines Freischlags:
b) Ein Freischlag für die Verteidiger der in einem Bereich von 15 m zur Grundlinie verhängt wird, muss an einer Stelle ausgeführt werden, die bis zu 15 m von der Grundlinie entfernt sein darf und auf einer gedachten Linie liegt, die parallel zu den Seitenlinien durch den Ort des Regelverstoßes führt.
Ein Freischlag für den Verteidiger, der für ein Vergehen innerhalb des Schusskreises verhängt wurde, kann an beliebiger Stelle im Schusskreis ausgeführt werden
 

§13.2 Bei der Ausführung eines Freischlags durch die angreifende im gegnerischen Viertelraum darf der Ball nicht in den gegnerischen Schusskreis gespielt werden, bevor er sich 5 m bewegt hat (nicht zwingend in nur eine Richtung) oder von einem verteidigenden Spieler berührt worden ist.
Alternativ:
- darf jeder Spieler einschließlich des ausführenden Spielers den Ball in den Schusskreis spielen, sobald der Ball von einem verteidigenden Spieler berührt worden ist.

Der Ball darf bei einem Freischlag, der innerhalb von 5 m zum Schusskreisrand ausgeführt wird, nicht in den Schusskreis gespielt werden, bevor sich dieser nicht mindestens 5 m bewegt hat, oder von einem verteidigenden Spieler berührt worden ist. Wird der Freischlag durch einen Angreifer unverzüglich ausgeführt, dürfen die Verteidiger, die sich innerhalb des Schusskreises näher als 5 m zum Ort der Freischlagausführung befinden, den ausführenden Spieler begleiten, sofern sie erst den Ball spielen oder versuchen zu spielen, wenn sich dieser mindestens 5 m bewegt hat oder der Ball von einem verteidigenden Spieler berührt worden ist. Wird der Freischlag durch einen Angreifer nicht unverzüglich ausgeführt, müssen alle Spieler 5 m Abstand zum Ort der Freischlagausführung haben, bevor der Freischlag ausgeführt wird.


§13.3 Strafecke:
a) Die Spielzeit wird angehalten, nachdem eine Strafecke verhängt worden ist und erst wieder gestartet, wenn beide Mannschaften zur Ausführung bereit sind.
Mannschaften sollen sich so schnell wie möglich zur Strafeckenausführung aufstellen.
DHB: Mannschaften sollen nicht länger als 40 Sekunden Zeit benötigen, um sich zur Strafeckenausführung aufzustellen


§13.6 e) Wenn ein angreifender Spieler den Schusskreis vor der Ausführung der Strafecke betritt, muss sich der Spieler, der die Strafecke hereingibt, hinter die Mittellinie begeben. Die Strafecke wird wiederholt.

 

Das komplette Regelheft 2019 kann unter hockey.de eingesehen und runtergeladen werden.


Mönchengladbach den 05.03.19

Christian Blasch

Ressort Regelwerk
Schiedsrichter- und Regelausschuss
 

 

 


DHB - Schiedsrichter • Nr. 43 vom 7.3.2019

Zukunft des Schiedsrichterwesens in Deutschland

Der Schiedsrichter- und Regelausschuss des DHB hat sich im Februar zu einer Sitzung in Berlin getroffen. Im Mittelpunkt der Diskussion stand neben der sachlichen Aufarbeitung und Analyse der letzten Wochen und Monate, vor allem die Auseinandersetzung mit der im Herbst öffentlich gewordenen Kritik zum Thema „Status des deutschen Schiedsrichterwesens“. Wie bereits auf der Schiedsrichtertagung in Hennef diskutiert, sind viele der genannten Kritikpunkte für den SRA durchaus nachvollziehbar und berechtigt.
Insbesondere die Forderung „weniger zu verwalten und wieder mehr zu gestalten“ hat den SRA dazu bewogen, die gegenwärtigen inhaltlichen und personellen Strukturen zu hinterfragen und alles auf den Prüfstand zu stellen. Nach einem intensiven Wochenende voller konstruktiver Diskussionen, ist der SRA zu der Erkenntnis gelangt, dass ein personeller „Neustart“ sinnvoll ist, um das Schiedsrichterwesen mit neuen Ideen zu beleben und zu verändern.

Bereits während der Schiedsrichtertagung wurde deutlich, dass für wirkliche Veränderung die Aufgaben im Schiedsrichterwesen auf mehrere Schultern verteilt werden müssen. Dies hat den SRA dazu veranlasst, die bestehen Strukturen des Ausschusses zu überarbeiten und neue Ressorts bzw. Tätigkeitsfelder festzulegen. Dabei orientieren sich die neuen Aufgabenbereiche an den sich mit der Zeit veränderten Anforderungen an das Schiedsrichterwesen. Nachstehende Ressorts wurden im Rahmen der Sitzung erarbeitet und festgelegt.

 

 

In der Zukunft soll der Ausschuss in einen geschäftsführenden und einen erweiterten SRA unterteilt werden. In Summe gibt es deutlich mehr Verantwortungsbereiche als vorher. Unterhalb der jeweiligen Abteilungsleitung sollen, je nach Arbeitsaufwand, unterschiedliche Arbeitsgruppen gebildet werden, um die Tagesarbeit effektiv und schnell bewältigen zu können. Vor allem aber um unter dem Strich mehr zu leisten als es heute im Rahmen des Ehrenamtes möglich ist. Den Ressorts im Organigramm wurden ganz bewusst keine verantwortlichen Personen zugeordnet. Vielmehr möchten wir interessierten und engagierten Personen aus dem Hockey- und Schiedsrichterumfeld die Möglichkeit geben, sich an der richtigen Stelle für das Schiedsrichterwesen zu engagieren und Ihre Ideen einzubringen. Daher stellen wir grundsätzlich alle Positionen und Verantwortlichkeiten (bis auf den gewählten Jugendvertreter) zur Disposition.

Im Mai findet der 54. Bundestag des Deutschen Hockey-Bundes in Grünstadt statt, auf dem auch ein neues Präsidium gewählt wird. Des Weiteren steht der Antrag zur Gründung einer hockeyliga e.V. zur Abstimmung, die natürlich auch das Schiedsrichterwesen beeinflussen wird. Laut Satzung bestimmt der Präsident des Deutschen Hockey-Bundes die Vorsitzenden der einzelnen Ausschüsse und somit auch den Vorsitzenden des Schiedsrichterausschusses. In der Verantwortung des SRA-Vorsitzenden liegt jedoch die Besetzung der jeweiligen Ressorts.

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass es grundsätzlich schwierig ist, wenn aktive Bundesliga-schiedsrichter eine Aufgabe im SRA übernehmen. Nichts desto trotz sind wir an jeder Art von Mitarbeit und Engagement, sowie an jeder neuen Idee interessiert, die das Schiedsrichterwesen in Hockeydeutschland weiter nach vorne bringt. Daher existieren keinerlei Einschränkungen in Bezug auf den möglichen Personenkreis.

Bei Interesse bitte bis zum 15. Mai 2019 eine Rückmeldung an Peter von Reth (vonreth@deutscher-hockey-bund.de) geben.

 

  

Peter von Reth
Vorsitzender des Schiedsrichter- und Regelausschuss
Mönchengladbach den 05.03.2019


 
Offizielle Mitteilungen
Bayern
Bereich: Alle
Jahr: 2019
» alle schliessen
» Vorjahr: 2018

In den letzten ...
» ... 14 Tagen
» ... 3 Monaten
» ... 9 Monaten
» Die Aktuellsten
» Alle Bereiche

BHV
» Geschäftsstelle
» Schiedsrichter
» Erwachsene Halle
» Erwachsene Feld
» Jugend Halle
» Jugend Feld
SHV
» Mitteilungen
DHB
» Vorstand
» Sport
» Jugend
» Schiedsrichter

Archiv

 

» Impressum   » Datenschutz © 2019 • hockey.de